In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Little Brother auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Little Brother
 
 

Little Brother [Kindle Edition]

Cory Doctorow , Uwe-Michael Gutzschhahn
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,35  
Kindle Edition, 1. März 2010 EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 13,80  
Taschenbuch EUR 8,30  
Audio CD, Audiobook EUR 19,95  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“A wonderful, important book…I’d recommend Little Brother over pretty much any book I’ve read this year, and I’d want to get it into the hands of as many smart thirteen-year-olds, male and female, as I can. Because I think it’ll change lives. Because some kids, maybe just a few, won’t be the same after they’ve read it. Maybe they’ll change politically, maybe technologically. Maybe it’ll just be the first book they loved or that spoke to their inner geek. Maybe they’ll want to argue about it and disagree with it. Maybe they’ll want to open their computer and see what’s in there. I don’t know. It made me want to be thirteen again right now, and reading it for the first time.” —Neil Gaiman, author of Sandman and American Gods on Little Brother

“A rousing tale of techno-geek rebellion.” --Scott Westerfeld, author of Uglies, Pretties, and Specials, on Little Brother

“A worthy younger sibling to Orwell’s Nineteen Eighty-Four, Cory Doctorow’s Little Brother is lively, precocious, and most importantly, a little scary.” --Brian K. Vaughan, author of the graphic novel Y: The Last Man on Little Brother

“A tale of struggle familiar to any teenager, about those moments when you choose what your life is going to mean.” —Steven Gould, author of Jumper, on Little Brother

“A believable and frightening tale of a near-future San Francisco … Filled with sharp dialogue and detailed descriptions… within a tautly crafted fictional framework.” -Publishers Weekly starred review on Little Brother (Featured in PW Children’s e-newsletter)

“Readers will delight in the details of how Marcus attempts to stage a techno-revolution … Buy multiple copies; this book will be h4wt (that’s ‘hot,’ for the nonhackers).” -Booklist starred review on Little Brother (Selected as a Booklist “Review of the Day”)

“Marcus is a wonderfully developed character: hyperaware of his surroundings, trying to redress past wrongs, and rebelling against authority … Raising pertinent questions and fostering discussion, this techno-thriller is an outstanding first purchase.” -School Library Journal starred review on Little Brother

"Little Brother is generally awesome in the more vernacular sense: It's pretty freaking cool ... a fluid, instantly ingratiating fiction writer ... he's also terrific at finding the human aura shimmering around technology." -The Los Angeles Times on Little Brother

"Scarily realistic…Action-packed with tales of courage, technology, and demonstrations of digital disobedience as the technophile's civil protest." --Andrew “bunnie” Huang, author of Hacking the Xbox, on Little Brother

"The right book at the right time from the right author--and, not entirely coincidentally, Cory Doctorow's best novel yet." --John Scalzi, bestselling author of Old Man’s War, on Little Brother

“I was completely hooked in the first few minutes. Great work.” --Mitch Kapor, inventor of Lotus 1-2-3 and co-founder of the EFF, on Little Brother

“Little Brother is a brilliant novel with a bold argument: hackers and gamers might just be our country's best hope for the future.” --Jane McGonigal, designer of the alternate-reality game I Love Bees on Little Brother

Little Brother sounds an optimistic warning. It extrapolates from current events to remind us of the ever-growing threats to liberty. But it also notes that liberty ultimately resides in our individual attitudes and actions. In our increasingly authoritarian world, I especially hope that teenagers and young adults will read it—and then persuade their peers, parents and teachers to follow suit.” —Dan Gillmor, technology journalist, author of We the Media on Little Brother

“It’s about growing up in the near future where things have kept going on the way they’ve been going, and it’s about hacking as a habit of mind, but mostly it’s about growing up and changing and looking at the world and asking what you can do about that. The teenage voice is pitch-perfect. I couldn’t put it down, and I loved it.” —Jo Walton, author of Farthing on Little Brother

“Read this book. You’ll learn a great deal about computer security, surveillance and how to counter it, and the risk of trading off freedom for ‘security.’ And you’ll have fun doing it.” —Tim O’Reilly, founder and CEO of O’Reilly Media on Little Brother

“I know many science fiction writers engaged in the cyber-world, but Cory Doctorow is a native…We should all hope and trust that our culture has the guts and moxie to follow this guy. He’s got a lot to tell us.” --Bruce Sterling

“Cory Doctorow doesn't just write about the future--I think he lives there.” --Kelly Link, author of Stranger Things Happen

“Doctorow throws off cool ideas the way champagne generates bubbles...[he] definitely has the goods.” --San Francisco Chronicle

“Doctorow is one of sci-fi's most exciting young writers.” --Cargo Magazine

Pressestimmen

'I'd recommend 'Little Brother' over pretty much any book I've read this year. Because I think it'll change lives. It's a wonderful, important book' Neil Gaiman 'Cory Doctorow's novel could hardly be more relevant, scary and eye-opening ! seriously entertaining.' The Times 'A cracking read' Guardian 'A well structured and superbly executed thriller with breakneck pacing and an emotional payoff to boot. Engaging, thought provoking, and at times harrowing.SciFi Now 'An entertaining thriller and a thoughtful polemic on Internet-era civil rights ! a terrific read' New York Times 'A compulsive and chillingly credible read ! would make a great discussion for any reading group' New Books 'A tale of struggle familiar to any teenager, about those moments when you choose what your life is going to mean.' Steven Gould, author of 'Jumper' 'A timely and at times frightening read that is sure to resonate with a generation of computer-savvy teens, but also with those who have never heard of an arphid or re-built a hard drive' Sun Herald (Australia) 'Doctorow's ambitious set-up spawns a fast-paced tale of triumph !rife with snappy dialogue and breathtaking scope ! an exceptional, eye-opening novel that everyone should read' Canberra Times

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 542 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 485 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058GUY7K
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #31.742 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend und interessant auch für Erwachsene 10. Juni 2010
Format:Taschenbuch
Ich habe das Buch zunächst meinem Sohn empfohlen, da ich es bei Focus als Empfehlung für Jugendliche seines Alters (14) entdeckte! Als er das Buch dann kaum mehr aus der Hand legte, war auch mein Interesse geweckt. San Franzisco in naher Zukunft nach einem verheerenden Terroranschlag als komplett überwachte Stadt und ein paar Computerkids versuchen die Freiheit gegen die Maßnahmen der eigenen Regierung zu retten. Bedrückend ist, wie real das Szenario teilweise wirkt. Der Schreibstil ist der Zielgruppe (Jugendliche) angepasst, aber auch mir gefällt das! Es werden viel technische Details beschrieben (z.B. Verschlüsselung, etc.), aber keine Angst auch das ist verständlich und unterhaltsam!

Insgesamt sehr aktuell, sehr spannend und deswegen klasse Unterhaltung, nicht nur für die Primärzielgruppe!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nor honour that we fight for, but for Freedom! 21. Februar 2010
Von Jennifer
Format:Gebundene Ausgabe
"Der Mann, der hineinkam, trug eine Militäruniform. Eine U.S.-Militäruniform. Er grüßte die Leute im Truck, und sie grüßte zurück, und da war mir klar, dass wir gar nicht Gefangene irgendwelcher Terroristen waren - ich war ein Gefangener der Vereinigten Staaten."

Der neue Roman "Little Brother" von Cory Doctorow berichtet über die düstere Vision eines modernen Überwachungsstaats, wie er jederzeit auch in unserer heutigen Zeit entstehen könnte.

Marcus Yallow und seine Freunde sind ganz normale Teenager. Sie gehen auf die High School in San Francisco und beschäftigen sich nebenbei leidenschaftlich mit Technologie. Als Terroristen einen Anschlag auf die Bay Bridge verüben, verändert sich das Leben der vier Freunde schlagartig. Während ihre Mitmenschen ohne Rücksicht auf Verluste nach einem sicheren Ort suchen, wird Darryl, Marcus' bester Freund, schwer verletzt. Marcus, Vanessa und Jose suchen Hilfe für ihren Freund und finden sich kurze Zeit später in einem wahr gewordenen Albtraum wieder.

Sie werden von seltsamen Männern entführt, doch wie sie entsetzt feststellen müssen, sind dies keinesfalls Terroristen. Die Männer und Frauen gehören zum Department of Homeland Security. Marcus und seine Freunde sind Gefangene der Vereinigten Staaten!

Auf qualvolle und erniedrigende Weise wird Marcus von der Heimlandschutzbehörde verhört und gefoltert. Schnell steht für die eifrigen Beamten fest, dass der Hobbyhacker ein potenzieller Al-Quida Terrorist ist und so scheuen sie keinen Versuch alles über ihn herauszufinden. Von seinen Freunden und der weltlichen Zivilisation getrennt, sterben seine Hoffnungen schnell.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Little Brother - eine moderne Dystopie 22. Februar 2010
Format:Gebundene Ausgabe
"Ich habe ein Recht auf meine Privatsphäre" meint Marcus, 17 Jahre alt, ein begeisterter Gamer und Hacker. Und spricht mir damit aus der Seele. Wann ich wohin gehe und warum, geht nur mich etwas an. Doch in einem Staat, in dem Paranoia und ständige Angst vor Angriffen herrscht, sieht das schon ganz anders aus. Das muss auch Marcus auf schmerzhafte Weise lernen...

Was wie ein ganz normaler Schultag anfängt, wird schon bald zu einem Albtraum. Ein Bombenanschlag zerstört die Bay Bridge in San Francisco, als Marcus und seine Freunde gerade ganz in der Nähe sind. In Panik fliehen sie zusammen mit den Menschenmassen, die sich in den nächstgelegenen U-Bahnschacht drängen. Kurz darauf werden sie von militärisch wirkenden Personen aufgelesen. Doch helfen wollen die ihnen nicht; stattdessen ziehen sie ihnen Säcke über den Kopf und fesseln ihre Hände. Irgendwo abseits vom Festland werden sie tagelang verhört; man verdächtigt sie, an den Anschlägen beteiligt gewesen zu sein. Marcus wird gezwungen, sämtliche Passwörter für sein Handy und den Laptop preiszugeben, er bekommt kein Essen und darf mit niemandem reden. Erst als man keine konkreten Anhaltspunkte für seine Beteiligung findet, lässt man ihn gehen, mit dem Verspechen, ihn genauestens zu beobachten.

Zuhause angekommen, muss er feststellen, dass sich San Francisco in einen Überwachungsstaat verändert hat. Überall sind Kameras, von jedem Einwohner wird registriert, wann er wohin geht und wenn etwas daran ungewöhnlich wirkt, werden sie stundenlang verhört. Größere Menschenansammlungen werden mit Gewalt auseinandergetrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sicherheit ja, aber zu welchem Preis? 15. November 2011
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Markus ist 17 und geht in die High School in San Franzisco. Es ist das Jahr X. Der Staat, die Schule alles wird überwacht, überall gibt es Spionagekameras, das Schulnetbook ist mit Spionagesoftware und Filtern gespickt. Natürlich versuchen die meisten Schüler, dies zu umgehen . Als Markus für eine elektronische Schnitzeljagd mit seinen Freunden die Schule schwänzt gerät er in ein Bombenattentat. Anstatt seinem verletzten Freund zu helfen, werden die Freunde von der Heimatschutzbehörde verhaftet. Markus wird physisch und psychisch gequält. Als er entlassen wird, wird er verpflichtet, niemanden etwas zu erzählen. Sein verletzter Freund ist verschwunden. Markus will ihn retten und gegen den Überwachungsstaat gegenangehen.
Mir gefiel das Buch gut, das einzige was ist nicht verstanden habe waren die offenen Wlan im Zeitalter von LTE und Co. Was ich gut fand ist, dass die Jugendlichem im Buch (es gibt auch Ausnahmen) gegen die Unterdrückung angehen und die Behauptungen des Staats hinterfragen.
Im Prinzip ist es eine moderne Version von Animal Farm, die Rechte werden von der Heimatschutzbehörde einfach geändert und die Grundrechte 'zur Sicherheit' außer Kraft gesetzt.

Jana von MexxBooks BuchClub
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannend und sehr Empfehlenswert
Ich war wohl oder übel "gezwungen" das Buch für meinen Englisch Unterricht zu bestellen.
Was sich als lästig ansagte ist nun ein richtiger Genuss. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Damian F veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges Buch
Das man in der Ära Post-Snowden unbedingt gelesen haben sollte. Wie Neil Gaiman schrieb: Man möchte auf der Stelle 14 sein und das Buch frisch entdeckt haben. Lesen Sie weiter...
Vor 25 Tagen von A. Schroth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Wahrheit ist viel dichter als man denkt
Das Buch wird als Kinderbuch geführt. Zu Unrecht bei diesem brisanten Thema.
Hier wird die totale Überwachung nach einem Anschlag in San Franzisco beschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Hannibal Lector veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ertes Buch in Englisch...
Es ist gut und verständlich geschrieben, allerdings muss man doch zwischendurch immer mal ein paar Wörter nachschlagen. Mir wurde etwas anderes gesagt... naja. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Maximilian veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Little Brother
Da es eine Schulpflichtlektüre meines Sohnes war, kann ich hier nur ihn zitieren: Boah, in den Ferien Englischlekture, ist das langweilig und doof.
Vor 8 Monaten von Leselotte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neunzehnhundertvierundachtzigs kleiner Bruder
Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen? Check. Schnüffelei in elektronischen Daten? Check. Abhören von Telefonanrufen? Check. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Benjamin Klein veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Terrorist. Oder mindestens ein Sympathisant.
Also, vorab: ich glaube nicht, daß Bush das WTC eigenhändig in
die Luft gejagt, seinem guten Kumpel Bin Laden einen Auftrag
gegeben oder es auch nur... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Hauke Reddmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen HÖRBUCH: erschreckend gut
In einer nahen Zukunft hat die Technik noch mehr Einzug in den Alltag der Menschen gehalten.
Marcus Yallow ist 17 Jahr alt und sieht jeden Tag in seiner Schule wie Technik zur... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von S.D. vom Blog esdeh veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Als Schulbuch
Dieses Buch habe ich für meine Tochter als Schulbuchlektüre erworben; es sehr spannend und ich fand es erstaunlich, dass man heute so interessante Bücher in der... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Carmen Wolf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beängstigende Zukunft
Marcus, 17 Jahre alt, ist nicht nur begeisterter Computerspieler, sondern auch Teilnehmer an einem ARG (Alternate Reality Game) in der Wirklichkeit. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von sanny veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden