Jetzt eintauschen
und EUR 2,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Little Miss Sunshine - Cine Project [Blu-ray]

Alan Arkin , Toni Collette , Jonathan Dayton , Valerie Faris    Freigegeben ab 6 Jahren   Blu-ray
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (138 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Entdecken Sie jetzt im Family & Kids-Shop Filmspaß für die ganze Familie.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alan Arkin, Toni Collette, Greg Kinnear, Abigail Breslin, Paul Franklin Dano
  • Regisseur(e): Jonathan Dayton, Valerie Faris
  • Format: Letterboxed, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 4. November 2011
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (138 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005C7S57G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.612 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Man nehme eine hochkarätige Besetzungsliste, ein Drehbuch voll cleverem Witz und den Qualitätsstempel des Sundance Festival (der ersten Adresse für herausragende Independent-Filme in den USA) und fertig ist die vielleicht bezauberndste Komödie des Filmjahres 2006. Little Miss Sunshine ist eine oft aberwitzige Studie über eine dysfunktionale Familie: Die Hoovers aus dem Wüstenstaat Arizona schlagen sich mit Depressionen, gegenseitigen Anfeindungen und den lumpigen Überresten ihres eigenen amerikanischen Traums herum. Trotzdem schaffen sie es, gemeinsam in einen klapprigen VW-Bus zu klettern um übers Wochenende nach Los Angeles zu fahren, damit die moppelige Tochter Olive (mit 10 Jahren für diese Rolle Oscar-nominiert: Abigail Breslin) am titelgebenden Schönheitswettbewerb teilnehmen kann.

Die größte Freude an dieser Reise ist es, den erfahrenen Komödien-Darstellern bei ihrem urkomischen Handwerk zuzuschauen: Greg Kinnear und Toni Collette als Eltern (sie eine frustrierte Ehefrau, er ein Möchtegern-Selbsthilfe-Guru), Alan Arkin in einer Oscar-gekrönten Vorstellung als granteliger Großvater, der seinem nihilistischen Teenager-Enkel (Paul Dano) nur allzu gerne mit völlig unpassendem Rat zur Seite steht, und Steve Carrell als liebeskummriger, schwuler und Suizid-gefährdeter Literatur-Professor. Auch wenn es manchmal scheint, als würde der Film sich zu sehr bemühen, seinem Publikum zu gefallen – der herrlich leichte Schwung, mit dem er auch schwierige Themen angeht, und die brillant aufspielenden Darsteller machen Little Miss Sunshine zu einem kleinen Juwel, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. -- Robert Horton

Movieman.de

Das Roadmovie "Little Miss Sunshine" des Regieduos Dayton/Faris überzeugt durch knackige Dialoge, warmherzigen Charme, sein äußerst charakterfestes Ensemble sowie eine feinfühlige Regiearbeit, die aber nicht vor schwarzem Humor zurück schreckt. All das eigentlich, was eine Komödie benötigt, um ein wichtiges bisschen mehr als eine reine Komödie zu sein. So ist die Produktion ein wirklich bemerkenswerter Vertreter ihrer Gattung und sollte sich auch aufgrund der lebhaften Handlung, der zahlreichen, perfekt sitzenden Gags und der herrlich skurrilen Charaktere locker allerorts in die Herzen der Zuschauer spielen. Fazit Vorsicht! Das geht ins Herz und auf die Lachmuskeln!

Moviemans Kommentar zur DVD: Klar sieht das kunterbunte Bild auf Blu-ray fabelhaft aus. Einzelne Nuancen in Gesichtern (feine Hautfältchen, 00:22:30) kommen schärfetechnisch perfekt an, die Kontraste stimmen und Artefakte bleiben kaum zu vermerken. Lediglich sanftes Rauschen zeigt sich auf hellen Flächen (Schranktür, 00:16:57). Akustisch wird Lebhaftigkeit geboten. Vor allem der Soundtrack mischt sich dicht ein. Die Originalstimmen klingen einen Tick authentischer als die Synchros, die sich aber durchaus hören lassen können. Überraschend abwechslungsreich fällt das Bonusprogramm aus. Die Extras der Blu-ray beginnen mit einem Audiokommentar von Drehbuchautor Michael Arndt und den Regisseuren Jonathan Dayton und Valerie Faris. In einem weiteren Kommentar hören wir noch einmal die beiden Regisseure. Die Extras beinhalten weiterhin entfallene Szenen, die Faturettes "Möchtest Du darüber reden?" und "Wer sind die Hoovers", das Making Of  "Unterwegs mit den Hoovers", Sessions mit Michael Danna und Dechvotchka sowie alternative Enden. Außerdem kommen ein Featurette über die Filmmusik "Wir lassen niemanden zurück", Webisodes, eine Poster Galerie, das Musikvideo "Till the End of Time" von Devotchka aus dem Soundtrack und ein Soundtrack Spot hinzu. Mehr kann man sich fast nicht wünschen. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tragik ist Komik in Spiegelschrift 6. Januar 2007
Format:DVD
Was macht man mit einer Familie, deren einziger Halt die hoffnungslos gescheiterten Existenzen jedes einzelnen Mitglieds zu sein scheint?

Dad ist ein erfolgloser Erfolgstrainer, der Bruder hat ein Schweigegelöbnis abgelegt, was auch ganz gut ist, da er eh jeden hasst, Opa nimmt Heroin, der Onkel hat gerade einen Selbstmordversuch überlebt, das kleine Mauerblümchen Olive träumt davon Schönheitskönigin zu werden und Mum versucht krampfhaft, eine Familienidylle aufrecht zu erhalten, die scheinbar nicht existiert.

Was also tun

Man könnte in einem schrottreifen Bus zu einem Schönheitswettbewerb nach LA zu fahren. Das tun zumindest unsere wackeren Protagonisten in diesem Fall und was dabei heraus kommt, ist der nächste gar nicht so geheime Geheimtip für alle Filmfans des etwas anderen Kinos.

Obwohl vielmals verglichen mit "The Royal Tennebaums" sind die Charaktere weitaus lebensnaher, wärmer und aufgrund dessen auch sehr viel tragischer, so dass man auch schon mal an "Sideways" erinnert wird, wo Tragik und Komik ebenso dicht nebeneinander liegen gepaart mit ungewöhnlichen, aber keineswegs unglaubwürdigen Vorkommnissen. Bei so viel (schmerzhafter) Realität kann es auch schon mal passieren, dass man ungewiss ist, ob man nun lachen oder weinen sollte und man darf auch ruhig beides gleichzeitig tun.

Mit einer genialen Besetzung, einem unaufdringlichem aber umwerfenden Soundtrack , einer Kameraarbeit für das Auge jedes Ästheten und ausgezeichneten Dialogen, die nie zu dick auftragen, wird aus dieser kleinen Tragikomödie ein Juwel, dass einem warm ums Herz spült und dieses melancholische Gefühl hinterlässt, das irgendwie doch schön ist, ähnlich wie "Garden State" oder "der Eissturm".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Gewinnern und Verlierern 8. November 2009
Von Mrs. Peel
Format:DVD
Eine schrecklich nette Familie hat die kleine Olive aus Albuquerque. Papa Richard versucht erfolglos in Motivationsseminaren mit eloquenten Sprüchen wie "Sarkasmus ist die letzte Zuflucht der Verlierer" und "Refuse To Lose", vermeintliche Loser in scheinbare Winner zu transformieren. Der Opa nimmt Heroin und hält überhaupt nichts von monogamen Beziehungen. Ihr Nietzsche lesender Bruder Dwayne hat ein Schweigegelübde abgelegt und artikuliert sich nur noch über Notizzettel, das übrigens solange andauern soll, bis er die Aufnahme an die Flugschule in strenger Selbstdisziplin geschafft hat. Und ihr homosexueller Onkel Frank zu guter letzt, hat soeben erst verzweifelt versucht, aus dem Leben auszuchecken. Mit dieser chaotischen Sippe im Gepäck begibt sich Olive nach Californien, wo sie an der Wahl zur Little Miss Sunshine teilnehmen möchte. Als fahrbarer Untersatz dient ihr dabei ein schrottreifer VW-Bus, bei dem schon mal die Kupplung im ersten Gang klemmt und der deswegen nur an Kuppen geparkt werden kann oder unter Umständen im flachen Gelände athletisch wie im Bobsport von seinen illustren Insassen angeschoben werden muss. Mit Musik von Sufjan Stevens auf den Ohren und einer Autohupe, die ihre Töne in völliger Fehlfunktion in Sekundenintervallen abruft, kann für die kleine Olive auf ihrer Reise quer durch Amerika eigentlich nichts mehr schief gehen.

Little Miss Sunshine ist eine wunderbare Mischung aus Family-Roadmovie und Tragikomödie, die mit viel schwarzem Humor und einigen melodramatischen Momenten mit dem typisch amerikanischen Gewinner/Verlierer-Denken, dem damit verbundenen Erfolgsdruck und dessen künstlich aufgebauschten Schönheitsidealen abrechnet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der schönsten Filme, die ich je gesehen habe 4. Oktober 2010
Von Bibi
Format:DVD
Die Geschichte ist schnelle erzählt: Eine Familie rauft sich zusammen und macht sich in ihrem alten Wagen auf den Weg, weil die Jüngste an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen will. Was wie ein Roadmovie klingt, ist auch einer, aber mit so viel Tiefgang und Feingefühl erzählt, dass er einen von Anfang bis Ende gepackt hält. Tolle Idee, intelligentes Drehbuch, schöne Musik und genau die richtige Portion Humor und Selbstironie.

Habe den Film schon mehrmals gesehen und er hat immernoch nicht seinen Zauber verloren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich lebendiges Road Movie 4. Februar 2007
Format:DVD
Endlich mal wieder ein herausragender Ensemblefilm, der nicht nur einen guten Trailer hat, sondern der von der ersten bis zur letzten Minute überzeugt, bewegt, zu Tränen rührt und herzhaft zum lachen bringt.

Die Besetzung der chaotisch-liebenswerten Familie ist sehr passend und ohne Ausnahme hervorragend gelungen. Besonders aber Abigail Breslin in der Rolle der achtjährigen Tochter Olive, mit der alle zusammen zu ihrer Endausscheidung zur "Little Miss Sunshine" im klapprigen VW-Bus nach Kalifornien reisen, trägt einen so natürlichen Charme nicht nur in ihre Familie sondern auch in den ganzen Film, dass es eine wahre Freude ist, ihr bei ihrem Spiel zuzuschauen. Absolutes Highlight ist für mich dabei die Szene, in der sie auf der Bühne in der Endausscheidung die Tanznummer präsentiert, die sie mit ihrem Großvater (wunderbar direkt und respektlos gespielt von Alan Arkin) einstudiert hatte.

Dieser Film ist ein herrlicher Bilder- und Gefühlsreigen aus dem ganz normal wahnsinnigen Leben ... jede der Figuren bekommt angemessen Raum, sich zu entfalten, die Regie ist mit leichter Hand perfekt getimt.

Was mir auch besonders gefallen hat, ist die Tatsache, dass der Film sich traut, einen erfolglosen Erfolgstrainer und einen drogensüchtigen Großvater zu zeigen, ohne dass deshalb eine Tragödie daraus würde ...

Die deutsche Filmbewertungsstelle Wiesbaden vergab das Prädikat "Wertvoll", was dieser Film meiner Meinung nach für Herz und Seele auch ist ...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Little Miss Sunshine
Der Film hat alles, was man von einem Film erwartet. Sehr kurzweilig, für die ganze Familie geeignet. Die Hauptdarstellerin ist umwerfend.
Vor 24 Tagen von Souveniljägel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Film
Ich finde diesen Film Super. Man sieht wunderbar, wie eine zerrissene Familie auf einem harten Abenteuer wieder zusammen findet. Ich kann diesen Film nur weiter empfehlen.
Vor 4 Monaten von mte veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ich muss auch mal zu einer Misswahl...
Auch wenn sich das Wort ein bisschen bescheuert anhört, würde ich diesen Film am ehesten als drollig beschreiben. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von MiKro veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dieser Film gefällt mir sehr gut
Littel Miss Sunshine, er ist zwar ein sehr Gesellschaft - Kritischer Film, doch auch wieder rum auf seine Art lustig.
Vor 5 Monaten von Beichert, Sylvia veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Pixel-Rauschen in dünkleren Bereichen
Der Film ist top, keine Frage, aber eines muß ich doch zur Qualität auf dieser BlueRay (Cine Project) sagen:
Der Film ist zwar scharf, aber dafür ist das... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von montblanc veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top Unterhaltung
Smarte und humorvolle Geschichte über ein kleines pummeliges Mädchen, das den Traum hat an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von vickisuperstar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Road-Movie zum Nachdenken
Little Miss Sunshine ist ein herzerwärmender Film über die wichtigen Dinge im Leben. Verpackt in eine schöne Road-Movie-Story reißt er einen vom ersten Moment... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Francis Bacon veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schöner Familienfilm
Ein herzlicher Familien-Roadtrip-Film. Steven Carel finde ich super und kann ich nur empfehlen. Lacher sind natürlich auch dabei. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Alex veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zum Lachen, zum Weinen, zum Lieben
Fragt mich jemand nach meinem Lieblingsbuch, kann das folgende Gespräch gerne mal ein paar Stunden dauern. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Elsta veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sympathischer Road Movie
Story (5)
Auf gekonnte Weise, spielen die Macher dieses kleinen Filmes mit uramerikanischen Heiligtümern ( American Way Of Life, Schönheitswettbewerbe etc...). Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Amadis veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9fe0f1e0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar