Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Live 1983-1985 [Import]

Ricky Nelson Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Ricky Nelson-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Ricky Nelson

Fotos

Abbildung von Ricky Nelson
Besuchen Sie den Ricky Nelson-Shop bei Amazon.de
mit 106 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (30. Mai 1989)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Rhino / Wea
  • ASIN: B0000032WX
  • Weitere Ausgaben: Hörkassette  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.055.983 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Stood Up/Waitin' In School
2. I Got A Feeling
3. Travelin' Man
4. Hello Mary Lou
5. Garden Party
6. You Know What I Mean
7. That's All right
8. Believe What You Say
9. Milk Cow Blues Boogie
10. Never Be Anyone But You
11. Fools Rush In
12. It's Up To You
13. Poor Little Fool
14. It's Late
15. Honk Tonk Women
16. My Bucket's Got A Hole In It
17. Boppin' The Blues
18. Lonesome Town

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back To The Roots! 14. September 2004
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
'You can't please everyone, so you've got to please yourself' - "Garden Party", Rick Nelson
War Rick Nelson anno `69 mit seinem IN CONCERT Album noch einer der Wegbereiter des Country Rock a` la Eagles (der spätere Eagle Randy Meisner bediente darauf den Bass), Poco und Konsorten gewesen, war der 10 Jahre später wieder zu Ricky mutierte Nelson mit LIVE 1983-85 beim Rock'n Roll seiner Jugendzeit gelandet.
Und wie! Mit einer äußerst professionellen Band, u.a. mit den Jordanaires (backing vocals), zelebriert Rick(y) auf LIVE 1983-85, aufgenommen in L.A. und Chicago, ein (musikalisches) Treffen mit den Idolen seiner Anfangstage wie mit Carl Perkins` "Boppin' The Blues", Elvis' "That's All Right" oder Hank Williams "My Bucket's Got A Hole In It". Natürlich fehlen auch nicht eigene Hits wie "Hello Mary Lou" und Cover von u.a. Mickey Jupp's "You Know What I Mean" oder "Honky Tonk Woman".
Fazit: Wie man auf LIVE 1983-85 hören kann, rockte Nelson am Ende seiner Karriere stärker als jemals zuvor. Zum Beweis vergleiche man nur mal die Version von "Believe What You Say" von den Burnette-Brüdern mit der vom IN CONCERT Album! Und weil wir schon mal bei den Burnette's sind, bestes Stück für mich ist hier deren "It's Late". Kurz danach war für Nelson im Dezember `85 im wahrsten Sinne des Wortes leider Sense, aber hier klang er noch sehr lebendig!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar