EUR 18,92 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: musea
In den Einkaufswagen
EUR 24,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: HURRICANE RECORDS BERLIN
In den Einkaufswagen
EUR 29,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Live in America
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Live in America Doppel-CD

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,92
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 18,84 9 gebraucht ab EUR 4,34 2 Sammlerstück(e) ab EUR 12,50

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Live in America + Live in Europe + Live
Preis für alle drei: EUR 54,02

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. März 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B00005A7OA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Videokassette
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.291 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. All Of The Above
2. Mystery Train / Magical Mystery Tour / Strawberry Fields Forever
3. We All Need Some Light
Disk: 2
1. Watcher Of The Skies / Firth Of Fifth
2. My New World
3. Medley

Produktbeschreibungen

TRANSATLANTIC Live In America 2CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Mai 2001
Format: Audio CD
Wenn sich vier mit Preisen überhäufte Ausnahmemusiker von vier Super-Gruppen zu einem Side-Projekt zusammenfinden, verheißt das meist nichts Gutes - die Vergangenheit hat dies oft genug bewiesen. So fragt man sich angesichts der Besetzung auch hier, was einen wohl erwarten wird: Aufgeblähtes Virtuosengedonnere ohne Sinn und Verstand? Selbstverliebte Demonstration von technischen Höchstleistungen? Sich ergötzen an Selbstwiederholungen der ewig gleichen Formeln, Floskeln und Phrasen? Sterilität? Seelenlosigkeit? Die Jazz-Rock/Fusion der 70'er hat man damit innerhalb von wenigen Jahren totgespielt. Droht dem noch jungen Neo-Progressive das Gleiche, angesichts von immer mehr Side-, Solo- und was weiß ich was für Projekten, mit noch mehr handwerklicher Perfektion, noch mehr nebeneinander existierenden Stilen, noch komplexeren Formen, Rhythmuswechseln im Sekundentakt?
Weit gefehlt! Solange solche Alben wie "Live in America" auf den Markt kommen, kann man ganz beruhigt sein. Was die vier Jungs hier abziehen, ist eine selbstironische Demontage ihres Unfehlbarkeits-Images und sie haben so dermaßen viel Spaß daran, dass es dem Hörer die Freudentränen in die Augen treibt. Schon in den Liners ist zu lesen: 'Für diese Aufnahme gibt es bestimmt keinen Preis als bester XXX-Spieler oder Sänger'. Wie wahr! Aber was solls, angesichts der Unmittelbarkeit und Spielfreude mit der diese Performance rüberkommt? Die Entgleisungen von Sänger Neil Morse auf "All of the Above" sind zum Schreien und die unfreiwillig schrägen, mehrstimmigen Gesangspassagen lassen einem die Haare zu Berge stehen. Aber was solls, angesichts der Unmittelbarkeit und Spielfreude mit der diese Performance rüberkommt?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. März 2001
Format: Audio CD
Wer das Transatlantic-Studioalbum kennt,weiß um dessen perfekte Produktion mit Unmengen von Feinheiten und eingestreuten Instrumentalpassagen, die immer perfekt die Athmosphäre des Songs unterstützen und niemals überflüssig wirken. Umso schwerer erschien es mir,dieses komplexe Sound"mosaik" (wie auch Neal Morse auf der CD bemerkt :"This is the first time we're playing this together,we recorded the album in parts... in pieces...") live wiederzugeben. Man muß der Band allerdings bescheinigen,daß ihr das ziemlich grandios gelungen ist,denn bis auf einige kleine Ausnahmen (der auf der Studio-CD unglaublich intensive und schöne "All Of The Above"-Bestandteil "Undying Love"-leidet etwas unter Mr.Morses gewohnten stimmlichen Schwierigkeiten)wird annäherungsweise die Qualität des Originals erreicht - was an Soundfülle fehlt,wird halt durch Spielfreude ausgeglichen. Weitere Pluspunkte : Die Coverversionen ! "Strawberry Fields","She's So Heavy","Firth Of Fifth"...was will man mehr ? Und den Song "Mystery Train" mit der Beatles-Hommage "The Magical Mystery TRAIN Is Coming To Take You Away" (untermalt von trashigen Sythesizer-Bläsersätzen)zu beschließen,zeugt wieder mal von der musikalischen Kreativität der beteiligten Musiker..... Wer "SMPTe" besitzt,kann hier natürlich blind zugreifen,alle anderen sollten gleich im Doppelpack bestellen :-).....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. März 2001
Format: Audio CD
Was macht eine Band, deren eigene Songs gerade für ein 50 Minuten Set reichen? Sie covert ihre Vorbilder. Genau das tun auch TransAtlantic auf Live in America, und die Songs von den Beatles, Genesis und den "Haupt"Gruppen ihrer 4 Mitglieder (Flower Kings, Marillion, Spock's Beard & Dream Theater) klingen alles andere als schlecht. Die größte Überraschung ist aber, WIE gut die Songs des eigenen Debütalbums live funktionieren, insbesondere der 30-minütige Opener "All of the Above". Zwar klingt nicht alles so perfekt und geschliffen wie auf dem Album ("We All Need Some Light" hat z.B. nicht ganz die Kraft der Studioaufnahme), aber das tolle Zusammenspiel und die offensichtlich gute Stimmung der vier Musiker zeigen, dass TransAtlantic eher der "Beginn einer wunderbaren Freundschaft" als ein einmaliges Projekt sind. Definitiv empfehlenswert! (Die 4 Sterne stehen eigentlich für 4 1/2)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von msp1406 am 25. Juli 2003
Format: Audio CD
Wer kennt sie mitlerweile nicht? Transatlantic, das Side-Project von Neal Morse (Spock's Beard), Roine Stolt (Flower Kings) Mike Portnoy (Dream Theater) und Pete Trewavas (Marillion) bilden hier sowas wie die All-Star Truppe der Prog-Szene. Und was sie während diesem Konzert (eines der wenigen) der SMPT-Tour abgeliefert haben ist definitiv eine musikalische Sternstunde. Instrumental sind die Jungs sowieso über jeden Zweifel erhaben aber was sie hier an Spielfreude rüberbringen ist fantastisch. Es beginnt schon mit dem 30 (!) Minütigen Opener "All Of The Above". Hier wird nicht nur jedem Proggie as Herz höher schlagen. "Mysterie Train" und "Magical Mysterie Tour" kommen etwas kürzer aber nicht minder bombastisch daher. Und dann das! Da hauen die Jungs "Strawberry Fields Forever" hin wie es die Fab Four nicht in ihren kühnsten Träumen gepackt hätten. Auf der zweiten CD geht der Wahnsinn weiter mit einem Genesis Medley aus "Watcher Of The Skies" und "Firth Of Fith" weiter und zum Schluss nochmals ein Medley aus 'There Is More To This World' (Flower Kings), 'Go The Way You Go' (Spock's Beard), 'Finally Free' (Dream Theater) und 'The Great Escape' (Marillion). Was bleibt ist eine herunterhängende Kinnlade und wiederum die traurige Erkenntnis dass sich sowas nicht wieder wiederholen wird da Neal Morse sich aus dem Musikbusiness zurückgezogen hat. Das Cover erinnert übrigens nicht zu unrecht an dasjenige von "Made In Japan" von Deep Purple denn "Live In America" wird ebenso in die Geschichte eingehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen