oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Living Things
 
Größeres Bild
 

Living Things

20. Juni 2012 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,55, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:25
30
2
3:20
30
3
3:50
30
4
2:26
30
5
3:31
30
6
3:25
30
7
1:46
30
8
3:49
30
9
2:48
30
10
3:43
30
11
1:11
30
12
3:44
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. Juni 2012
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2012
  • Label: Warner Bros.
  • Copyright: 2012 Warner Bros. Records Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 36:58
  • Genres:
  • ASIN: B008B72FN4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (430 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.619 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

133 von 154 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Essbee am 22. Juni 2012
Format: Audio CD
Hallo zusammen,

gespannt habe ich als Besitzer aller bisher erschienenen Linkin Park Alben die neue Scheibe 'Living Things' der 6 Kalifornier erwartet und den Releasetermin herbeigesehnt. Nun ist sie da, und, ich bekomme teilweise genau das, was ich erwartet habe und auf der anderen Seite aber auch einige, musikalische Überraschungen geliefert. Was das im Einzelnen ist, werde ich im Folgenden erläutern.

Normalerweise lehne ich den Vergleich 'altes' LP und 'neues' LP vehement ab. Da aber in den Medien häufig von einer 'hybridisierten' Platte (also eine Stilmischung aus allen Alben) die Rede war, halte ich es für sinnvoll, 'Living things' im Kontext aller bisher erschienenen Studioalben zu sehen und zu bewerten.

Nach den rockigen NuMetall Scheiben 'Hybrid Theory' und 'Meteora' sowie dem etwas experimentellen 'Minutes to Midnight', stand Linkin Parks letztes Studioalbum 'A thousand Suns' (ATS) mitunter stark in der Kritik. Es sei zu 'elektronisch', 'das ist nicht mehr Linkin Park' oder 'zu sehr aufs Radio zugeschnitten, zu poppig' waren einige Kommentare, die ich von Fans, Freunden und Bekannten aufschnappte. Wenn Ihre Meinung sich darin widerspiegelt, würde ich Ihnen ganz ehrlich davon abraten dieses Album komplett zu kaufen und vielleicht eher einzelne Songs als Download auswählen. Denn wie 'Hybrid Theory' ist dieses Album gewiss NICHT!

Als Hörer der ersten Linkin Park Stunde spürt man aber, dass die Jungs versucht haben möglichst alle Fans zu bedienen bzw. zufriedenzustellen. So finde ich, dass das Album an einigen Stellen wieder rockiger und mehr 'wie das alte Linkin Park' ist, dabei aber Elemente des letzten Albums, nämlich elektronische, mit einbindet.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
96 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schieder am 22. Juni 2012
Format: Audio CD
Da ist sie nun. "Living Things", das mittlerweile fünfte, echte Studioalbum von Linkin Park, nach einer Pause von knapp 2 Jahren nach "A thousand suns", welches das wohl umstrittenste Werk der Band darstellt.

Linkin Park sind es doch auch, die ihre Fanscharen und diejenigen, die sich ehemals dazuzählten polarisieren wie Minus- & Pluspole. Wer die Band abseits der einschlägigen Magazine beobachtet, sollte aber merken und eingestehen, dass mit Linkin Park eine Band in der Musikszene verwurzelt ist, die ein eigenes Genre ihr Eigen nennen kann.

Die nur 37-minütige Platte beginnt mit dem Opener "Lost in the echo", einem Homage an alte Tage. Der "Hybrid Theory" und "Meteora"-Vergötterer wird wohl bei diesem Song aufhorchen und den letzten Funken Hoffnung doch noch einmal entfachen. Eingängige Elektrosamples, ein Rap von Mike Shinoda, der wohl mit zu den besten seiner Zunft (LP-technisch gesehen) gehört, ein Refrain der im Ohr bleibt und eine Bridge, die Joe Hahn und Chester Bennington tatsächlich "oldschool-like" hinbekommen haben. Die Ansage der Band, die Lyrics persönlicher und weniger politisch zu gestalten, findet hier auf jeden Fall Bestätigung.

Das darauffolgende "In my Remains" beginnt ebenfalls ziemlich ähnlich der früheren Werke, dennoch verbirgt sich hier ein wenig weichgespülter Pop ala "Leave out all the rest" oder "Shadow of the day". Der Schlussteil jedoch, von Mike und Chester gesungen, ist perfekt gelungen. Allein die Zeilen "Like an army - Falling - One by One" erzeugt jedesmal Gänsehaut.

Zu "Burn it down" ist nicht viel zu sagen.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arphenion am 26. Juni 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Vorab: Insgesamt gefällt mir das Album gut.

Natürlich ist es so, dass einem nicht alle Lieder des Albums gefallen können und daher gibt es auch "nur" die 4 Sterne! Letztlich sind es 2/12 Liedern, die mir nicht zusagen - einerseits _Skin To Bone_, andererseits _Until It Breaks_. Das liegt aber einfach am ausgeprägten Rap(sound)-Anteil der Lieder, womit ich persönlich nichts anfangen kann (diesem Aggressive-Style, der da meiner Meinung nach drin sitzt).
Andererseits kann ich andere Rezensionen auch nicht nachvollziehen, die sich auf ihre Vorfreude stützen, dass angeblich angekündigt wurde, dass es wieder in Richtung "Hybrid Theory" geht. Ich denke man sollte Linkin Park inzwischen so gut "kennen", dass durchaus klar sein kann, dass sie keine Kopien von Styles vorrangegangner Platten anstreben. Dafür sind sie - schätze ich - einfach viel zu experimentierfreudig, was ihnen mit _Living Things_ auch gelungen ist.
Es gibt Elektro, Pop, Rap, Rock ... Ein Hörer, der einigermaßen offen gegenüber Musikstilen ist, sollte mit der Platte durchaus etwas anfangen können - gerade weil auch Chester's Stimme einmalig den Sound begleitet (oder der Sound seine Stimme?! ;) ) - das ist einfach DAS Merkmal von Linkin Park für mich.

Was man ihnen schon anlasten kann wie ich finde: Sie wissen ganz genau, welche Single sie veröffentlichen müssen, damit die Leute sich die Platte kaufen - nämlich die Singles, die in Richtung ihrer ersten Platten gehen. Aber das machen zig andere Bands genauso...und letztlich hat man via Internet/im Laden auch immer die Chance sich die Platte vorher anzuhören. Wer das nicht mach, handelt für mich eh sträflich was den Geldbeutel angeht und hat das Recht verwirkt sich dann noch groß über die jeweilige Platte zu beschweren.

So far!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden