Weitere Optionen
Live At The Gods Festival 2002
 
Größeres Bild
 

Live At The Gods Festival 2002

28. Oktober 2003 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
0:16
30
2
6:15
30
3
4:33
30
4
4:14
30
5
4:30
30
6
4:00
30
7
3:27
30
8
8:04
30
9
4:10
30
10
4:00
30
11
4:13
30
12
5:24
30
13
3:00
30
14
6:53
30
15
4:30
30
16
3:46
30
17
3:48
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. Oktober 2003
  • Label: Frontiers Records
  • Copyright: (c) 2003 Frontiers Records
  • Gesamtlänge: 1:15:03
  • Genres:
  • ASIN: B001S6LZ5Y
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.485 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

1.7 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rockofages am 27. November 2003
Format: Audio CD
Die Band HARDLINE hat eine wahrlich seltsame Karriere hinter sich, gegründet 1991 von den BRUNETTE Mitgliedern Johnny und Joey Gioli, veröffentlichten sie alsbald ihr Debut "Double Eclipse" mit Neal Schon als Gitarrist. Dann war 10 Jahre Sendepause, bis vergangenes Jahr ihr 2. Album Begeisterung in der Melodic-Rock Community auslöste.
( Mittlerweile ist Josh Ramos, ex-THE STORM und TWO FIRES Lead Guitarist der Band)
Und nun bereits ein Live-Album, das ebenso wie die Alben von JEFF SCOTT SOTO und HAREM SCAREM auf dem letztjährigen GODS Festival in England aufgezeichnet wurde.
Doch im Gegensatz zu den erstgenannten ist dieser Mitschnitt eine Enttäuschung und schadet der Band eher, denn der Mix und die phasenweise arg danebenliegenden Background-Sänger(innen) sind unglücklich bis schrecklich. Von Seiten der Band ist handwerklich im Grunde alles ok, man hat kurzerhand den Produzenten der letzten CD, Bob Burch als neuen Bassisten verpflichet. Die Gesangsleistung von Johnny, natürlich auch bekannt durch etliche Alben und Touren mit AXEL RUDI PELL, ist gewohnt gut. Eine von den drei Backgroundsängern ( "one male - two female") ist auch noch Gudrun Laos, die mit ihrer Band selbst eine gesuchte Scheibe veröffentlichte vor Jahren, was aber offensichtlich kein Garant für stimmigen Gesang ist ! Manchmal ist das echt so daneben, dass man lieber vorskippt ! ("Face The Night", " Rhythm From A Red Car" oder "Only A Night") Wenn man Bands wie ALLIES oder VENICE mit auch oder gerade live hervorragendem mehrstimmigem Background-Gesang erlebt hat, ist man evtl. verwöhnt, aber das hier ist schon unbefriedigend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daturah am 21. Mai 2012
Format: Audio CD
Die Scheibe an sich ist von der Songauswahl her nicht verkehrt.

Zur Vorgeschichte des Auftritts sollte man wissen : Bis kurz vor Beginn des Konzerts war für Hardline gar nicht sicher ob und wie lange sie auftreten dürfen ( wegen Curfew und Sicherheitsauflagen ). Dann hiess es auf einmal ohne Soundcheck rauf auf die Bühne und spielen.

Johnny und die Band machen ihre Sache trotz dieser widrigen Umstände gut, Johnny klingt wie immer weltklasse.

Jetzt kommen wir zu den Knackpunkten dieser Aufnahme. Der Sound ist recht roh und gerade noch so vertretbar. Was man sich allerdings dabei gedacht hat, solche Backgroundsängerinnen zu verpflichten, ist mir schleierhaft. Durch die Backgroundgesänge wird hier alles aber auch restlos alles zerstört. Wundervoll nachzuhören bei der akustischen Verschandelung von Face the Night. Johnny singt den Refrain wirklich super klasse ,aber die beiden Backing Damen und der eine Herr schaffen es jeder in unterschiedlichen Tonlagen und mit Timingschwierigkeiten hier alles zu zerstören. Und das durchgehend durch die ganze Live CD hindurch. Es hört sich an wie wenn man 4 Katzen auf den Schwanz treteb würde und das Gejaule auf Band aufnimmt und das ist noch vorteilhaft formuliert. Grausig , grausig...

Die 3 Bonus Studio Songs sind in Ordnung, aber kein absolutes Muß und auch bei der Verpackung und dem Booklet merkt man, das es ein Schnellschuß von Frontiers war.

Nur für Die Hard Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "thomasoelze2" am 18. November 2003
Format: Audio CD
nach langem warten ist es nun soweit; die erst offizielle Hardline live cd, ist da. Als ich mir die ersten 3 stücke anhörte, wahr ich schon sehr entäuscht, da der gesang alles andere als gut ist. Einziger plus punkt ist der rest der band, die musikalisch sehr gut harmonieren. Ich persönlich, als Hardline-fan, bin sehr entäuscht von dieser cd. Dennoch; wem`s gefällt, viel spass damit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden