Menge:1
Loriot - Gesammelte Werke... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,88 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Loriot - Gesammelte Werke (7 DVDs)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Loriot - Gesammelte Werke (7 DVDs)


Preis: EUR 49,89 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 45,75 13 gebraucht ab EUR 11,50
EUR 49,89 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 4 auf Lager Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Loriot - Gesammelte Werke (7 DVDs) + Loriot - Die vollständige Fernseh-Edition - Alle Sketche und Cartoons aus 40 Jahren [6 DVDs]
Preis für beide: EUR 76,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Vicco Bülow, Evelyn Hamann
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch
  • Anzahl Disks: 7
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 4. November 2005
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 594 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000BHREBA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.753 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Gesammelte Werke aus Film und Fernsehen"
"Ödipussi"
Paul Winkelmann (Loriot) hat vor drei Jahren die Leitung des familieneigenen Möbel-und Dekorationsgeschäft übernommen. Trotz seiner 56 Jahre lebt er in offensichtlich glücklicher Abhängigkeit von seiner Mutter Louise(78)(Katharina Brauren). Der Haussegen hängt schief, als sich Paul eine eigene Wohnung mietet und sich zum ersten Mal in seinem Leben für eine andere Frau zu interessieren beginnt. Die Auserwählte ist Margarethe Tietze (Evelyn Hamann), eine ebenfalls nicht mehr ganz junge, alleinstehende Diplom-Psychologin, die offensichtlich auch noch nicht völlig unabhängig von ihren Eltern ist. Als es Paul gelingt, Margarethe zu einem gemeinsamen Wochenende in Italien zu überreden, kommt es zwischen Mutter und Sohn zur ersten bedeutenden Spannung seit 56 Jahren. Die bald daraufhin stattfindene Zusammenführung der Familien Tietze und Winkelmann führt nicht zum gewünschten Erfolg, sondern endet in einer gesellschaftlichen Katastrophe. Gerade noch rechtzeitig gelingt es Paul, das Steuer seines Lebens herumzuwerfen.
Laufzeit: 84 Min.
Produktionsjahr: 1987
Regie: Loriot, Vicco von Bülow;
Darsteller: Loriot, Rosemarie Fendel; Evelyn Hamann, Katharina Brauren, Edda Seippel, Richard Lauffen, Vicco von Bülow;
"Pappa Ante Portas"
Jeden Rabatt ausnutzend, beschert Einkaufsdirektor Heinrich Lohse seiner Firma Schreibmaschinenpapier für die nächsten 40 Jahre im voraus. Daraufhin vorzeitig in Ruhestand versetzt, steht Pappa mittags vor der Haustür und verkündet die "freudige" Überraschung: "Ab sofort werde er seine Erfahrungen dem Haushalt und der Familie zur Verfügung stellen." Loriot in Bestform! Mit seinem unnachahmlichen Humor versteht er es wie kein anderer die Tücken des normalen Alltags aufzuspüren und mit Liebe zum Detail zu profitieren.
Laufzeit: 86 Min.
Produktionsjahr: 1991
Regie: Loriot, Vicco von Bülow;
Darsteller: Loriot, Evelyn Hamann, Gerrit Schmidt-Voss, Hans Peter Korff, Ortrud Beginnen, Inge Wolffberg, Hans Günther Martens, Vicco von Bülow, Dagmar Biener;
"Sein großes Sketch-Archiv" (4 DVDs)
Wie lauten sie, die wirklich wichtigen Fragen unserer Zeit? Was ist ein Familienbenutzer? Wie teilt man einen Kosakenzipfel? Was frisst die Steinlaus während der Schwangerschaft? Dies und vieles mehr beantwortet Loriot in seinem großen Sketch-Archiv.
Mit von der Partie: Seine bessere "Sofa-Hälfte" Evelyn Hamann und "Lottemann" Heinz Meier. Zusammen mit vielen anderen bekannten Gesichtern sorgen sie für ein Pointenfeuerwerk sondersgleichen. Vom Jodeldiplom bis zum Nudelproblem, - von Kalbshaxen, der Rennbahn, englischen Ansagen und Herren im Bad - die Kabinettstücke aus 25 Fernsehjahren wurden von Loriot zusammengestellt, dem Mimen, Autor und Regisseur in einer Person.
Und für den Zuschauer erschließt sich endlich der Unterschied zwischen Fernsehwahn und -wirklichkeit.
Laufzeit: 335 Min.
"Loriots 80. Geburtstag"
Vicco von Bülow, der Großmeister des feinen Humors, feiert seinen 80. Geburtstag. "Alles, bloß keine Gala" wünscht er sich - daher hat er vorsichtshalber die Regie seiner Geburtstagssendung selber übernommen und gewährt uns Einblicke in sein ganz privates Universum aus Menschen und Möpsen.
Zum runden Geburtstag sehen wir eine sehr persönliche Auswahl seiner Lieblingsszenen aus dem umfangreichen Sketch-Archiv, privaten Super-8-Filmen sowie ganz neues Material, z.B. ein Talkrunde, die - natürlich ergebnislos - die berechtigte Frage "Fernsehen, ja oder nein?" diskutiert. Und zum Schluss der Sendung können wir ein Wiedersehen mit einem gewissen Paar in einem italienischen Restaurant feiern, wo der richtige Umgang mit Nudeln auch nach 30 Jahren Mühe bereitet.
Laufzeit: 89 Minuten
Produktionsjahr: 2004
Regie: Loriot

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Komik Loriots bezieht sich auf so typisch deutsche Verhaltensmuster, daß ihnen im Ausland nur eine geringe Resonanz zukommt. Wir Deutschen allerdings werden so exakt in den Figuren der Sketsche getroffen, daß aus bloßer Identifikation auch verständnisvolle Liebe zu ihnen wird. Gebens wir es zu : ohne Loriot wäre diese Land kaum vorstellbar, so sehr ist er Teil unserer Kultur. Die Sendungen hätten auch auf 3 Discs Platz gefunden, aber bei dem günstigen Gesamtpreis, kann man die Vier-DVD-Box keinesfalls als preistreiberisch intendiert bezeichnen.

Bild: Die TV-Produktionen aus den Siebzigern versprühen natürlich nicht die Farbenpracht und den Kontrast einer Kinoproduktion, sind aber sichtlich gut erhalten und weitgehend rauschfrei. Die Schärfewerte entfalten sich sogar einen Tick oberhalb von VHS-Werten. Die Farben orientieren sich oft an matten Erdtönen und sind nur schwach gesättigt.

Ton: Der originale Monoton zieht an Satzenden einige Rauschfahnen durch einen Dolby-Kompander nach sich. Dies ist aber typisch für TV-Sendungen in dieser Zeit. Die Stimmen kommen klar verständlich aus dem Center und den Frontboxen. Die Verwendung von Doppelmono ist weitsichtig und offeriert ein größeres Volumen, als die simple Verwendung von 1.0 Mono. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sub_Rosa am 9. Oktober 2006
Format: DVD
Waren das noch Zeiten, als das Genre Humor nicht allein durch Comedy besetzt war und durch ebenso feinsinnige wie intelligente Menschen wie Loriot dargeboten wurde statt durch spätpubertäre Klassenkasper. Schade auch, dass "das Publikum" diese Entwicklung durchgehen ließ, denn damit ist ein wertvolles Stück deutschen Kulturgutes - zumindest vorübergehend - im Schwinden begriffen.

So muss der an fein gesetzten Pointen Interessierte leider auf das Archiv vergangenen Anspruchs zurückgreifen und damit zum Beispiel auf diese herrliche Sammlung des humoristischen Meisterwerks Loriots. Der Pirol war stets ein Meister darin, den Kampf gegen Spießigkeit und die Tücken des Alltags mit der feinen Klinge des humoristischen Floretts zu fechten - und den karrikierten Gegner mit dieser spitzen Waffe durch feinsinnige Bloßstellung wehrlos kapitulieren zu lassen. Wo Slapstick und Comedy mit der Humor-Keule auf tiefere Regionen zielen trifft Loriots Florett den Verstand - so er einem gegeben ist. Das Zwerchfell treffen sogar vielleicht beide, aber Loriots Treffer bleiben länger haften und sitzen tiefer!

Hier nun also das gesammelte Schaffen Vicco von Bülows, alias Loriot, auf DVD. Jeder findet seinen Lieblings-Loriot wieder; Sketch-Klassiker wie der Lottogewinner, die Nudel oder "das Bild hängt schief" begeistern neben aus-gezeichneten Cartoon-Dialogen zwischen Herrn Dr. Klöbner, Herrn Müller-Lüdenscheid und anderen Knollennasen. Dazu gibt es selbstredend auch die beiden Kinofilme. Eigentlich fehlen nur Wum und Wendelin, - insbesondere da die DVD-Box den Titel "Der Große Preis" durchaus verdient hat. Aber dieser marginale Makel wird mehr als aufgewogen über die Freude an der nun dauerhaften Freude an Loriots humoreskem Lebenswerk. Das Fazit ist eine Abwandlung des bekannten Klavier-Sketches: Das ist ein Geschenk von Vicco aus Bülow. Eine Box, eine Box - Loriot wir danken Dir!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schimmelreiter am 11. April 2006
Format: DVD
Oftmals wird an uns Deutschen im Ausland (unter anderem)bemängelt, wir hätten keinen oder wenn, dann einen sehr eigenartigen Humor. So auch ein Freund von mir, der Mitte der 80er Jahre aus Schottland nach Berlin kam, um hier zu studieren. Wir lernten uns an einer Sprachschule kennen, an der er unterrichtete (ähnlich dem Sketch "Jodeldiplom), freundeten uns an und entdeckten viele Gemeinsamkeiten. Nur beim Thema Humor schien es, als lebten wir in unterschiedlichen Welten. Denn während ich ein großer Fan von Monty Python war und den britschen Humor sehr schätzte, kannte Jim den humorigen Deutschen nur als betrunken-gröhlenden Karnevalsnarren oder den Humor a la Heinz Schenk. Bis ich ihm "Loriot's 60.Geburtstag" zum ersten Mal vorspielte. Er war begeistert, wie feinsinnig dieser begandete Künstler in seinen Sketchen das so typisch "Deutsche" herausmodelierte, absurde Charakterzüge in alltäglichen Situationen bloßstellte und dabei nie die Grenzen des guten Geschmacks überschritt.
Nie hat ein deutscher Humorist besser unsere (Un-)Tugenden erkannt (das allein haben sicher viele schon vorher) UND diese uns dann derart liebevoll als Spiegel vorgehalten. Nicht Bitterkeit, Sarkasmus oder Absurdität sind seine Hilfsmittel, vielmehr ist es die peinlich genaue Beobachtung des deutschen Wesens in alltäglichen Situationen, hier und da leicht überzeichnet und bestenfalls mit leiser Ironie ein wenig herausgestellt, die ihm unentliche Anregungen für seine Hoppenstedts, Hallmackenreuthers, Vic Dorn, Victor Schmoller etc. lieferte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von aladdin_sane am 16. November 2006
Format: DVD
Unlängst war ich zu einem Vortrag über britischen Humor eingeladen. Im Vorwort meinte der Redner, die Deutschen täten sich in Sachen Humor etwas schwer. Seine Aussage bezog sich auf den Humor der derzeitigen deutschen Medienlandschaft. Als daraufhin seitens des (teilweise deutschen) Publikums der Name Loriot fiel, musste der Redner schmunzeln. "Mit dem ist es natürlich etwas anderes", kam die Antwort. "Auf den sind wir Briten ziemlich neidisch."

Kaum ein anderer hat den deutschen Humor so stark geprägt wie Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow - oder einfach nur kurz "Vicco" -, der unter dem französischen Namen seines Wappenvogels (dem Pirol) Medien-Geschichte geschrieben hat. Mit tiefsinnigem Wortwitz und genialer Beobachtungsgabe, die uns allen tagtäglich den Spiegel vorhält (ohne dabei zu beleidigen, wohlgemerkt), versteht es Loriot nicht nur, sein Publikum zum Lachen zu bringen, sondern regt auch gleichzeitig zum Nachdenken an. Wer hat sich z. B. nicht schon an Heilig Abend im Kreis seiner Lieben an die Familie Hoppenstedt erinnert, oder beim Köpfen des Frühstückseis darüber gerätselt, ob es denn nun WIRKLICH viereinhalb Minuten gekocht hat? Seit ich "Pappa ante portas" gesehen habe, kann ich in keiner Metzgerei mehr ein Glas Senf kaufen, ohne unweigerlich schmunzeln zu müssen, ebenso geht es mir beim Kauf von Papier und Bleistiften.

Ja, Loriot hat deutliche Spuren hinterlassen, denkt man nur einmal an gewisse Redewendungen, die manche Mitmenschen sofort als eingefleischte Loriot-Fans enttarnen - sei es nun "Da hab ich was Eigenes", "ins Essen gequatscht", "Nun lassen Sie doch mal das Kind nach vorn" oder "Es saugt und bläst der Heinzelmann ...", um nur ein paar wenige zu nennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden