Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Little Buddha


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Keanu Reeves, Chris Isaak, Bridget Fonda, Alex Wiesendanger, Ying Ruocheng
  • Regisseur(e): Bernardo Bertolucci
  • Komponist: Ryuichi Sakamoto
  • Künstler: Vittorio Storaro, Rudy Wurlitzer, Richard Conway, Jeremy Thomas, Mark Peploe
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: VCL
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1999
  • Produktionsjahr: 1994
  • Spieldauer: 134 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYHB
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.763 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Bernardo Bertolucci, Regisseur von Meisterwerken wie

VideoMarkt

Der Lama Norbu reist nach Seattle, wo er hofft, in dem Jungen Jesse die Reinkarnation seines Lehrmeisters gefunden zu haben. Mit Einverständnis seiner Eltern berichtet Norbu dem Jungen von den Lehren Buddhas. Er erzählt ihm die Geschichte von Siddharta, der vor 2500 Jahren alle Reichtümer hinter sich ließ und auf dem Höhepunkt seines asketischen Lebens zu Buddha wurde. Gut vorbereitet reist Jesse nach Bhutan, wo festgestellt werden soll, ob er tatsächlich die Wiedergeburt des Meisters ist.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tomate TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. März 2011
Format: DVD
Das als Monumentalfilm angelegte Werk von Bernardo Bertolucci ("Der letzte Tango", "Der letzte Kaiser") bietet in Erzählform und kurzen Ausschnitten den Weg des Prinzen Siddhartha zum Erleuchteten, zum Buddha. Parallel dazu läuft die fiktive Geschichte über einen kleinen Jungen aus Seattle und einem buddhistischen Mönch.

Handlung

Lama Norbu (Ying Ruocheng) bekommt von einem buddhistischen Lehrer aus Seattle einen "Tipp", dass es sich bei dem ca. 10jährigen Jesse Conrad (Alex Wiesendanger) um die Reinkarnation seines verstorbenen Lehrmeisters Lama Dorje handeln könnte. So macht man sich auf, den Jungen zu besuchen und ihn anschließend ins Exil nach Bhutan einzuladen. Nach anfänglichem Zögern stimmen die Eltern (Chris Isaak und Bridget Fonda) zu. Neben Jesse gelten aber auch noch zwei weitere Kinder aus Nepal als mögliche oder tatsächliche Reinkarnationen.

Meinung

Vorab: Bei mir waren die Nächte in einem Blau-Ton, die Tage und die rückblickenden Geschichte zu Siddhartha in einem Rot-Ton. Dazwischen immer wieder Sequenzen in "normalen" Farbverhältnissen. Ich habe dazu keine Infos gefunden. Mein Fernseher ist nicht kaputt, ich denke die DVD auch nicht, so dass ich mal von einer künstlerischen Freiheit bis Aussage ausgehe. Diese erschließt sich mir jedoch nicht bzw. empfand ich eher als hinderlich, denn die Bilder wurden so unklar, das Sehen anstrengender.

Sonst: Die fiktive Geschichte über den kleinen Jungen aus den USA, der ein legitimer Nachfolger eines Lamas sein soll, wirkte recht brüchig und letztlich nicht wegen der Frage des Glaubens an Reinkarnation, sondern wegen seiner Umsetzung, weit hergeholt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tron am 3. März 2003
Format: DVD
Dieser Film bietet großartige Bilder, besonders diejenigen
des alten Indien sind eine Augenweide, während Seattle und
die "heutige Welt" ziemlich farblos rüberkommt.
Störend ist die etwas flache Handlung, denn gerade bei diesem
Thema könnte man eigentlich ein Maximum an Tiefgang erreichen, was aber Hollywood-typisch für die Massenwirksamkeit geopfert wurde.
Leute, die glauben einen Einblick in den Buddhismus zu erlangen
werden leider kaum über den Dharma (die buddh. Lehre)informiert,

lediglich der sog. "mittlere Weg" und das Herz-Sutra am Schluß bieten einen kleinen Einblick, während die Hauptlehre des Buddha
nämlich die 4 edlen Wahrheiten gar nicht zur Sprache kommen (ist
aber wohl auch zu anstrengend für den Mainstream-Unwissenden).
Eklatant falsch ist allerdings die Darstellung der Wiedergeburt
in der Mitte des Films (Szene mit Teetasse und Tee, die zerbrochen wird).
Im Buddhismus wird die Existenz einer den Körper überdauernden Seele gerade NICHT gelehrt, sondern vom Buddha schärfstens abgelehnt und sogar zu einem der Grundübel gezählt (Ich-Wahn)!
Das was wiedergeboren wird ist eine veränderliche Summe von geistigen Faktoren die in einem Körper eine physische Hülle finden(Strom von Daseinsfaktoren) und keine ewige Geistmonade
(das wäre eine hinduistische Annahme!).
Im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten, der die Aufspaltung
in drei Wiederverkörperungen (Geist, Körper und Stimme)für unglaubwürdig hält, muß ich sagen, dass das in der Tat eine gelehrte buddhistische Ansicht ist!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Kydd am 8. April 2005
Format: DVD
Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, hat er mich sofort gefesselt.
Mit viel Geschick wird die Botschaft des Buddhismus, die Geschichte seines Gründers und dessen Lehren in die Welt von heute mit Hilfe einer faszinierenden Geschichte und toller Musik geschildert.
Kurz der Inhalt: Ein paar tibetische Mönche machen sich auf den Weg um die Reinkarnation ihres Lehrers zu finden. Ihr Weg für nach Amerika und zu dem Jungen Jess. Sie wollen ihn nach Tibet bringen und ihm eine Ausbildung zum Mönch verschaffen, sollte sich herausstellen, dass er die Wiedergeburt des Lehrers ist. Leider gibt es noch 2 andere "Bewerber": Einen Jungen und ein Mädchen aus dem Osten. Zwischendurch wird die Geschichte des Prinzen Siddharta in opulenten und mitreisenden Bildern erzählt. Keanu Reeves, der den Prinzen mimt, schafft es wie kein anderer vergleichbarer Schauspieler, den Lebensweg des Prinzen darzustellen, der später einmal "Buddha" genannt werden wird und eine der Weltreligionen, den Buddhismus, gründen wird.
Unterstrichen wird der Film, wie oben bereits erwähnt, durch tolle Schauspieler, wunderschönen Kostümen und Bildern, einer verzaubernden Musik und einer überzeugenden Darstellung des Buddhismus und des Buddhas.
Die 5 Sterne sind vollkommen berechtigt, da der Film einfach klasse ist, sehenswert und keine Längen aufweist. Jeder, der das Gegenteil behauptet, muss hiermit für wahnsinnig erklärt werden :-))
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Thomas am 29. Juli 2006
Format: DVD
Ein wunderschöner Film, den ich jedem empfehlen kann der sich auch nur ein wenig für Buddhismus interessiert. Sehr geschickt werden hier zwei Handlungsebenen ineinander verwoben. Zum Einen spielt der Film in der heutigen Zeit, zum Anderen erzählt er die Geschichte des Buddha vor rund 2500 Jahren. Sehr schöne Bilder, sehr anrührende Geschichte. Ich war zuerst skeptisch was ein blonder amerikanischer Junge in einem solchen Film zu suchen hat, aber der Film hat mich restlos überzeugt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen