• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verpackung ist beschädigt. Artikel ist in ausgezeichnetem Zustand. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 17,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 8 Bilder anzeigen

Lost Girls: 3 Bde. im Schuber Gebundene Ausgabe – 26. Mai 2008


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 26. Mai 2008
EUR 75,00
EUR 75,00 EUR 62,13

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Lost Girls: 3 Bde. im Schuber + The League of Extraordinary Gentlemen Volume III: Century #1 1910 + League of Extraordinary Gentlemen, the - Volume Two
Preis für alle drei: EUR 91,71

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (26. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936480001
  • ISBN-13: 978-3936480009
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 17 - 18 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 31 x 23,4 x 7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 429.168 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan-niklas Bersenkowitsch VINE-PRODUKTTESTER on 3. Juli 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Das Hotel Himmelgarten.

Hier treffen drei bemerkenswerte Frauen aufeinander, deren Wege sich an diesem Ort kreuzen und die sich im Laufe der Handlung, vor allem sexuell, näher kommen. Es handelt sich dabei um die ehrwürdige Lady Alice Fairchild, Miss Wendy Potter geborene Durling("Darling" gerufen) und Misses Dorothy Gale aus Amerika, eine junge Frau vom Land. Wie sich später herausstellen soll, haben wir es hier mit den gealterten Versionen der Heldinnen aus den Kinderbüchern "Alice im Wunderland", "Peter Pan" und "der Zauberer von Oz" zu tun, deren Geschichten Melinda Gebbie und Starautor Alan Moore in Form erotischer Erlebnisse nacherzählen.

Eine kurze Anmerkung ehe ich die Rezension fortsetze. Lost Girls ist vor allem zwei Dinge: Teuer und ein Porno reinsten Wassers. Zwar anspruchsvoll und höchst raffiniert erzählt, aber immer noch ein Porno und das wollen Miss Gebbie und Mister Moore auch gar nicht abstreiten. Für unvorbereitete Naturen bedeutet das Folgendes: Es wird in jedem Kapitel zumindest einmal kopuliert, masturbiert und geblasen. Neben gleichgeschlechtlichen Verkehr, finden auch Inzest, Gruppensex und Pädophilie ihren Platz in der Geschichte um die verlorenen Mädchen, die sich durch das Erzählen ihrer allesamt traumatischen Erlebnisse "befreien" und sogar sexuell stimulieren um zum Schluss, trotz des drohenden ersten Weltkrieges positiv in die Zukunft zu sehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Muller on 17. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
This is an excellent book. It surely is pornographic, yet it is well-written, inventive and challenging. And it's a turn-on, too. It will, however, depict and discuss homosexuality, bisexuality, group sex, incestous consenting sex, and some other marginalized practice that might not be your cup of tea if you harbor strong judgement about them. I think this truly is a masterpiece of erotic fiction, because somehow, the stories are all interesting, while at the same time not hiding the intent of being a turn-on. Sometimes here and there, the Mooremaster might be a bit on the wordy side, but again, word and picture are in perfect harmony. Some of it is even subtle, which almost is a paradoxon for a pornographic strip. Maybe the best bit is a little thing about a couple where the man is a lot older and consistently ignorant of his wife's sexuality, in which the shadows of the otherwise domestic couple engage in the most active acts of fornication.
Adults only. Broad horizon on sexuality required. Great.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von breedstorm (Comic-Cookies Podcast) TOP 500 REZENSENT on 20. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Alan Moore mag ja aussehen wie der Sänger von Cannibal Corpse auf Extasy, aber in meinem persönlichen Comic-Olymp steht der Brite ganz oben. Nahezu alles, was er geschrieben hat, finde ich geil, z.B. Watchmen, Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman, From Hell, V für Vendetta usw.

Auch bei Lost Girls setzt er neue Maßstäbe, in krasser Art und Weise.
Wir erleben Dorothy aus "Der Zauberer von OZ", Wendy aus "Peter Pan" und Alice aus "Alice im Wunderland", wie sie kurz vor Ausbruch des 1. Weltkriegs aufeinander treffen. Nach und nach fallen die Damen übereinander her, und auch die restlichen Bewohner des österreichischen Hotels, in dem sie aufeinander treffen, werden nicht ausgespart. Das heißt in diesem Fall, daß in diesem aufwendig aufgemachten Schuber mit 3 HC Großbänden im Großformat mehr unterschiedliche Sexszenen vorkommen, als in einer mittelständischen Videothek.
Nebenbei erfahren wir, was den gealterten Damen Damen wirklich in den fantasievollen Geschichten ihrer Jugend passiert ist. Glaubt mir, nach diesem Buch sieht man Peter Pan, die Herzkönigin oder den ängstlichen Löwen mit anderen Augen.

Das Werk wird sicher nicht jeden Gefallen. Viele werden es auch aufgrund des Preises nicht erwerben. Andere wird das Thema Sex, was wirklich in jeder Spielart präsentiert wird (Homosexualität, Inzest, Sodomie etc.) schwer abschrecken. Und auch die Zeichnungen von Debbie Gibson, des Großmeisters Dauerfreundin, sind, obwohl in 15 Entwicklungsjahren entstanden, auch Geschmacksache, da sie einen verspielten Stil zeigt, der auch in ein Kinderbuch passen würde.
Trotzdem wird eine dichte Atmosphäre geschaffen, der man einfach folgen muß. Egal, ob man interessiert oder abgestoßen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan-niklas Bersenkowitsch VINE-PRODUKTTESTER on 5. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Das Hotel Himmelgarten.

Hier treffen drei bemerkenswerte Frauen aufeinander, deren Wege sich an diesem Ort kreuzen und die sich im Laufe der Handlung, vor allem sexuell, näher kommen. Es handelt sich dabei um die ehrwürdige Lady Alice Fairchild, Miss Wendy Potter geborene Durling("Darling" gerufen) und Misses Dorothy Gale aus Amerika, eine junge Frau vom Land. Wie sich später herausstellen soll, haben wir es hier mit den gealterten Versionen der Heldinnen aus den Kinderbüchern "Alice im Wunderland", "Peter Pan" und "der Zauberer von Oz" zu tun, deren Geschichten Melinda Gebbie und Starautor Alan Moore in Form erotischer Erlebnisse nacherzählen.

Eine kurze Anmerkung ehe ich die Rezension fortsetze. Lost Girls ist vor allem eines: Ein Porno reinsten Wassers.

Zwar anspruchsvoll und höchst raffiniert erzählt, aber immer noch ein Porno und das wollen Miss Gebbie und Mister Moore auch gar nicht abstreiten.

Für unvorbereitete Naturen bedeutet das Folgendes: Es wird in jedem Kapitel zumindest einmal kopuliert, masturbiert und geblasen. Neben gleichgeschlechtlichen Verkehr, finden auch Inzest, Gruppensex und Pädophilie ihren Platz in der Geschichte um die verlorenen Mädchen, die sich durch das Erzählen ihrer allesamt traumatischen Erlebnisse "befreien" und sogar sexuell stimulieren um zum Schluss, trotz des drohenden ersten Weltkrieges positiv in die Zukunft zu sehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen