• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Long Way Down. Von Schottland nach Kapstadt Taschenbuch – 1. Oktober 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 3,39
52 neu ab EUR 14,95 4 gebraucht ab EUR 3,39

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Long Way Down. Von Schottland nach Kapstadt + Long Way Round: Der wilde Ritt um die Welt + Long Way Round [Special Edition] [3 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 49,10

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: NG Taschenbuch; Auflage: 3 (1. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492403646
  • ISBN-13: 978-3492403641
  • Originaltitel: Long way down. John O'Groats to Cape Town
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,8 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 160.956 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ewan McGregor, Jahrgang 1971, ist einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods für die unkonventionellen "Helden-und-Anti-Helden"-Rollen. Er wuchs auf in Crieff, einer Kleinstadt in der Grafschaft Perthshire in Schottland, wo er eine glückliche Kindheit verlebte. Sein Onkel Denis Lawson, ein relativ erfolgreicher Schauspieler (kleinere Rollen u.a. in "Lost Hero" und der "Stars Wars"-Trilogie), ermunterte ihn, seinen Traum von der Schauspielerei zu verwirklichen. Nach einigen weniger erfolgreichen TV-Rollen gelang ihm der Durchbruch als Filmschauspieler in zwei Etappen: Zunächst 1994 mit der Komödie "Shallow Grave" (deutsch "Kleine Morde unter Freunden") und dann mit dem von der selben Crew verwirklichten "Trainspotting", in dem er den heroinsüchtigen Junkie Renton spielt. Endgültig weltbekannt wurde er durch die Rolle als Obi-Wan Kenobi in der ersten "Star-Wars"-Folge "Die dunkle Bedrohung". Ewan McGregor ist mit der Französin Eve Mavrakis verheiratet, mit der er zwei eigene Töchter und eine Adoptivtochter hat und in London lebt.

1966 in Wimbledon geboren, lebt als Schauspieler und Abenteurer mit seiner Frau Olivia und seinen zwei Töchtern in London. 1997 lernte er seinen Schauspielkollegen Ewan McGregor bei den Dreharbeiten zum Film »Der Schlangenkuss« kennen. Zusammen umrundeten sie 2004 auf ihren Motorrädern die Welt, drei Jahre später fuhren sie von der Nordspitze Englands bis nach Kapstadt. Ihre Reisen, von der BBC filmisch begleitet, beschreiben sie in ihren Abenteuerberichten »Long Way Round« und »Long Way Down«, die beide zu Weltbestsellern wurden und auf Deutsch bei MALIK NATIONAL GEOGRAPHIC vorliegen. 2006 nahm Charley Boorman an der Rallye Paris-Dakar teil. 2008 reiste er von Sydney nach Tokio, erneut ohne unterwegs in ein Flugzeug zu steigen. 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Duda am 7. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Nachdem ich "Long way round" mit Begeisterung gelesen habe, musste nun der Nachfolger her!
Man kann sich ja darüber streiten, ob es sich hier um ein zu sehr geplantes, vorbereitetes Abenteuer ohne Risiko handelt. Oder besser, ob das überhaupt noch ein Abenteuer ist!!! Aber man muss ja auch sehen, dass die Beiden (vor allem Ewan) noch weitere Verpflichtungen haben. Eine ungeplante und nicht vorbereitete Reise wäre ursprünglicher, aber kaum mit den Terminplänen der Beiden zu vereinbaren gewesen. Ist man als Schauspieler zu lange außer Gefecht gesetzt, wird jemand anders zur Besetzung eines Films herangezogen.
Außerdem bleibt es ja jedem selbst überlassen wie er sein Abenteuer auslebt.

Leider war ich fast von der ersten Seite an ziemlich enttäuscht. Im letzten Buch war man DABEI!!! Hier aber kommt man sich wie ein ungeliebter ZUSCHAUER vor!!!
Es ist alles sehr unpersönlich gehalten. Der Kameramann der auch schon bei der ersten Tour dabei war wird hier kaum noch erwähnt. Alles wirkt hektisch. Es gibt Tagessprünge, die hat es im ersten Buch nicht gegeben. Ewan (so scheint es) hat sich eher zurückgehalten, auch was das Schreiben angeht.
In der Mitte des Buches erfährt man auf einmal von einer Aussprache zwischen Ewan und Charley. Leider war aber vorher überhaupt nichts davon zu merken, dass sie auf der ersten Hälfte der Reise nicht wirklich zusammen fanden.
Es wird eine Geschichte nicht zuende erzählt: Ewan liegt in seinem Zelt und hört ein Stampfen. Gerade als er seine Jeans anziehen will, hört er einen der Begleiter, der ihn ruft. Er klettert aus dem Zelt und (oh wichtig) wir bekommen noch mit, dass er das Moskitonetz unbedingt schließen muss... UND SCHLUSS.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yamaha rules TOP 1000 REZENSENT am 15. März 2013
Format: Taschenbuch
Das Prinzip dieses Buches ist das gleiche wie bei dem zuvor erschienenen Buch Long Way Round. Ein perfekt durchgestylter und schön zu lesender Reisebericht, bei dem die beiden Reisenden Mc Gregor und Boorman abwechselnd und gleichermaßen zu Wort kommen.
Das Ganze noch garniert mit aussagekräftigen Fotos und zahlreichem Kartenmaterial. Das wünscht sich der Leser...
Aber auch das Prinzip, oder sollte ich doch besser Fake sagen, zur Durchführung der Reise blieb gleich. Ein Tross von Mitarbeitern hatte auch hier die Reise akribisch geplant und werbewirksam durch-choreographiert. Daneben sorgten auch wieder zahlreiche Sponsoren für einen unkomplizierten und reibungslosen Ablauf der Reise. Und damit auch ja nichts schief gehen konnte, quasi als Vollversicherung, folgte ein weiteres Team von Mitarbeitern unseren beiden Reisenden, um zu filmen und dabei auch gleich alle auftretenden Probleme während der Fahrt aus dem Weg zu räumen.
Letztendlich führten unsere beiden Helden und Möchtegern-Abenteurer nur eine abgesicherte All-Inklusive-Pauschal-Tour auf Motorrädern durch, die, dank perfekter Vermarktung, zwar als ein großes Abenteuer vermittelt wurde, das so eigentlich keines mehr war...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus am 20. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Ich bin eigentlich ein Freund von Reiseerzählungen. Aber dieses Buch ist einfach "runtererzählt". Ich habe es jetzt nach der Hälfte weggelegt, was nur selten vorkommt. Es wird einfach der Reihe nach erzählt ohne Spannung, und ohne Humor.
Auserdem ist diese Tour reichlich abenteuerlicher dargestellt als sie wohl war. Mit genügend kommerzieller Unterstützung, Begleitfahrzeugen usw. verliert sie viel von dem Charme was sie normalerweise hätte.
Sorry Jungs, aber nur zwei Sterne...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Schindelhauer am 28. Juni 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch wurde verschenkt.
Es wurde sich sehr gefreut über dieses Buch.
Der Traum von unsererm Freund ist genau diese Strecke nochmal selber zu fahren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen