oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Lioness: Hidden Treasures [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Lioness: Hidden Treasures [Explicit]

18. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 9,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,55, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:49
30
2
3:33
30
3
4:08
30
4
4:22
30
5
4:38
30
6
3:59
30
7
2:47
30
8
3:50
30
9
4:24
30
10
2:56
30
11
3:18
30
12
4:29
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2011
  • Erscheinungstermin: 18. Februar 2014
  • Label: Island Records
  • Copyright: (C) 2011 Universal Island Records, a division of Universal Music Operations Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:13
  • Genres:
  • ASIN: B006FOVZQS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (118 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.147 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

100 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Porschen VINE-PRODUKTTESTER am 2. Dezember 2011
Format: Audio CD
Es ist der größte Verlust der Musikwelt in diesem Jahr. Ihr Tod hat viele Fragen erneut aufgeworfen, z.B. wie weit dürfen sich die Presse und Medien in ein persönliches Schicksal einmischen bzw. davon zehren, Quote machen und Geld verdienen. Leider wurde auch Amy Winehouse in Deutschland anfangs wegen ihrer Skandale bekannt. Nur so lässt sich erklären, wie BACK TO BLACK erst nach einem Jahr den Thron der Charts erobern konnte. Die Musik stand selten im Vordergrund, dabei war sie eine begnadete Songschreiberin und Sängerin.

Jetzt also kurz vor Weihnachten gibt es eine Art Mixtape, denn ein ganzes Album ist es nicht geworden. Coverversionen, wie das bereits mit 18 Jahren eingesungene, THE GIRL FROM IPANEMA oder auch die offizielle Single OUR DAY WILL COME (gleicher Beat wie JUST FRIENDS) sind tolle Soulnummern, jedoch nicht sonderlich spektakulär oder gar sensationell. Besser ist da schon das BEST FRIENDS, RIGHT oder HALF TIME. Zu einem der absoluten Highlights gehört dagegen BETWEEN THE CHEATS. Unfassbar, was für einen tollen Song Amy Winehouse hier trotz Drogeneskapaden schreiben konnte. Verrückt, dass die der beste Song ist, denn es sollte einer für das dritte Album werden. Ebenfalls eine kleine Sensation ist LIKE SMOKE mit Nas, was ja seit einigen Wochen bereits im Internet kursierte. Lediglich VALERIE und eine abgewandelte Version von TEARS DRY ON MY OWN bleiben eher unnötig und zweifelhaft.

Die Diskussion über eine Ausschlachtung einer verstorbenen Künstlerin ist hier nicht angebracht.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Model TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. Dezember 2011
Format: Vinyl
--- Vorwort ---

Jahrelang haben wir darauf gehofft, aber letzten Endes kam es doch nicht: Das den Fans versprochene dritte Studioalbum konnte die im Juli verstorbene Amy Winehouse leider nicht mehr fertig stellen. Stattdessen hat man pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eine Zusammenstellung verworfener Aufnahmen mit dem passenden Titel LIONESS: HIDDEN TREASURES veröffentlicht. Wie steht es um den Qualitätsgehalt dieser ach so versteckten Schätze?

--- Kritik ---

Erst einmal fällt schon bei der bloßen Ansicht der Trackliste auf, dass LIONESS drei Demos bzw. frühere Versionen von Songs beinhaltet: TEARS DRY, VALERIE und WAKE UP ALONE. Außerdem sind gleich beim erstmaligen Hören Elemente bekannte AW-Songs erkennbar: OUR DAY WILL COME besitzt den gleichen Beat wie JUST FRIENDS; THE GIRL FROM IPANEMA erinnert mich an einen Teil des Hidden Tracks AMY AMY AMY vom Album FRANK. Das Album wurde also künstlich gestreckt, wenngleich dies nicht schlecht klingt. Die Aufnahmen wurden Amy-würdig produziert, nichts klingt aufgesetzt oder plastisch. Besonders beim Klang wurde sich viel Mühe gegeben, welcher sich auf dem warmen Vinyl wunderbar entfalten kann.
Was sind die Highlights von LIONESS? Auch wenn BETWEEN THE CHEATS im Refrain zum großen Teil von Background-Vocal-Talenten getragen wird, überzeugt dieses Lied vor allem durch seine melodische Komposition, die den Hörer zurück ins Jukebox-Zeitalter der 50er Jahre versetzt - wunderschön, mit einem leichten Hauch Weihnachtsstimmung. Den zweiten Höhepunkt bildet die rührselige Ballade WILL YOU STILL LOVE ME TOMORROW?, die schon einige Jahre durch das Internet geisterte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Tausendsacher am 5. Mai 2014
Format: Audio CD
Amy Winehouse – Lioness: Hidden Treasures (2011)

Amys Leben war wechselhaft, turbulent und hochgradig destruktiv. Zur Old-School-Ikone stilisiert verfiel sie bald den Schattenseiten des Lebens in Saus und Braus. Ihre Musik war unkonventionell, wunderbar altmodisch arrangiert und präsentierte in unglaublicher Authentizität ihre grandios knarzige, soulige Stimme. Konträr dazu ihre letzten Konzerte: Ein torkelndes, lallendes Etwas war alles was von der einstigen R&B-Queen übrig geblieben war. Sie wählte traurigerweise selbst den Ausstieg. Was bleibt sind ein paar letzte Lieder, ein paar Coverversionen vergangener Zeiten und umarrangierte Versionen bekannter Lieder, die man nun als letzte Hungerhappen den ausgehungerten Fans hinwirft. Soviel sei vorweg gesagt: Wer ein Back to Black erwartet, wird nicht satt!

Our Day will come heißt der Opener und dieses Lied (im Original von Ruby & the Romantics) stellt bereits klar, dass gewisse erwartete Grundwerte wie Amys wunderbar fließende, jazzige Stimme und die Retro-Instrumentierung superb abgeliefert werden. Leider gibt er aber ebenfalls die Richtung vor, dass es (bis auf eine weitere, energischer produzierte Version von Valerie) diesmal nur ruhigere, zeitweise auch ein bisschen öde Lieder gibt. Und zugegeben: Ein herausstechendes Lied (auch im Original) gerade als Opener sieht anders aus, zumal das Arrangement etwas einfallslos an Just Friends angelehnt ist.

Ruhig und „smoothy“ dahin plätschernd (dennoch gerade mit gewohnten Background-Chören recht angenehm) gibt sich ebenfalls Between the Cheats. Gewohnte Kost eben. Unter gewöhnlichen Umständen hätte dieses Lied wie auch die übrigen selbstgeschriebenen Lieder Half Time und Best Friends, right?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden