Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Win, Lose Or Draw

Win, Lose Or Draw

14. September 1998

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 9,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 9,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
5:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
2:43
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
4:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
14:27
Nur Album
7
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. Juni 2003
  • Erscheinungstermin: 26. Juni 2003
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 1975 The Island Def Jam Music Group
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 38:27
  • Genres:
  • ASIN: B001SPQ07S
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.910 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hobo's Mojo am 26. Juli 2007
Format: Audio CD
Nein, bei mir ist kein ALLMAN BROTHERS BAND-Revival ausgebrochen, auch wenn meine letzten Rezi's diesen Schluß nahe legen könnten. Die ABB war mir schon immer wichtig, wie auch LYNYRD SKYNYRD, und durch all die tiefen Täler bin ich unverzagt an ihrer Seite geblieben. Nein: ich stelle nur die LP's, die mir nicht ganz so wichtig waren, auf CD's um, da die Preise im Keller sind ;-))
"Win, lose or draw" war damals -1975- meine erste Scheibe von der ABB, und sie hatte mich umgehauen. Gut, das habe ich dann, nachdem ich die vorher erschienenen LP's gehört hatte, sehr schnell relativieren müssen, aber zu so einem, für mich maßgeblichen, Opus behält man sein ganzen Leben lang eine besondere Beziehung. Ein Witz, daß ausgerechnet "WLoD" mit #5 der Billboards-Charts die dritthöchste Platzierung einer Southern-Band erreichen konnte.

Man konnte nicht mehr miteinander - so ließe sich die "Win,lose or draw" am treffendsten überschreiben. Wie im nachhinein herauskam, waren da selten mehr als zwei Musiker gleichzeitig im Studio - Gregg Allman gar immer alleine!! Warum? Nun, Gregg Allman hatte die Drogen-Fahndung am Hals und um denselben aus der Schlinge zu ziehen, hatte er seinen Pusher, dem vormaligen stellvertretenden Roadmanager der ABB, schwer belastet. Die anderen Bandmitglieder nahmen ihm das sehr übel und das war dann auch der entscheidende Sargnagel für die ABB.
Das erklärt den sterilen Sound auf "Win, lose or draw": es hört sich halt anders an, wenn eine "echte" Band im Studio zugange ist - bei einer Band, die wie die ABB von jammigen Elementen lebt, allemal.

Normalform erreicht keine der Akteure auf der "Win, lose or draw".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TrueGravity am 1. Juni 2009
Format: Audio CD
Für mich ein starkes Album in typischer Allman-Tradition aus ihrer zweiten bzw. dritten Line-Up-Phase (nach Berry Oakleys Tod war nun auch der Bass neu zu besetzen).
Chuck Leavell als zweiter Tastenspieler verschaffte dem ABB-Sound mehr Breite und Leichtigkeit, setzte aber auch schöne Solo- und Zweitstimmen-Akzente zu Dickey Betts einziger (und einzigartiger) Gitarre. Zu erwähnen auch Lamar Williams am Bass, der seinem verstorbenen Vorgänger alle Ehre macht.
Butch (The Freight Train) Trucks sowie Jaimoe mit seinem herrlich jazzigen Zuspiel sind für mich der unerreichbare Zenit bezüglich Drums.
Die ganze ABB-tyische Palette wird serviert, mit Win, Lose or Draw eine unter die Haut gehende Gregg-Allman-Ballade und mit High Falls, dem obligatorischen Instrumental, ein herrlicher Jam. Auch hier Chuck Leavells E-Piano-Solo ein Highlight. Dickey Betts Gitarrenspiel und vor allem sein typischer, fast cleaner Sound gehen unter die Haut.
Wer diesen nicht mehr so rauchig-bluesigen, dafür eher jazzigeren Sound mag, auch wer sich für die verschiedenen Phasen dieser Band interessiert, darf getrost zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden