Gebraucht kaufen
EUR 16,60
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Leichte Lagerspuren am Bucheinband. Lieferung der 3. Auflage sofort ab Lager mit ordentlichem Rechnungsbeleg. Bei tagesgleicher Bestellung mehrerer Artikel aus unserem Sortiment führen wir Ihre Ware in einer Lieferung zusammen und erstatten den Euro 3.- übersteigenden Portobetrag umgehend über amazon-payments auf Ihr Konto zurück.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Linux-Treiber entwickeln: Eine systematische Einführung in die Gerätetreiber- und Kernelprogrammierung Gebundene Ausgabe – 28. März 2011

4.6 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 49,90 EUR 16,60
3 neu ab EUR 49,90 2 gebraucht ab EUR 16,60
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Auch mit der 3. aktualisierten und erweiterten Auflage von Linux-Treiber entwickeln stehen Jürgen Quade und Eva-Katharina Kunst noch immer relative allein auf dem Feld der Linux-Treiber-Fachbücher, ist doch die Entwicklung und Programmierung von Gerätetreibern für den Linux Kernel keine Thema, zu dem sich die Lektüre stapelweise anbietet - um so erfreulicher ist deshalb die 3. Auflage, die den grundlegenden Fragen und detaillierten Lösungswegen bis hin zu Anpassung von Treibern für den Kernel 2.6.37 nachgeht.

Die systematische Einführung in die Gerätetreiberentwicklung für Linux wendet sich an Hard- und Software-Entwickler sowie Informatikstudenten mit guten C-Kenntnissen, die sich mit dem aktuellen Linux-Kernel 2.6.37 beschäftigen.

Die 3. Auflage ist nun auf den Stand des Kernels 2.6.37 aktualisiert und umfasst nun auch spezifische Bereiche der Kernelprogrammierung wie Echtzeitaspekte sowie Tipps zur Unterstützung von Green Computing oder dem Einsatz des Firmware Interfaces. Außerdem ist die Liste der dokumentierten, wichtigsten Kernelfunktionen um über 100 gewachsen, inklusive Beschreibung von mehr als 600 internen Routinen.

Voraussetzung für den optimalen Nutzen des Buchinhaltes sind weiterhin fundierte C-Kenntnisse. Erfahrungen in der Kernelprogrammierung müssen jedoch nicht vorhanden sein. Die Autoren erklären ausführlich die im Kernel zur Verfügung stehenden Schnittstellen und Techniken zur Treibererstellung und zeigen an zahllosen Beispielen die praktische Umsetzung der erklärten Möglichkeiten. Hinzu kommen noch die Tipps und Tricks erfahrener Kernelhacker, Vorschläge zum Programmierstil und Hinweise zur Entwicklung optimaler Treiber.

Linux-Treiber entwickeln ist auch in der dritten Auflage ein Buch, wie es sich der zielorientierte Entwickler wünscht: Nah an der Sache und dennoch nicht zu nah dran, um den Überblick zu verlieren. Wer Treiber zu Linux entwickeln will, kann viele Wege gehen. Der kürzeste und sicherste ist der von Jürgen Quade und Eva-Katharina Kunst. --Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Quade studierte Elektrotechnik an der TU München. Danach arbeitete er dort als Assistent am Lehrstuhl für Prozessrechner (heute Lehrstuhl für Realzeit-Computersysteme), promovierte und wechselte später in die Industrie, wo er im Bereich Prozessautomatisierung bei der Softing AG tätig war. Heute ist Jürgen Quade Professor an der Hochschule Niederrhein, wo er u.a. das Labor für Echtzeitsysteme betreut. Seine Schwerpunkte sind Echtzeitsysteme, Embedded Linux, Rechner- und Netzwerksicherheit sowie Open Source. Eva-Katharina Kunst studierte Kommunikationswissenschaft an der LMU München sowie Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule München. Sie ist freiberuflich tätig als Journalistin. Ihre Arbeitsgebiete sind Open Source, Linux und Knowledge Management.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Punkt für Punkt wird der Leser in die Nutzung, Erstellung, verschiedene Sichtweisen und Portierung von Treibern für den Kernel 2.6 eingeführt. Als dieses Buch entstand war der Kernel 2.6.5 Grundlage für dieses Buch, daher kann es sein, dass es seitdem wieder kleinere Änderungen gab, aber der Leser sollte sich von solchen kleinen Hürden nicht erschrecken lassen, denn es gibt kein "aktuelles Buch".
Am Anfang wird der grundsätzliche Aufbau des Betriebssystems und der Sinn von Treibern erklärt.
Danach werden noch Techniken und Lizenzen besprochen, sprich also die Grundlagen bevor man überhaupt einen Treiber schreiben kann, denn wenn man sich dieser Grundlagen nicht bewusst ist, wird das ein sehr langer Weg...
Danach geht es auch schon ins Eingemachte. Es werden Schnittstellen besprochen, aus Sicht der Applikation und der erste einfache Treiber kann geschrieben werden. Alles was man dazu braucht wird aufgezeigt und wie man das Zusammenspiel mit dem Kernel effektiver nutzen kann.
Systematisch steigert sich die Komplexität der Möglichkeiten für Treiber, wobei der Schreiber von Treibern sich immer bewusst sein muss, ob er jeden Schnick Schnack überhaupt benötigt.
Zu guter Letzt wird noch besprochen das Beste aus seinen Treiber zu holen und ein sehr wichtiges Kapitel am Schluss ist mMn, dass eine Portierung von 2.4 Treiber zu 2.6 Treibern vorhanden ist. Diese Portierung ist zwar sehr schlank gehalten, ist aber vollkommen ausreichend, da es nur ein paar Änderungen gibt und diese sind eben erklärt.
Ganz am Schluss werden Makros und Funktionen des Kernels zusammengefasst.
Fazit: ein sehr gutes Buch für Einsteiger und Umsteiger der 2.4er Reihe und es eignet sich auch als Referenz.
Kommentar 27 von 30 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Anfangs fühlte ich mich gut "bei der Hand genommen" um die Treiberentwicklung Schritt für Schritt und in Beispiel zu lernen. Jedoch fehlt dem Buch meiner Ansicht nach ein praktisches lauffähiges Beispiel mit realer Hardware, etwa: Wir schreiben einen Treiber für den alten USB-Stift in der Schublade. Oder einen (wenn auch schlecht performanten) Netzwerktreiber.

So muss man ab einer bestimmten Lesephase das Buch links liegen lassen und anderswo nach Codebeispielen suchen und letztlich irgendwo in Quellcode irgendeines Treibers eintauchen. Ich hätte da gerne noch etwas mehr Praxis im Buch gesehen, trotzdem eine gute Einführung und ein Nachschlagewerk.
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Albert Hesse am 17. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Längere Zeit habe ich mir das Buch nicht angesehen, weil meine Linux-Kenntnisse nicht so ausgeprägt waren.
Jetzt habe ich mir aber die Treiberprogrammierung zu gemüte geführt und auch schon Module in den Kernel geladen.

Es beginnt mit Kernel-Theorie, d.h. Welche Zustände haben Prozesse. Danach lädt man Module, später wird aus dem Modul ein Treiber (ein Treiber ist ja ein Modul). Im Grunde ist am Ende klar, was ein Treiber ist und es ist dann doch nicht so schwer, wie man denkt.

Trotzdem ist vieles sehr Zeitaufwändig und bezieht sich halt nur auf Linux und da sollte man schon firm sein. D.h. Kommandozeile, bisschen Assembler, C Programmierung, Kompilieren von Source-Code mit ./configure, make, und make-install sollte man schon mal gemacht haben. Danach benötigt man viel Geduld, es geht viel Zeit drauf.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch erklärt detailiert den Aufbau und die Programmierung von Hardwaretreibern. Sollte man die Theorie einmal nicht so ganz verstehen gibt es zu den Themen immer wieder gut erklärte Beispiele welche eigentlich keine Fragen mehr offen lassen. Es gibt zu diesem Buch auch eine Online Version, ich empfehle jedoch trotzdem sich das Buch zu kaufen.
Kommentar 12 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden