summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Menge:1
Live ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Live
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Live

8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. Mai 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 19,55
EUR 9,60 EUR 7,70
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 18 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
19 neu ab EUR 9,60 5 gebraucht ab EUR 7,70

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Live + Guitar Man + "5"
Preis für alle drei: EUR 33,53

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. Mai 2001)
  • Erscheinungsdatum: 20. August 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Delabel (EMI)
  • Spieldauer: 54 Minuten
  • ASIN: B000051ZPG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.302 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. After Midnight (Live) 3:06EUR 1,29  Kaufen 
  2. Old man (Live) 2:50EUR 1,29  Kaufen 
  3. Call me the breeze (Live) 5:36EUR 1,29  Kaufen 
  4. Sensitive kind (Live) 4:05EUR 1,29  Kaufen 
  5. Cocaine (Live) 3:07EUR 1,29  Kaufen 
  6. Money talks (Live) 4:32EUR 1,29  Kaufen 
  7. River boat song (Live) 3:08EUR 1,29  Kaufen 
  8. Living here too (Live) 3:32EUR 1,29  Kaufen 
  9. Mama don't (Live) 4:32EUR 1,29  Kaufen 
10. People lie (Live) 3:01EUR 1,29  Kaufen 
11. Humdinger (Live) 4:25EUR 1,29  Kaufen 
12. Thirteen days (Live) 3:29EUR 1,29  Kaufen 
13. Magnolia (Live) 3:02EUR 1,29  Kaufen 
14. Ride me high (Live) 5:52EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach dem letzten Studioalbum Guitar Man aus dem Jahr 1996 meldet sich J.J.Cale, der geniale Songwriter aus Tulsa, mit einem Live-Album zurück. Es ist das erste in seiner langjährigen Karriere, entstand in der New Yorker Carnegie Hall und enthält vierzehn Klassiker. Mit von der Partie Cales fabelhafte Combo und die langjährigen Mitspieler Bill Raffensperger, Bass, Rocky Frisco, Keyboards, Jim Karstein und James Cruce, Schlagzeug, Perkussions, und Christine Lakeland, Gitarre.

Der Mitschnitt folgt Cales Bühnendramaturgie -- anfangs allein, dann steigen nach und nach die Bandmitglieder ein. "After Midnight", durch Eric Claptons hektische Version 1970 zum Welthit avanciert, bringt Cale ökonomisch und lässig-entspannt, "Sensitive Kind", auch im Santana-Repertoire, besticht durch pure Spielfreude und instrumentale Dichte, und das oft gecoverte "Cocaine" interpretiert der Meister selbst immer noch am besten. Melodische Reinheit bietet das Duett "Money Talks" mit Christine, auf dem, wie so oft, auch Cales Gitarre spricht und singt. "Mama Don't" kommt als schneller Railroad-Blues daher, das kompakte "People Lie" groovt gewaltig. Da darf man schon einen Schmachtfetzen wie "Magnolia" draufsetzen, zumal mit "Ride Me High" ein jazziges Honky Tonk-Bonbon folgt, mit 60er-Jahre Fender-Rhodes-Orgelklang und Freeform-Saxofon. Kein bisschen trendy angekränkelt, keine Note verstaubt -- nicht nur J.J.Cales Songs sind Klassiker, er selbst ist einer. --Ingeborg Schober

Rezension

"Ladies and gentlemen, please welcome J. J. Cale!" Das Warten auf das erste offizielle Live-Album hat sich gelohnt. "After Midnight", anders. Cale allein mit Gitarre, die wie drei klingt. Gesang mehr am Mikro vorbei. Nichts für HiFi-Freaks, doch gerade darin liegt der Charme. Ein Bassist kommt dazu. Schließlich die komplette Band mit einer berauschend treibenden Version von "The Breeze". Die Töne perlen aus Cales alter Harmony-Gitarre. "Sensitive Kind" mit jazzigem Latino-Feel. "Cocaine" zerfasert und hätte nicht unbedingt sein müssen. "Money Talks" zeigt, bei wem Mark Knopfler Singen gelernt hat und Gitarre spielen, "River Boat Song", wo Clapton seine Entspanntheit abgeguckt hat. Beim witzigen "Mama Don't" steigen die Musiker der Reihe nach einzeln aus, bis Cale wieder alleine dasteht. Am Schluss klingt "Ride Me High", als würde Cale mit Hendrix und den Doors jammen. Schönes Album für Fans.

© Blue Rhythm - H. P. Daniels -- Blue Rhythm (06/01)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toshé TOP 500 REZENSENT am 6. Juli 2004
Format: Audio CD
Die schlurfende Verschlafenheit gehört ja zu seinen erklärten Tugenden; doch 30 Jahre bis zum ersten Livealbum ist auch für Cale-Verhältnisse ne verdammt lange Zeit...
Naja, jetzt haben wir Ihn ja endlich! (Hat noch irgendwer überhaupt damit gerechnet?... ;-))
Ich muß zugeben, das mir diese Platte beim ersten hören gar nicht mal so gut gefiel. Zu verwaschen und verhuscht schienen mir meine geliebten Klassiker daherzukommen. Doch beim zweiten, richtig konzentrierten Zuhören, an einem heißen Sommerabend, auf der Veranda, da war alles wieder im Lot. Und noch mehr als das!
Logisch eigentlich, das die intime Atmospäre von J.J.`s Studioaufnahmen, live nicht so reproduzierbar sind. Und wenn man erstmal kapiert hat, was das alte Kauz für ein Publikumskonzept verfolgt, dann geht die Rechnung doch noch vollends auf. (Er spielt ja gar nicht so gerne live...)
Sein Extrem-Laidback weicht einem ähnlichen Bühnenhumor und einer beschwingten Spielfreude, die wir so zwar noch nicht kannten, aber in der wir unseren Freund aus Oklahoma eindeutig wiedererkennen, und die uns genauso vereinnahmt, wie seine alten Studioscheiben.
Er kriegt einfach irgendwie jeden rum - auf welche Art auch immer...
Und: Das die Aufnahme von Cocaine ausgerechnet in der 80s Koks Metropole München mitgeschnitten wurde, könnte Zufall sein; wäre jedoch als bewußte Wahl, spitzfindiger Galgenhumor der Extraklasse, was auch die zweideutige Stimmung dieser Version erklären würde... wer glaubt schon an Zufälle... ;-)
Also liebe Cale Fans: Das ist Cale der Sonderklasse und offensichtlich in jeder Hinsicht! Freunde greift zu!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Juni 2001
Format: Audio CD
Und das Warten hat sich gelohnt. Nichts für Powerrocker à la Van Halen, sondern der gewohnt unterkühlte Sprechgesang, ein etwas diffuser Sound und eimerweise Coolness - wie man es kennt. Bei der Songauswahl hätte man sich etwas bekanntere Songs gewünscht, aber die Versionen von "Call Me The Breeze", "Mama Don't" oder "People Lie" entscädigen für alles. Insgesamt ein lange ersehntes und nicht enttäuschendes Album!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Birner am 28. August 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
J. J. Cale macht Musik, die man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit guten Gewissens anhören kann. Seine CD's finden auch nach zig-Jahren immer wieder den Weg in meinen CD-Player.
Leider sind Live-Aufnahmen von ihm sind ziemlich unauffindbar; ich denke das dies daran liegt, dass er einfach nicht so oft rumtourt (Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern, wann er das letzte Mal in Deutschland war...).
Nun gut, zu dieser Live-CD ist erstmal anzumerken, dass die Aufnahmequalität hervorragend ist, und auch die Auswahl der Lieder läßt eigentlich keine Wünsche offen. Grosse Hits wie "Cocaine" oder "Call me the breeze" sind genauso drauf wie einige weniger bekannte Stücke. Mein absolutes Favoritenstück ist übrigens "Money Talks" - falls man einen Beweis braucht, dass für gute Musik nur Gitarre, Stimme und Genialität gebraucht werden, hier ist er.
Nachdem also zu befürchten ist, dass Mister Cale so schnell nicht zu uns kommt, lege ich diese CD jedem wärmstens an Herz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fritzchen am 22. August 2014
Format: Audio CD
Vorausschicken muss ich, dass ich ein großer Fan von J.J. Cale bin und das schon seit fast 40 Jahren.
Bei dieser CD handelt es sich, wie ich meine, um die einzige Live-CD des Meisters, wenn man von der großartigen Dokumentation "To Tulsa and Back" absieht, die allerdings nur als Blu-Ray erschienen ist.
Es geht gleich los mit einer fröhlichen Up-Tempo-Version von "After Midnight", bei der man sich wünschte, mehr Leute wären um diese Tageszeit in solch großartiger Form.
Die Super-Version von "Cocaine" ist übrigens in München aufgenommen, was allerdings nicht heißen soll, dass es dort mehr Koks-Nasen gibt als anderswo.
Mein persönliches Highlight ist allerdings "Mama don't". Es geht darum, dass Mama die verschiedensten Musikinstrumente und auch den Joint nicht will, sich aber keiner drum schert . In der bekannten Fassung steigen alle Instrument schließlich ein. Bei dieser Version, hören die jeweils angesprochenen Instrumente einfach auf und am Schluss ist nur noch J.J. Cales Gitarre zu hören, dem man den Spaß, das Stück mal andersrum zu spielen richtig anhören kann.
Sollte in keiner CD-Sammlung fehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen