oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
collectorsh... In den Einkaufswagen
EUR 13,29
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Live At Montreux 1981

 Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Synopsis

Tracklisting:
01 Intro
02 QE2 Medley:
- Taurus 1
- Sheba
- Mirage
03 Platinum - Parts 1-4
04 Tumbar Bells, Part 2
05 Medley:
- Conflict
- Ommadawn
06 Tubular Bells, Part 1
07 Punkadiddle

Rezension

Mike Oldfield, zunächst eigenwilliger Multiinstrumentalist, erschloss sich später mit durchkommerzialisierten Popschnulzen ein großes Publikum. Bei gigantomanischen Live-Events packt der Meister gern die Pathoskeule aus, wie zuletzt beim unsäglichen Berliner Milleniumsgebimmel. Dass er auch mal ganz anders konnte, zeigt dieser großartige Mitschnitt seines 1981er Konzerts beim legendären Montreux Jazz Festival. Hier verdichten der junge, an der Gitarre ackernde Oldfield und seine fünf Musiker ohne Effekthascherei die frühen sinfonischen Meisterwerke zur Essenz. Lustig: Sängerin Maggie Reilly wirkt im fahlen blauen Licht wie eine Wasserleiche. Insgesamt eine technisch gut aufgearbeitete DVD, die dem Klöppel zeigt, wo der Hammer hängt. (kl) -- kulturnews.de

Titelverzeichnis

1. QE2 Medley: Taurus 1 2. Sheba / Mirage 3. Platinum Parts 1-4 4. Tubular Bells 5. Part 2 Medley: Conflict / Ommadawn 6. Tubular Bells 7. Part One 8. Punkadiddle

Produktbeschreibungen

Mike Oldfield è stato uno degli artisti più influenti della musica degli anni '70. Il suo disco di debutto a soli 19 anni, Tubular Bells del 1973, è stato al vertice delle classifiche di molti Paesi europei per vendite complessive di oltre 16 milioni di copie ed ha rappresentato il primo storico album pubblicato dall'etichetta Virgin. Nel 1981 Mike Oldfield ha intrapreso l'European Adventure Tour che in luglio ha visto l'artista inglese sul palco del Festival di Montreux di fronte ad un pubblico sold-out.
‹  Zurück zur Artikelübersicht