MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen81
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2015
Mein PC ist mit einer AMD 4-Kern-CPU bestückt. Programme laufen unter Win7 64 bit. Bei längerer Nutzung des Flugsimulators von MS und auch längerer Nutzung von mehreren gleichzeitig geöffneten Anwendungen stieg die CPU-Temperatur auf 102 °C. Erneuerung der Wärmeleitpaste brachte Reduzierung auf ca. 75 °C. Mit diesem Kühler schließlich bleibt die Temp. meist unter 50 °C. Allerdings baut der Kühler sehr hoch. Bei meinem Desktop-PC mit einer äußeren Breite von 180 mm musste ich die Seitenplatte aufschneiden (s. Foto).
Lüftermotor läuft sehr leise; fast nicht hörbar.
review image
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Also Leute, es ist ja alles gesagt worden zu diesem Gerät.
Ich bin echt zufrieden. Heute. Weil gestern schon vorbei ist.
Gestern habe ich das Teil nämlich eingebaut.
Bitte tut mir bzw. besser euch einen Gefallen und
baut euer Board vorher aus. Auch wenn ihr meint überall
gut ran zu kommen. Hab ich geflucht.
2,5 Stunden hats gedauert.
Naja hab mich auch angestellt.

Zum Glück ist heute schon heute.
Und nach 20 Kilometern wilder Verfolgungsjagd
bei NFS Rivals fröstelt die CPU bei 38 Grad.
Wunderbar.

TIPP: der Lüfter sieht auf den Amazon Fotos
auf jeden Fall kleiner aus, als er ist. Habe ihn grade so
reinbekommen. Mit dem RAM gab's
aber keine Probleme.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Der Einbau gestaltet sich weiß Gott nicht so leicht wie der eines
"Box-Lüfters", wer aber etwas besonderes haben möchte, muss auch in Kauf nehmen
etwas mehr Aufwand zu haben.
Der Lüfter ist auf jeden Fall jede Sekunde Mehraufwand wert. Das Board mußte auch in meinem
Fall demontiert werden da die Rückseite nicht zugänglich war. Bei der Gelegenheit habe ich dem
Gehäuse eine Grundreinigung gegönnt und die Kabel ordentlich verlegt (man baut ja nicht alle Tage den Rechner auseinander...).

Netzteil, Gehäuselüfter und jetzt den Shadow Rock 2 von BeQuiet verbaut -->

Fazit: Der Rechner ist unhörbar (zumindest die o.g. Komponenten, das war vorher deutlich anders)!

Groß getestet wurde noch nicht, allerdings ist die Geräuschkulisse nach dem ersten Hochfahren
signifikant anders, nämlich nicht vorhanden.
Ich bin jetzt schon froh, dass mich die Rezension des ein oder anderen dann doch nicht abgeschreckt hat.
Jetzt bräuchte ich nur noch ein "Tuning-Kit" für die GTX 770, die ist nämlich jetzt das Einzige was man von dem Rechner
im Betrieb hören kann...

Ganz klar 5 Sterne und somit uneingeschränkte Kaufempfehlung!

PS: Man kann den Lüfter auf dem Kühlkörper in jede Einbaulage drehen, wer also Probleme mit den RAM`s hat
sollte einfach mal den Lüfter "bergauf" pusten lassen. Durch die Klammern (auch dafür noch mal Daumen für BeQuiet,
simple aber richtig gute Idee) ist der Lüfter binnen Sekunden gedreht. Der Kühlkörper muss hierfür NICHT demontiert werden.

Grüße und viele enorm RUHIGE Minuten am Rechner....
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Der Shadow Rock 2 CPU-Kühler ist vom einbau her etwas schwierig aber machbar, es empfielt sich das Motherboard aus zu bauen um die schrauben richtig zu befässtigen. Der Kühlkörper an sich ist mit ca.16 cm höhe sergut zu verbauen und der Lüfter ist auch bei höherer drehzahl kaum war zu nehmen, in allem und ganzen eine kaufempfehlung vom mir.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Habe diesen bei Okluge direkt gekauft, kann diesen gerne weiter empfehlen.
Der Kühler ist nicht hörbar in meinem System, und kühlt mein Intel i7 auf 53 Grad auf Vollast runter.

Fummelig ist nur die Installation, aber dies erfolgt ja nicht tagtäglich bei mir...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2016
Nun nach 5 Jahren wollte ich meinen Pc endlich aufrüsten, aber nicht viel Geld ausgeben, da kam mir der Gedanke meine CPU( Intel i5 3570k) zu übertakten. Mit dem Standardkühler ist dies unmöglich, von daher muss ein neuer Kühler her.

Beim Auspacken, war der erste Gedanke, " Was für ein RIESEN Teil", macht aber einen sehr wertigen Eindruck. Es war alles dabei was man für den Einbau braucht. Die Bedienungsanleitung is klar verständlich.

Ich bin zwar kein Experte, aber der Einbau war nicht arg zu schwer, wie viele hier schreiben. Also keine Angst was das angeht.
Er passte gerade so mit 1 cm luft zur Wand in meinen PC. Die Breite von meinem Gehäuse beträgt 19 cm.

Werte (Ergebnis):

Boxed Kühler
NORMALER AUSLASTUNG und STANDARD TAKT (3,8ghz): 75 C° was recht viel ist für diese Auslastung (Wärend dem Spiel ARMA 3)

Der be-quiet! Kühler
VOLL AUSLASTUNG mit Prime95 und ÜBERTAKTUNG(4,5ghz) 70 C° das ist für meine CPU Akzeptabel. Natürlich drehen die Lüfter dabei wesentlich schneller, und er ist zu hören aber es stört kaum und im Leerlauf fast unhörbar.

Siehe da ich hab meinen Pc recht günstig aufgewertet!
Ich hoffe ich konnte ihnen die Entscheidung etwas leichter machen :D
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Habe diesen "Brocken" auf meinen i7 im Micro-ATX LGA 1155 Board montiert. Vorher war der Intel Standard Kühler montiert, der hat nach vier Jahren gebrauch angefangen immer Lauter zu werden und wurde aus diesem Grund ausgetauscht. Mir persönlich ist Lautstärke wichtiger als Temperatur und wurde hier vom Be quiet in weder in der einen noch in der anderen Hinsicht enttäuscht.

Be quiet, der Name ist Programm!

Mein System ist hörbar deutlich leiser geworden und dabei über 10C kühler als zuvor.

Zunächst mal zu der Verarbeitung.
5/5 Sterne, hochwertige Materialien. Die Alu Lamellen sind deutlich hochwertiger als bei günstigeren Modellen.

Temperatur im Desktop und unter Volllast 5/5

Geräuschpegel -> 6/5!!! Bin mal während des Spiels "The Division" auf den Boden gekrabbelt und hab geschaut ob der Lüfter wirklich dreht da man nichts hört. Jede HDD ist Lauter als dieser Lüfter.

Der Einbau: 5/5.
Der Einbau alleine gestaltet sich als kompliziert! Da ich aber eine helfende Hand hatte die mir das Monster festgehalten hat während ich am Schrauben war, war das ganze echt easy.

Fazit: Wem Qualität und ein super Preisleistungsverhältnis wichtig ist, wird hier fündig! Ich bin wahnsinnig zufrieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
ich habe diesen etwas "teueren" Lüfter gekauft da der standart lüfter von AMD FX8 Ghz übertrieben laut war. Ohne Belastung war dieser schon auf ca 3600 min-1

Dieser Lüfter von BeQuiet ist sehr leise, das einzigste Problem war das der Einbau. Dieser ist etwas Kniffelig und er passte so gerade in mein Gehäuse.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2015
Vorab sei gesagt, dass die Montage dieses Kühlers wirklich etwas komplizierter ist, als bei vielen anderen Modellen. Am leichtesten geht es, wenn man das Mainbord heraus nimmt. Mit ein wenig Geschick sollte jedoch jeder diesen Kühler montieren können. Außerdem musste ich mir ein breiteres Gehäuse kaufen, da ich mich vermessen hatte und 6mm fehlten (Ist doch alle 7 Jahre auch schön ;)). Messt unbedingt den Abstand ab dem Prozessor selbst. Eine Montagehöhe um 18,5 ab Mainboardbefestigungsplatte ist zu empfehlen. Bezüglich der höhe über dem Ram kann ich mich nicht beschweren meine Corsair XMS3 Riegel haben locker Platz. mit etwas Geschick müssten die Ripjaws von GSkill auch zu verwenden sein, liegt aber definitiv daran wie hoch der Sockel ist auf dem der Kühler montiert wird. Der Lüfter selbst lässt sich jedoch in der Höhe versetzen, also müsste auch das auszugleichen sein.
Jetzt zum technischen. Der Kühler Zalman ENPS7x welcher das Wort Quiet nur begrenzt verdiente. Bei diesem kann ich keine Lautstärke Unterschiede zwischen Idle und Volllast feststellen. Note 1 mit Sternchen. Erst war ich von der Kühlleistung jedoch enttäuscht. Montiert auf einem FX8230 (Zwecks Übertaktung hatte ich mir eben diesen Lüfter gekauft), Kühlte er den Prozessor trotz gutem Airstream im Gehäuse im Idle nur auf 39 Grad und unter Vollast gab es Heatspikes auf 70 Grad. Dann fiel mir auf, dass aus irgendeinem Grund die Spannung am Prozessor mit 1,7Volt anlag. So gesehen war ich dann auf einmal beeindruckt von dem Lüfter, dies überhaupt kühlen zu können. Nachdem ich diese auf 1,22 Volt gesenkt hatte (geringfügig über Stock) sahen die Temperaturen anders aus. Idle um 16 - 26 Grad (Bios ausgelesene Temperatur abhängig von der Raumtemperatur @ 500 - 600 RPM) und Witcher 3 auf Ultra 43 Grad (1100 - 1250 RPM). Mit Prime95 schaffte ich es ihn auf 53 Grad zu bringen (1700RPM (könnte laut Specs noch höher drehen). Übertakten sollte also keine Hitzeprobleme bringen denn höher als 1,35V werde ich kaum gehen und das er zur Not selbst 1,7V noch aushält hat er bewiesen. Der Tower ist ein normaler Midi Tower. Mit eingebaut ist eine R9 390 welche für sich auch gut Wärme produziert obwohl gut gekühlt. Der Kühler kommt augenscheinlich trotz der relativen Nähe gut hiermit klar. der Airstream ist auf Unterdruck ausgerichtet. Ein Ultra Silent Lüfter dreht auf voller Leistung und Pustet hinten die Luft hinaus. Der Shadowrock 2 zielt auf eben jenen Lüfter und wird direkt frontal durch einen langsam drehenden Lüfter mit Frischluft versorgt. Da die Grafikkarte das Gehäuse teilt wird diese ebenfalls durch einen langsamen Lüfter auf ihrer Höhe frontal mit Frischluft angestrahlt, welche sie jedoch selbst entsorgt. Kühler kriegt man einen Miditower ohne Wakü. kaum.
Ergo Top Lüfter der mich mehr als überzeugt hat ohne wahrnehmbare Geräuschentwicklung.
review image review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. Januar 2014
Die Überschrift sagt schon fast alles. Der Verpackung schnell entrissen, kommt ein sehr gut verarbeiteter, stabiler Kühlkörper mit sehr großzügig dimensioniertem Lüfter zum Vorschein. Neben dem Kühler ist in der Packung alles an Anbaumaterial enthalten, um den Kühlkörper mit den lt. Produktbeschreibung unterstützten CPUs verbinden zu können. Ein großes Plus, denn das habe ich schon bei anderen Herstellern schmerzlich anders erfahren müssen.

Der Kühler findet seinen Einsatz auf einem Intel Core i7 4820K Quad-Core Prozessor (3,7GHz, Sockel 2011, 10MB Cache, 130 Watt) in einem Asustek P9X79 Mainboard Sockel S2011 ATX DDR3 Speicher Motherboard. Der Einbau ist mit der beigefügten Einbauanleitung schnell erledigt. Bei dem hier genannten Motherboard ist allerdings beim Einsatz der Speicherbausteine Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 16GB, CL9) DDR3-RAM Kit Vorsicht geboten. Auf Grund des groß dimensionierten Kühlers ohne Höhenverstellungsmöglichkeit passte es noch haarscharf. Das ist tatsächlich absolut kein Platz mehr.

Was auch bei diesem Kühler besonders auffällt, ist der sehr angenehme ruhige Lauf des Lüfters. Dieser dreht seine Runden derart langsam und leise, dass ich die Warnschwellen im EFI des Motherboards drastisch verringern musste. Erstaunlich, welche Kühlleistung der Kühlkörper bei so wenig Drehzahl erreicht.

Bei dem Rechner handelt es sich um einen nur für Gaming genutzten PC. Auch bei höchster Grafik-Auflösung und möglicher Rechenleistung bei Spielen (z.B. Tomb Raider 2013) - Der Lüfter des Kühlers läuft ruhig vor sich hin. Eher kommen die Lüfter der Grafikkarte ins hörbare Rotieren als der Shadow Rock 2.

Hervorragend!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 48 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)