Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,39

oder
 
   
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Long cold winter (1988) [Vinyl LP]

Cinderella Vinyl
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Cinderella-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Cinderella

Fotos

Abbildung von Cinderella
Besuchen Sie den Cinderella-Shop bei Amazon.de
mit 29 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (17. Oktober 1990)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polygram Records
  • ASIN: B00008FK3E
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 293.912 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Die mit "Bad Seamstress Blues" betitelte Einleitung, welche vor allen Dingen durch eine groovige Slidegitarre und die Country-angehauchten Mundharmonika-Klänge überrascht, geht nahtlos in den Opener "Fallin' Apart At The Seams" über, welcher sogleich den ersten Höhepunkt von Long Cold Winter darstellt. Ein frech und rotzig nach vorne abgehender Rocker, der wirklich ordentlich in den Hintern tritt.

Dies zieht sich durch das komplette Album der vier Sleaze-/Glam-Rocker, die mit Stücken wie "Gypsy Road", der Ballade "Don't Know What You Got (Till It's Gone)", "The Last Mile", dem Titeltrack "Long Cold Winter" oder "Fire And Ice" überragende Rocksongs geschrieben haben, mit denen sie sich auch nicht hinter der namhaften Konkurrenz zu verstecken brauchen. Long Cold Winter bietet durchweg Gute-Laune-Musik, die zum kollektiven Mitschunkeln einlädt, oder bei strahlendem Sonnenschein und heruntergekurbelten Scheiben im Auto erst so richtig zur Geltung kommt. --Armin Schäfer

Produktbeschreibungen

CINDERELLA Long Cold Winter (1988 UK 10-track vinyl LP the second studio album by the American hard rockers including Dont Know What You Got [Till Its Gone] The Last Mile Coming Home & Gypsy Road embossed title sleeve with illustrated lyric inner. The sleeve shows just a little light edge scuffing & the vinyl is in near as new condition VERH59)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der besten Rock-Alben aller Zeiten 31. Januar 2005
Format:Audio CD
"Long Cold Winter" ist eins der besten Rock-Alben aller Zeiten. Keiner der Songs ist auf irgendeine Weise überflüssig, und wenn man das Debut-Album von Cinderella, "Night Songs" kennt, dann muss man sich ehrlich fragen, wie eine Band innerhalb von so kurzer Zeit eine so große Entwicklung machen kann. Und das soll keineswegs heißen, dass "Night Songs" nicht gut war. Aber auf "LCW" stimmt wirklich alles - vom Bad Seamstress Blues, einem whiskygetränkten Western-Blues-Track über Don't Know What You Got, wohl die schönste Hard-Rock-Ballade der 80er bis hin zu Coming Home ein traumhaft gutes Album einer ohnehin exzellenten Band. Schade, dass Cinderella in Deutschland nie die große Aufmerksamkeit bekommen haben, aber vielleicht macht das ja gerade den besonderen Reiz.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Album einer großartigen Band ! 1. September 2008
Format:Audio CD
Ja ja die 80ziger Jahre waren schon toll ...nicht nur das ich jünger war und besser aussah als heute ...nein ! Die Musik war auch viel besser und noch nicht so trendverseucht wie heute...

Leider ging dieses Album in der Flut der Hard Rock Veröffentlichungen schon damals ziemlich unter , so das ich es erst im Jahr 1995 ! für mich entdeckt habe ...aber nicht destotrotz ist es bärenstark !

Die Band die von keinem geringeren als Mr. Jon Bon Jovi entdeckt wurde reiht hier einen Hard Rock Song an den nächsten ...ich höre hier immer das wäre ein Bluesalbum ...so ein Bullshit ...hier wird amtlich und wild gerockt , das die Matte nur so fliegt !!!

Songs wie Gypsy Road oder der Titelsong sind einfach klasse , wollen wir hoffen das Tom Kiefer und seine Jungs , ähnlich wie die Boys von Tesla , Mötley Crüe usw. mal wieder Bock haben ins Studio zu gehen um diesen Klassiker mal einen amtlichen Nachfolger folgen zu lassen !

In diesem Sinne ...holt es euch !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Vinyl
Ende der 80er Jahre bekamen viele Hardrocker den Blues - und zwar wortwörtlich. Der bekannteste war wohl Gary Moore, der mit "Still Got The Blues" (1990), "After Hours" und noch anderen Alben seiner Leidenschaft am ausgiebigsten fröhnte. Aber bereits zwei Jahre vor Gary Moore, also 1988, besannen sich CINDERELLA auf ihre musikalischen Wurzeln. Dabei ist das, was TOM KEIFER (Gesang, Gitarre, Harmonika), ERIC BRITTINGHAM (Bass, Background Gesang), JEFF LaBAR (Gitarre) und FRED COURY (Schlagzeug) auf ihrem zweiten Longplayer LONG COLD WINTER abliefern feinster Blues-Rock (wobei die Betonung zu etwa gleichen Teilen auf Blues und Rock liegt).

Während der Erstling NIGHT SONGS noch ganz klassische AC/DC- oder KISS-orientierte Rockmusik (immerhin hatte KISS-Bass-Monster GENE SIMMONS die Band in Philadelphia entdeckt) war, macht sich auf LONG COLD WINTER noch deutlicher der Einfluss des texanischen Blues eines STEVIE RAY VAUGHAN bemerkbar. Mit GYPSY ROAD und DON'T KNOW WHAT YOU GOT (TILL IT'S GONE) haben CINDERELLA sogar zwei sehr erfolgreiche Singles auf dem Album. Aber gerade die Qualität der anderen Stücke macht LONG COLD WINTER zu einem zeitlos guten Album. Schon der Opener FALLIN' APART AT THE SEAMS (der BAD SEAMSTRESS BLUES ist nur ein kurzes Intro) macht die Marschrichtung klar, hier wird der Blues gerockt beziehungsweise der Rock gebluest, dass es nur so eine Freude ist. Auf dem ganzen Album kommen wunderbare Slide und Steel Gitarren zum Einsatz, bis man der Überzeugung ist CINDERELLA hätten nie im Leben etwas anderen gemacht. Dazu dann das wunderbar raue Organ von TOM KEIFER, das so perfekt zur Musik passt, wie man es kaum beschreiben kann. Und im Hintergrund "wimmert" der B3 und sorgt für die nötige Atmosphäre.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow!!!! 10. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Als Glam Rock Fan, war ich früher eher auf die großen Namen fixiert, aber seit die großen Internetversender auf den Plan getreten sind habe ich viele neue nicht so bekannte Bands entdeckt; Wie z. B. Cindrella. Wo das Debüt NightSongs schon cool war, rockt Long Cold Winter erst richtig los! Alleine wegen dem Song "Gypsy Road" lohnt sich hier schon die Anschaffung. Es ist einer meiner absoluten Lieblingssongs. Aber auch der Rest ist keinesfalls zu verachten!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Perle des Achtziger Rocks! - darkscene.at 7. Oktober 2011
Von Werner G.
Format:Audio CD
Prall gefühlt mit Hits stellte das '88 Album "Long Cold Winter" klar, dass das '86er Hammerdebüt "Night Songs" der US Boyz alles andere als die berüchtigte Eintagsfliege war. Alleine in der USA heimste genannte nämlich 3-fach Platin (!) ein. Einfädler für den Deal mit der PolyGram war übrigens einmal mehr ein gewisser Herr Jon Bon Jovi, der ja schon bei Skid Row (... zur Review) seine goldenen Finger im Spiel hatte.

Obwohl Verzögerungen den ursprünglichen Release um Monate von 1987 auf Mitte 1988 aufschoben, konnte vorliegender Zweitling die hohen Erwartungen des Erstlings sogar übertreffen, nicht zuletzt deshalb, weil das Songwriting ' sofern dies überhaupt noch möglich war ' durch perfekt eingeflochtene Bluesvibes und immensen Ohrwurmcharakter einen Feinschliff der besonderen Art erhielt. Eine heute noch stark klingende Produktion samt ihrer Erdigkeit tat ihr übriges. Dabei erinnern Tom Keifer's Vocals wegen des rauen Charmes ohne Umschweife an Ac/dc Frontröhre Brian Johnson, während auf instrumentaler Ebene dezent-latente Reminiszenzen zu den glorreichen Aerosmith zu frohlocken wissen. Das Schlagwort 'Hits' sei hier ganz bewusst nochmals erwähnt, denn wer derart viel Passion, Souveränität und Energie versprüht bei solch drallen Gassenhauen à la "Fallin' Apart At Seams", "Gypsy Road" (...can't take me home') oder der Bluesrocklehrstunde "Long Cold Winter", der hat ' salopp gesagt ' den Titel 'Rockstar' geradezu verdient. Besser geht nimmer.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gut gemachter Hair Metal
Das Cinderella-Album schlechthin, auch für lange Winter-Abende. Balladeske eingängige Melodien, unaufgeregt und haromonisch im typischen Genre-Sound mit harter Stimme und... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von Micha veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter Rock
Gute klassiche Rockmusik wie aus dem Bilderbuch.Echt starke Titel wenn man Rockmusik mag,aber natürlich auch welche die nicht so toll sind. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Rene Roßmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Rockmusik für den Highway
Der amerikanischen Hard Rock-Band aus Philadelphia gelang es mit ihrem Zweitwerk "Long Cold Winter" einen beeindruckenden und ebenbürtigen Nachfolger vorzulegen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Asphaltwolf veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Hardrock mit deutlicher Bluesnote
Für mich war Nights Songs Cinderella`s Überflieger, Long Cold Winter war dann schon wieder bluesiger und weniger purer unverfälschter gnadenloser energiegeladener... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Rhinoman veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spitze!
Ich gebe es zu , trotz meine beste willen bin Ich noch nicht dazu gekommen andere Platten der Gruppe zu kaufen , wird's aber bald!Muss man einfach haben!
Vor 17 Monaten von MOTORINO veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter alter Rock
hatte ich schon als schallplatte, war ein muß!
leider lange nichts mehr von denen gehört.
Für mich die beste Scheibe der Band. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von mintidis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Cinderella Long Cold Winter
Long Cold Winter von Cinderella ist eines der besten Rock Alben aller Zeiten.Alle Songs sind ausnahmslos einfach der Oberhammer.So spielt man Blues Rock und nicht anders. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. April 2010 von Guido Koehler
4.0 von 5 Sternen Diese Platte ist ein Marketing-Gau
Ende der 80er Jahre war die Glamrock-Welle mehr als 10 Jahre vorbei. Trotzdem gab es "Cinderella" und die brachten ein hervorragendes Hardrock/Heavy was auch immer Album heraus. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Januar 2010 von Dr. Kasi
5.0 von 5 Sternen charisma
das ist ein fantastisches, keineswegs "blueslästiges" album (blues ja, lästig nein). das interessante daran: es flieht aus allen schubladen. bluesrock? nein. hardrock? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. April 2008 von guitar
5.0 von 5 Sternen die etwas anderen "poser" ....
das 1988 erschiene 2te album von cinderella ist etwas anderster, als die anderen glammetal alben dieser zeit. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. April 2008 von BierBorsti
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar