Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Live at Rockpalast

Molly Hatchet Audio CD
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Statt: EUR 18,98
Jetzt: EUR 18,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,10 (1%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,89 bei Amazon Musik-Downloads.


Wird oft zusammen gekauft

Live at Rockpalast + Molly Hatchet - Live at Rockpalast
Preis für beide: EUR 39,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (22. Februar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mig-Music (SPV)
  • ASIN: B00A9V0M1W
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.119 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Bounty Hunter (Live) 3:09EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. It's All Over Now (Live) 4:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Gator Country (Live) 9:59EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Rollingthunder (Live) 4:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Devil's Canyon (Live) 6:03EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Down from the Mountain (Live) 4:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Whiskey Man (Live) 4:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Dreams I'll Never See (Live)12:51Nur Album
Anhören  9. Fall of the Peacemakers (Live) 5:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. The Journey (Live) 7:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Flirtin' With Desaster (Live) 6:01EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als die amerikanische Band Molly Hatchet am 23. Juni 1996 unter riesigem Jubel die historische Freilichtbühne der Loreley rockte und ihre feurige Show im Rahmen eines WDR-Rockpalastes aufzeichnen ließ, war dies für Southernrock-Fans ein ganz besonderer Moment. Das Publikum erlebte auf dem berühmten Rheinfelsen ein mitreißendes Comeback der - neben Lynyrd Skynyrd und den Allman Brothers - wichtigsten Südstaaten-Band, die jemals unseren Erdball bereist hat.

Molly Hatchet zeigten sich an diesem Nachmittag in brillanter Spiellaune, stimmten unter anderem mit Songs wie ´Down From The Mountain` oder ´Fall Of The Peacemaker` absolute Klassiker ihrer bis dato 20jährigen Karriere an und präsentierten überdies zwei Stücke ihrer brandneuen Scheibe ´Devil´s Canyon`, die eine seit 1991 andauernde unfreiwillige Schaffenspause beendete.

Auf der Bühne der Loreley glänzten Molly Hatchet erneut mit jenen reißerischen Gitarrenduellen und rollenden Grooves, die in all den Jahren ebenso zum Markenzeichen der Band gehörten wie die tiefmelodischen Refrains und die authentischen Texte ihrer Songs. Dieser Rockpalast-Auftritt machte die Fans glücklich!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Diese Veröffentlichung ist eine Frechheit! 26. Februar 2013
Von Volker Pinkernelle VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Lieber WDR, ich erinnere mich noch ziemlich genau an diesen Tag vor mittlerweile fast 17 Jahren - es war für mich die letzte bedeutende Live-Übertragung eines Eurer Festivals.
Molly Hatchet (und auch Lynyrd Skynyrd) habe ich damals auf meinem neu erstandenen Stereo(!)-VHS-Recorder mitgeschnitten.
Zwei Jahre später habe ich das Ganze dann per CD-Recorder (damals der Knüller auf dem HiFi-Markt) auf CD gebrannt und seitdem ich weiß nicht wie oft angehört.
Und nun, lieber WDR, kommst Du und veröffentlichst endlich dieses unvergessliche Dokument. Und natürlich bin ich davon ausgegangen, dass Du soundtechnisch mehr daraus gemacht hast als ich (vom TV analog auf Videocassette und von dort auf CD), habe mich also auf einen akustischen Quantensprung gefreut, und dann ... DAS!!!
Das Grauen beginnt schon damit, dass in das Intro von "Bounty Hunter" ziemlich uninspiriert eingeblendet wird - völlig ohne Not, denn meine Aufzeichnungen belegen, dass die Herren Musiker an diesem Nachmittag auf die Bühne kamen und zunächst rund eine Minute ihre Instrumente gestimmt haben, bevor es richtig losging.
Und die Horrorshow geht weiter: Während anno 1996 der Ton im TV sofort relativ gut gemischt und ausgewogen war, geht dieser CD-Mix völlig in die Hose: Ein alles erschlagendes Keyboard, ein Schlagzeug, von dem man zunächst nur Hi-Hat und die übrigen Becken hört, dazu ein anfangs kaum hörbarer Sänger Phil McCormack!
Während der Mix der Instrumente nach hinten raus besser wird, bleibt der Gesamtsound bis zum Schluss unterirdisch, erreicht bestenfalls mittelprächtiges Bootlegniveau und kann dem damaligen TV-Mix zu keiner Zeit das Wasser reichen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar