wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Live At The Fillmore
 
Größeres Bild
 

Live At The Fillmore

21. Februar 1994 | Format: MP3

EUR 10,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
13:52
30
2
14:49
30
3
6:25
30
4
10:31
30
5
8:16
30
6
5:34
Disk 2
30
1
11:28
30
2
5:33
30
3
6:40
30
4
6:16
30
5
7:00
30
6
19:46
30
7
8:29
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1994
  • Erscheinungstermin: 21. Februar 1994
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 1994 Universal International Music B.V.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:04:39
  • Genres:
  • ASIN: B001SQYCXG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.442 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Linda99 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Januar 2005
Format: Audio CD
Ein sehr gutes Live-Testament der Band, das die Plattenfirma 1973, also lange nachdem sich die Band 1971 und ihrem Layla and Other Assorted Love Songs (Remastered) aufgelöst hatte, auf den Markt warf, um wohl mit der Band noch einmal Geld zu verdienen. Ich kaufte mir das Doppel-Album direkt 1973 und fairerweise musste man sagen , dass es sich nicht um irgendwelche Bootleg-Aufnahmen handelte, sondern um exzellente Live-Ausschnitte aus vier "Fillmore East"-Konzerten der Band, die zudem von Eddie Kramer live aufgezeichnet worden waren.

Diese CD-Ausgabe von 1994, remixed und remastered, ist wirklich klasse gelungen und bietet mit 2 CD's und einer Laufzeit von fast 120 Minuten wohl ein nahezu vollständiges Konzert der kurzlebigen, aber guten Band. Eric Clapton hatte mit Jim Gordon (dr), Carl Radle (b) und Bobbie Whitlock (p/org) wirklich erstklassige Sidemen gefunden, die sicherlich hätten noch mehr gute Platten veröffentlichen können, wenn nicht Drogen und persönliche Konflikte das Aus der Band bedeutet hätten.

Von den insgesamt 13 Titeln sind 6 aus dem damaligen Album In Concert, die restlichen waren entweder unveröffentlicht bzw. 2 stammen aus der Clapton-Retrospektive Crossroads. Etliche Titel sind teilweise mit bis zu 18 Minuten sehr lang, aber so war das halt vielfach bei Live-Alben vieler Bands Anfang der 70er Jahre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Toby Tambourine TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. September 2008
Format: Audio CD
Zum 20. Jahrestag machte sich Polydor (mit leichter Verspätung) daran, die Jubiläumsausgabe von Derek and the Dominos' "In Concert" (aufgenommen bereits Oktober '70, s. meine Rezension ebd.) neu abzumischen und zu erweitern. Anders als beim Originalalbum wurden die Songs diesmal nicht als Einzelsongs präsentiert, sondern so abgemischt, dass ein durchgehendes Konzerterlebenis simuliert wird. Die Titelabfolge wurde aus unerfindlichen Gründen umgestellt, kommt so der damaligen Live-Setliste aber auch nicht näher.

Ergänzt wurde die Titelliste um Key to the Highway und Crossroads, die beide schon '88 auf "Crossroads" zu hören waren, sowie um eine ergreifende Version von Little Wing, in der gegen Ende die Orgel ausfällt (zuvor nur auf einer Flexi-Disc im Guitar Player Magazine erhältlich) und um Nobody loves you when you're down and out, ein wirkliches Schmuckstück.

Drei Songs werden hier in Alternativ-Versionen gegenüber "In Concert" präsentiert: Let it rain; Tell the Truth, das ich im Original etwas lahm fand und das hier zusätzlich schöne Slidegitarrenarbeit bietet, und Why does Love got to be so sad, das hier ebenfalls mehr Dynamik und Feuer sowie interessantere Soloeinlagen aufweist als die Version auf "In Concert".

Beim Stereopanorama orientierte man sich sehr nah am Originalalbum, d.h. Bobby Whitlock (Gesang/Piano/Orgel) ist weiterhin weit links zu hören, Eric Claptons Gitarre und Gesang weit rechts. Der Gesamtsound, ursprünglich von mir als etwas blechern empfunden, ist jetzt etwas klarer und heller.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Juni 2003
Format: Audio CD
Dieses Album stellt Clapton auf der Höhe seines Schaffens dar:
Live ist er einfach unglaublich, geniale Soli, "Have you ever loved a woman" ist auf dieser CD einfach eine der besten Versionen. Mir persönlich gefallen außerdem "Presence of the Lord" und Why does love got...." Dieser schier endlos lange Song (14 Minuten) ist einfach sehr dynmisch, obwohl einige Titel etwas langsamer gespielt werden, als auf "Layla and other assorted lovesongs".
Schade nur, dass Duane Allman nicht mit dabei ist, sodass Eric quasi Rhytmus- und Leadgitarre spielen muss.
Aber auch so ist diese Live-Doppel-CD ein wahres Stück Rockgeschichte, bessert jede gute CD-Sammlung auf, Clapton-Fans müssen hier sowieso zugreifen.
Kommentar 12 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eigentlich bin ich der Auffassung, dass Eric Clapton als Gitarrist immer dann am besten gewesen ist, wenn andere Klampfer an seiner Seite ihn herausgefordert haben. Erwähnt seien nur Duane Allman, George Terry oder Albert Lee. Doch es gibt zwei Ausnahmen. Einmal natürlich Slowhands grandiose Leistungen bei Cream. Und dann seine Performance auf der Derek and the Dominoes-Scheibe "Live at the Fillmore", im Original 1973 als Doppel-LP erschienen. Die remasterte und um sieben Tracks erweiterte Version des Albums dokumentiert einen gitarristischen Kraftakt des Meisters, der in dieser Form seinesgleichen sucht. Slowhand spielt sich in den zum Teil ellenlangen Songs in einen wahren Rausch. Wer auf ausufernde Gitarrensoli steht, bekommt mit dem Fillmore-Set die absolute Vollbedienung. Zudem agiert Eric als Sänger stimmlich voll auf der Höhe. Der Saitenzauberer selbst, ein toller Bobby Whitlock an den Keyboards und als Backup-Vokalist sowie die routinierte Rhythmusgruppe mit Jim Gordon (dr) und Carl Radle (bg) präsentieren sich als bestens harmonierende Einheit. Seine drei Musikerkollegen geben Clapton die Rückendeckung, die er braucht, um sich voll auf seine fast wie im Rausch daherkommende Gitarrenarbeit zu konzentrieren. Die an zwei Abenden im Oktober 1970 eingespielten Songs haben des öfteren Jamsession-Charakter. Slowhand improvisiert auf seiner Stratocaster locker vor sich hin. Ein wahres Wunder, dass seine Kumpels ihm bei seinen spontanen Solo-Eruptionen stets folgen konnten. Die Setlist besteht aus Titeln von Claptons selbstbenanntem ersten Solo-Album, Nummern vom "Layla"-Album inklusive der dort vertretenen Blues-Klassiker sowie mit "Presence of the Lord" einem Blind Faith-Song. Alle Nummern sind unheimlich mitreißend und dicht interpretiert.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden