summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Menge:1
I Look To You ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,27
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: right now!
In den Einkaufswagen
EUR 11,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • I Look To You
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

I Look To You

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

154 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. August 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 7,55
EUR 2,07 EUR 0,88
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
30 neu ab EUR 2,07 17 gebraucht ab EUR 0,88

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

I Look To You + Just Whitney + I'm Your Baby Tonight
Preis für alle drei: EUR 21,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. August 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Arista Usa (Sony Music)
  • ASIN: B002IJKR1I
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (154 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.726 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. We're Getting Stronger
2. Nothin' But Love
3. Call You Tonight
4. I Look To You
5. Like I Never Left
6. A Song For You
7. I Didn't Know My Own Strength
8. Worth It
9. For The Lovers
10. I Got You
11. Salute

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Man muss vorsichtig sein mit Superlativen, aber in diesem Fall stimmen sie wirklich. Am 28.8. tritt eine Musiklegende wieder in das Licht der Öffentlichkeit, die - was ihre künstlerischen und kommerziellen Erfolge über die letzten 25 Jahre angeht - ihresgleichen sucht: Whitney Houston! Das jahrelange Warten auf das große Comeback-Album der US-Amerikanerin hat an diesem Tage sein Ende, denn am 28.8. veröffentlicht die Diva ihr fantastisches neues Album "I Look To You". Das Album entstand wie schon die früheren Houston-Alben (Ausnahme: "Just Whitney" aus dem Jahr 2002) unter der Ägide ihres Entdeckers, der Record-Industry-Legende Clive Davis. Zu den anderen Kollaborateuren gehören u.a. Alicia Keys, Akon, R. Kelly (der den powerballadigen Titelsong schrieb), David Foster oder die norwegische R&B-Hitfabrik Stargate - alles Namen, die für große Hits stehen. Momentan werden noch zwei große deutsche TV-Shows in den Whitney-Zeitplan der kommenden Wochen und Monate eingepasst, aber eines ist jetzt schon sicher: Whitney is be back, stronger than ever!

Amazon.de

Die Redewendung vom Phönix, der sich aus der Asche erhebt, steht für einen kaum erwarteten Neubeginn nach einem totalen Zusammenbruch, -so wie im Fall von Whitney Houston. Eigentlich weiß man gar nicht, wem man dafür zuerst gratulieren soll; der Sängerin selbst oder ihrem Publikum, das jetzt in den Genuss von I Look To You kommt, ihrem ersten Studioalbum nach sieben Jahren musikalischer Funkstille. Dass es nicht das Prädikat “lang erwartet“ trägt, liegt schlicht daran, dass kaum noch jemand mit einem Comeback zu rechnen gewagt hätte, in Anbetracht der Tatsache, dass eine Radiomeldung im Jahr 2001 ihren Tod bekanntgab. Was beileibe nicht abwegig gewesen wäre, aufgrund häufiger Schlagzeilen über Alkohol, Drogen und Ehezwist, abgesagter Auftritte und ihrer ausgemergelten Erscheinung in der Öffentlichkeit. Eine Falschmeldung glücklicherweise, denn Whitney Houston hat heute das Steuer wieder fester denn je in der Hand. Schon das allein macht I Look To You lohnenswert, doch kommt hinzu, dass sich auf dem Album 11 ausgesprochen hörenswerte Songs befinden, die den Ruf der "Queen Of All Divas" fortschreiben. So atmet beispielsweise der Track “A Song For You“ unverkennbar einen Hauch der legendären Shirley Bassey. Wer jedoch glaubt, Whitney Houston habe nach überstandener Lebenskrise mit 45 Jahren nichts Besseres zu tun gehabt, ein möglichst bedeutungsschwangeres Album aufzunehmen, der irrt sich gewaltig. Ihr Lebensgefühl ist auf Disco programmiert, was gleich der Eingangssong “Million Dollar Bill“ aber auch “For The Lovers“ aufs Schönste belegen. Gerade das Fehlen von jeglichem Pathos macht Album samt Interpretin so erfrischend sympathisch. Das schließt ein gewisses Maß an Romantik keineswegs aus, wie Balladen “I Look To You“ und “I Didn’t Know My Own Strenght“ in ihren dezenten Streicherarrangements eindrucksvoll beweisen. Soul-Qualitäten offenbaren sich in “A Song for You“, während “Like I Never Left“ (featuring Akon) und “Worth It“ herrlich entspannten Groove bieten. - Andreas Schultz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karlheinz TOP 500 REZENSENT am 13. Oktober 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ja es stimmt durchaus das die Stimme nicht mehr die gleiche Qualität hat, sondern sie hat tatsächlich ein wenig gelitten, aber das macht dem Album nicht wirlich was aus. Es ist ein gelungenes Comeback eines wirklichen Weltstars.

1. Million Dollar Baby
Ist eine eingänger Popsong mit Souleinfluß der das Album eröffnet und gleich zu überzeugen weiß.

2. Nothin' but love
Weiter geht es mit einem schnellen Song und einige Beats mehr. Der Titel ist nun komplett im Popbereich anzutreffen und ebenfalls überzeugt, auch wenn Whitney hier gesanglich nicht überzeugt.

3. Call you tonight
Nun bewegen wir uns in etwas langsameren Gefilden. Whitney nimmt ein wenig das Tempo heraus und überzeugt das erste mal so richtig mit ihrem unverkennbaren Gesang.

4. I look to you
Nun die erste Ballade und sofort ist Whitney da und auch wenn die Stimme nicht mehr ganz so wie zu ihren besten Zeiten ist, dass ist wieder ein absoluter Übertitel der zu ihren besten Überhaupt gehört. Hier wird alles richtig gemacht - Welcome back Whitney

5. Like I never left
Duet mit Akon, zeitgemäßer Song mit klasse Gesang und durchaus eingängig.

6. A song for you
Sehr langsamer Anfang und dann legt sie richtig los und es wird ein richtiger Kracher, stark gemacht und sehr spannend.

7. I didn't know my own strength
Die nächste Ballade und ein absolute Gänsehaut Nummer, bewegt sich auf dem gleiche hohen Niveau wie "I look at you".

8. Worth it
Starker Song der nach der Ballade sehr gut paßt und den guten Gesamteindruck bestätigt.

9.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Wittenburg am 28. August 2009
Format: Audio CD
Man ist versucht, alleine dafür Sterne zu vergeben, dass Ms. Houston überhaupt noch ein Album herausbringen konnte. Wie bei vielen Stars hatte am Ende die persönliche, und öffentlich zur schau gestellte, Tragödie das grandiose Talent verdeckt.
Nun, in Form geliftet und retuschiert, gibt sich auch das neue Album "I Look To You" ohne wehmütigen Blick zurück. Wer sich ein wenig autobiografische Introvertiertheit erhofft hat wird enttäuscht - mit Hochglanzproduktion und überraschend vielen Uptempo-Songs wischt das Album die schlechten Zeiten einfach weg. Wie Janet Jackson und Madonna sind es vor allem angesagte Produzenten und Songwriter, mit deren Hilfe die siebenjährige Lücke übersprungen werden soll.
Gleich die von Alicia Keys geschrieben Single "Million Dollar Bill" mit entspanntem Siebziger-Disco lockt in das Album hinein, verspricht aber eine Qualität, die oft unterboten wird. Danach findet sich zu viel Konfektionsware, die jedes x-beliebige schwarze Mäuschen hätte singen können. Hier wird die überragende Größe der Diva für einen schnellen Hitparadenerfolg geopfert.
Besticht "Nothin But Love" noch mit schimmernden Synthies und verschwenderischen Chören, ist schon "Call You Tonight" mit seinen billigen Keyboardgitarren ein dröges Standardteil aus dem R&B-Regal und auch "Worth It" wiederholt lediglich Blaupausen aus den Achtzigern. Donnie Hathawys "A Song For You" steigert sich nach einem hektisch weggesungenen Anfang zu einer veritablen Househymne.

Interessant: Aus der Stimme lässt sich die Vergangenheit auch mit aufgemotzter Technik nicht völlig tilgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cheswick am 30. August 2009
Format: Audio CD
Für ihr Comeback scharte Whitney Houston zahlreiche sturmerprobte Mitstreiter um sich. R. Kelly und Alicia Keys steuerten Songs bei, unter den Produzenten finden sich erfolgverwöhnte Namen wie StarGate, Tricky Stewart, Akon und Swizz Beatz: Da sollte doch eigentlich nichts schief gehen können bei Whitneys Comeback,
Umso ärgerlicher, dass die Tracks schlicht und einfach langweilige Massenpampe sind und Whitney sich kaum einmal aus diesen Fesseln lösen kann.
Da werden immer wieder absehbare Piano- und Synthiestreicher-Sequenzen eingebaut und die teilweise schäbigen Disco-Beats machen das Ganze auch nicht besser.
"A song for you" bildet den Tiefpunkt dieses Werks, ein nervender Möchtegern-Soultrack, der beweisen möchte, wie gut Houston noch bei Stimme ist. Und gerade das misslingt.
Da wollte man auf Nummer sicher gehen und hat gerade deswegen alles versemmelt!
Denn Whitney kann singen, und zwar wie, nur lässt man sie auf diesem Album viel zu selten zeigen , was sie kann.
So bleibt am Ende ein schaler Beigeschmack und das Fazit: Mehr Masse als Klasse, Comeback leider misslungen.
"Whitney is be back, stronger than ever!" heissts im Kurzbeschrieb zu dieser CD. Das ist anmassend und eine Beleidigung für das, was Whitney Houston früher gemacht hat, als sie noch wirklich gut war!
Der Dame hätte ich Besseres gegönnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von soulmate am 1. September 2009
Format: Audio CD
So, nun ist das neue Album endlich da, konnte es kaum noch abwarten, schließlich wurde bereits vor 3 Jahren ein neues Album angekündigt.Ich habe das Album mittlerweile diverse Male gehört und bin echt begeistert. Klar, ihre Stimme hat sich verändert, Madame ist mittlerweile schließlich 46 Jahre alt...und ihr Lebensstil der letzten Jahre hat sicher auch nicht positiv dazu beigetragen. Trotzdem ist ihre Stimme definitiv noch da. Tiefer (manchmal sogar etwas rau) aber Kraft und das gewisse Etwas, was sie immer von den anderen sog. Soul-Diven abgehoben hat, sind immer noch sehr präsent. Man erkennt die Stimme immer noch sofort. Und es wird größtenteils darauf verzichtet, die Stimme mit Technik aufzupeppeln.

Zu hören kriegen wir eine klassische Whitney Houston im zeitgemäßen Gewand, die Gott sei Dank nicht versucht, verzweifelt jung und hip rüberzukommen und sich dafür die entsprechenden Gangsta-Rap-Produzenten (s. Madonna, Mariah...) ins Boot geholt hat. Dieses Plus ist aber gleichzeitig auch die Schwäche des Albums. Wie von Clive Davis im Vorfeld angekündigt, wollte man keine Kompromisse oder Veränderungen (Risiken) eingehen. Nach der langen Zeit hätte man sich schon gewünscht, mal was Neues/Anderes zu hören (z.B. etwas Blues oder Jazz), das Talent und die Erfahrung hat sie definitiv.

Trotzdem ist das Ergebnis sehr überzeugend und bei dem Medien-Hype wird das "Comeback" auf jeden Fall klappen.

Zu den Songs:

Million Dollar Bill - Ein klasse Up-Tempo Song mit Anleihen an die 70er, geschrieben u.a. von Alicia Keys. Den Einfluss hört man auch deutlich. Die Stimme ist kraftvoll, wenn auch nicht immer 100 %ig sicher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
so kennt man whitney 2 14.02.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden