Lost Horizons ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,01
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lost Horizons
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lost Horizons

8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,01 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
16 neu ab EUR 6,66

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Lost Horizons + The Infinite Wonders of Creati + Ascending to Infinity
Preis für alle drei: EUR 49,19

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Magic Circle Films Intl. (Alive)
  • ASIN: B0028RFBUM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 206.833 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Introspection
2. Virus
3. Dreamquest
4. Black rose
5. Lost horizons
6. Sospiro divino
7. Shades of eternity
8. Energy
9. Frozen star
10. Kyoto's romance
11. Too late
12. Dolphin's heart
13. Gothic vision

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cain1999 am 23. Juli 2006
Format: Audio CD
Unglaublich welchen Ideenreichtum Luca Turilli besitzt. Mit seinem neuesten Projekt "Dreamquest" eröffnet er dem Fan wieder eine völlig unterschiedlich Stilrichtung im Vergleich zu vorherigen Alben.

Diesmal wartet er mit einer Art elektronischem Symphonic Metal auf in dem er diesmal völlig auf den Gebrauch einer männlichen Stimme verzichtet und die Zügel einer bis dato nicht von ihm benannten Sängerin überlässt. Und die große Unbekannte, deren Namen wir wahrscheinlich nicht vor dem nächsten Album erfahren werden, ist ein echter Glücksgriff Luca Turillis. Sie beitzt eine unglaublich starke und wunderschöne Stimme. Vergleiche mit Tarja Turunens legendärer Stimme braucht sie nicht zu scheuen. Allein ihre Stimmgewalt in "Sospiro Divino" dürfte jeden davon überzeugen.

Luca Turilli spielt diemal nicht an der Gitarre, sonder zieht sich hinters Keyboard zurück, um von dort aus die Band zu unterstützen.

Nach mehrmaligem Hören kann ich dieses Album uneingeschränkt weiterempfehlen! Die Stücke sind abwechslungsreich und stimmig, mal balladenhaft, mal etwas rockiger, aber immer mit Ohrwurm-Qualität. Wo ich mich zum Beispiel in sein Album "Infinite Wonders of Creation" erst einhören musste, war ich bei diesem Album gleich von Anfang an begeistert. Da bleibt nur zu hoffen, dass "Last Horizons" auch ein Nachfolge-Album nach sich ziehen wird, wie es von Luca Turilli erhofft wird.

Anspieltipps: "Virus", "Sospiro Divino", "Frozen Heart" und das geniale "Gothic Vision"!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp Fahlteich am 18. Juni 2006
Format: Audio CD
Bereits das dritte Projekt läutet Luca Turilli mit "Dreamquest" ein, doch heuer ist der geneigte Hörer wachsam, wenn er das Genre hört, dem sich der Italiener diesmal verschreibt: Symphonic Metal, Electro Symphonic Metal, wie er es nennt, allerdings trifft das nur teilweise zu. Da Mr. Turilli diesmal das Keyboard anstatt der E-Gitarre übernimmt, fällt das Ganze dementsprechend gewichtig aus. Im Großen und Ganzen stimme ich aber weniger dem Begriff "Electro" zu; dazu überwiegt das Klassische, Orchestrale und letzten Ends Opernhafte, zu dem die noch unbekannte Sängerin "Myst" einen großen Teil beiträgt. Diese Mezzo-Sopranistin hält sich durchweg zwar meist auf Pop-Pfaden, doch hier und da schlägt das wahre Volumen ihrer Stimme durch und schafft mithilfe der gewaltigen Chöre, der stampfenden Riffs und den verzierenden Tastenspielereien eine Atmosphäre, die der "Within Temptation"s auf ihrem aktuellen Langspieler ebenbürtig ist.

Herauszuheben sind hierbei der Opener "Virus", der alle Geschütze auffährt, von treibenden bis melancholischen Stellen alles biete und trotz der (teilweise haarscharf vor der Überlastung stehenden) Effekthascherei stets Ohrwurm-tauglich bleibt sowie die zwei Balladen "Dolphin’s Heart" und das spanische "Sospiro Divino", das gar gänzlich dem "Opern"-Genre zuzuschreiben ist. Aber auch der Rest der knapp einstündigen CD mit ihren 12 (das Intro ausgeschlossen) Titeln weist kaum Durststrecken auf. Als einziges Manko wäre lediglich die Wiederholung der Refrains zu bemängeln, die meist zwar zugunsten des (gern gesehenen) Ohrwurmes in angemessener Zahl fuß, teilweise aber über die Strenge schlägt (Beispiel: "Energy") und wirkt als wöllte man die Spielzeit in die Länge ziehen.

Alles in allem eine mehr als verdiente 4 v. 5.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Llewellyn709 TOP 1000 REZENSENT am 21. April 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe bei dieser CD einfach mal aufgrund der anderen Rezensionen zugegriffen, ohne vorher etwas von Luca Turilli gehört zu haben - und es hat sich wirklich gelohnt. Mit Nightwish würde ich Dreamquest aber eigentlich nicht so sehr vergleichen, höchstens von der Qualität der Sängerinnen her. "Lost Horizons" ist etwas softer und poppiger, aber das ist absolut kein Nachteil. Fast jeder Song ein Ohrwurm; ich kann mich beim Anhören meistens nicht einmal entscheiden welcher mir am besten gefällt. Die Scheibe ist ein echtes Meisterwerk, wie ich finde. Hoffentlich gibt es bald Nachschub!

Nachtrag: die CD "The infinite Wonder of Creation" von Luca Turilli ist im selben Stil gehalten und mit derselben(!) Sängerin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. P., Santiago am 9. Juni 2006
Format: Audio CD
Nach 'Infitnite Wonders of Cration' kommt das neue Projekt von Luca Turilli mit einer neuen Band: Dreamquest. Die Entwicklung der musikalischen Richtung kann man durch seine letzten zwei Solo-Projekten erkennen. Diesmal ist nichts mehr von Power-metal zu hören. Und Luca Turilli ist nicht mehr an den Gitarrengriffs, er spielt jetzt die Keyboards. An der Gitarre spielt jetzt der französe Dominique Leurquin, der schon mal mit Rhapsody zusammengespielt hat. Die Drums werden wieder wie in dem Solo-Projekt von Hunrecke Rizzo gespielt und der Bass vom Co-Producer Sascha Paeth. Diesmal begeistert uns die Stimme von der immer noch unbekannten "Myst", ich kann kaum erwarten zu wissen, wer sie in Wirklichkeit ist!!!

Dieses Album besitzt kein schwaches Lied, aber es ist auch nicht jedermanns Sache. Die Fans von Luca Turilli werden keinesfalls enttäuscht sein.

Zum Empfehlung ist das 13. Lied des Albums Gothic Vision, das Lied ist Stark mit dem Gesang, und die Melodie hat geniale Abwechslungen! Dolphin's Heart ist eine sehr schöne Ballade aus dem Herzen vom Luca Turilli herausgenommen aus einem traurigen Ereignis an der Küste. Energie ist auch ein genailes Lied!!!

Eigentlich kann ich jedes Lied empfehlen. Für alle Nightwish Fans ist dieses Album zu empfehlen. Rhapsody-fans, die von The Dark Secret begeistert waren, werden dieses Album mit Sicherheit auch mögen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen