True Blood 7 Staffeln 2014

Amazon Instant Video

Staffel 7
(7)
In HD erhältlich

5. Lost Cause AGES_16_AND_OVER

Sookie wird zur Gastgeberin einer Mainstreaming-Party in Bon Temps. Eric und Pam machen sich nach Dallas auf. Andy trifft eine folgenreiche Entscheidung; Jessica und James gelangen an einen entscheidenden Punkt; Bill erinnert sich an menschliche Zeiten.

Laufzeit:
58 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Lost Cause

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 7

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Howard Deutch
Staffel-Jahr 2014
Studio HBO
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von *Hayley* am 25. August 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Gerade habe ich die letzte Folge dieser tollen Serien gesehen. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass es nicht mehr weiter geht. Aber die Handlung hat sich ja in der 6. Staffel schon in eine Richtung bewegt, die langsam das Ende eingeläutet hat.
Sookie, Bill, Eric, Jason und all die anderen haben so viel erlebt und durchgemacht, dass es langsam Zeit wurde ihnen einen Abschluss ohne weitere Katastrophen und Leiden zu gewähren.

Der kleine Zeitsprung am Ende der 6.Staffel hat die neuen Strukturen in Bon Temps gezeigt. Sookie ist mit Alcide zusammen, Sam setzt sich, zum Schutz vor Hep V infizierten Vampiren, für Zweckbeziehungen zwischen Menschen und Vampiren ein, Eric's Schicksal ist unbestimmt, als er plötzlich anfängt zu verbrennen...

Die Erwartungen an diese finale Staffel gehen sicherlich bei vielen weit auseinander. Auch musste diese Staffel schon viel Kritik einstecken. Es gebe zu wenig Action, eine Handlung ist nur zu erahnen, die Charaktere sind farblos und langweilig geworden und noch so einiges mehr.
Diesen Punkten kann ich nur widersprechen. Selbstverständlich ist diese Staffel anders als z.B. die 1. Staffel, wo noch alles neu und voller Geheimnisse war.
Dies ist ein 10 Folgen langer Abschied, um die Entwicklung eines jeden Charakters zu einem runden Abschluss zu bringen. Ein großes Finale, das sich mit einem Knall verabschiedet, darf man nicht erwarten.

Durch die Hep V-Vampire gibt es in den ersten Folgen zwar wieder eine "böse Partei" zu bekämpfen, nur gestaltet sich das hier nicht so aufregend wie in den anderen Staffel, als gegen die Königin, Maryann, Russell Edgington, Marnie/Antonia, die Autorität oder Warlow gekämpft wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pia-Lin Höppner am 15. Oktober 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Es ist ok, dass diese Staffel auf Englisch ist. Mit dem Untertitel kann man sich gut reinhören und kommt gut mit. ABSOLUT MIES IST, das ab Folge 8 Schluss ist... das lässt weder der Preis vermuten, noch die Rezensionen anderer Kunden. Es gibt auch keinerlei Hinweis, ab wann die fehlenden Folgen “verfügbar“ sein werden und ob man dann noch extra zahlen muss. Das ist sehr schlechtes Geschäftsgebaren.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Drosera am 5. September 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
schreiben die Macher von True Blood selbst und so ist es wirklich... Leider - dieses Friede-Freude-Eierkuchen Ende am Schluß passt so gar nicht zu der Serie, wo es immer nicht sehr zimperlich zur Sache ging, sei es beim Sex oder beim Blutsaugen ...
Nicht nur, dass ein Hauptprotagonist nach dem anderen stirbt (der Gipfel: Bill legt sich in sein Menschengrab mit einem Bild von sich und seiner Tochter auf der Brust, nachdem er das Heilmittel verschmäht hat und Sookie muss ihn mit dem Holzpflog ins Jenseits befördern - die Sauerei kann man sich vorstellen, wenn man die Sendung kennt ...); Eric wird zum Supergeschäftsmann, nachdem er die japanischen Geschäftspartner in bester Manie eleminiert hat (wie er allerdings das Feuer aus der Vorstaffel überlebt hat, bleibt im Dunkeln) und führt mit Pam sein wohlverdientes Never-ending-Leben weiter als Retter der Vampire.
Die einzige Gerechtigkeit erfährt die Schlampe Sahra Newlin, die fortan als "Lebendheilquelle" feilgeboten wird ...
Bleibt nur zu hoffen, dass Sookie nun glücklich wird und sich und ihrem neuen (Menschen?)freund und auch die anderen an der großen Tafel am Ende endlich ihren Frieden finden ;-)
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es (hoffentlich) irgendwann weitergeht, denn es gäbe noch ein paar Überlebende mit denen man eine schöne Fortsetzung spinnen könnte, ansonsten bleibt nur: immer wieder mal anschauen und genießen, was war...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eulenkind am 3. August 2014
Format: Amazon Instant Video
True Blood ist für mich aktuell die Serie mit dem höchten Suchtfaktor und das liegt nicht nur an sehr guten Cliffhängern. Sie ist für jeden geeignet, der mit sehr viel Blut, noch mehr nackten Tatsachen und dem ein oder anderen Splattereffekt umgehen kann und natürlich sollte man eine Vorliebe für Vampire und andere Fantasy-Figuren haben. Ganz klar allerdings: nicht jede Staffel ist gleich gut. Gerade in den letzten beiden Staffeln (5 und 6) wird es ab und an zu abgedreht (für meinen Geschmack). Nichtsdestotrotz lässt einen die Serie nicht los. Ich kann sie auf jeden Fall nur weiter empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen