Gebraucht kaufen
EUR 33,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,26 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) Gebundene Ausgabe – 28. Juli 2012

13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 49,90 EUR 33,68
3 neu ab EUR 49,90 3 gebraucht ab EUR 33,68

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 948 Seiten
  • Verlag: Galileo Computing; Auflage: 2 (28. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836218798
  • ISBN-13: 978-3836218795
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 6,9 x 25,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 271.147 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Fragen rund um die Serveradministration unter Linux gibt es viele - Antworten sicher auch - wer aber EINE professionelle Antwort auf alle fortgeschrittenen Server-Fragen sucht, hat sie jetzt spätestens mit der 2. aktualisierten und erweiterten Auflage des Linux-Server: Das Administrationshandbuch des Autorenteams Dirk Deimeke, Stefan Kania, Charly Kühnast, Stefan Semmelroggen und Daniel van Soest gefunden.

Grundsätzlich ist das Serverhandbuch distributionsunabhängig, wo nötig, weil abweich, gehen die Autoren auf die Besonderheiten der jeweiligen Distributionen wie Ubuntu, Debian oder SUSE ein. An Vorwissen sollte man gute Linux-Kenntnisse auf dem Niveau des Linux Professional Institute Certification LPIC-1 mitbringen. Ziel des der Autoren ist ein Verständnis der Dienste eines Linux-Server-Systems, um sie einfach und schnell zu konfigurieren und an die entsprechen System- und Adminanforderungen anzupassen. Klar, dass dabei der größte gemeinsame Nenner der Aufgaben/Dienste im Vordergrund steht, aber die Vorgehensweise und die praktischen Beispiele erlauben auch schnell eine sehr spezifische Anpassung über das jeweilige Beispiel hinaus.

Die fast 1000 Seiten sind in sieben Kapitel aufgeteilt - nach einem Einstieg ins Thema mit "Was macht/ist eigentlich ein Administrator" geht es mit den Grundlagen los: Bootvorgang, Festplatten, Dateisystem und Berechtigung - die Basics. Als nächstes die typischen Aufgaben, mit denen sich eine Administrator konfrontiert sieht: das Paketmanagement sowie Backup/Recovery. Den Löwenanteil des Buchs nehmen natürlich die Dienste ein: Web-, FTP-, Proxy- und Mailserver, Datenbank, Syslog, Kerberos (neu in der 2. Auflage), Samba, NFS, LDAP und der Druckserver. Infrastruktur hat ein eigenes Kapitel mit den Themen Hochverfügbarkeit und Virtualisierung und zuletzt die Themenbereiche Kommunikation mit Netzwerk, OpenSSH, Admintools, die Automatisierung mit Scripting und Monitoring und abschließ Sicherheit, Verschlüsselung und Zertifikate.

*badumm* ist das Geräusch, das Linux-Server: Das Administrationshandbuch auf der Tischplatte macht und das bedeutet zweierlei: schweres Buch und mehr Linux-Server-Buch geht nicht (weil sonst der Tisch bricht). Mit der zweiten Auflage haben die Autoren den Standard mithilfe der Rückmeldungen der Leser noch einen weiteren Level angehoben - überzeug gelungen und eine schwere Empfehlung. --Wolfgang Treß/textico.de

Pressestimmen

»Wer es noch nicht hat und sich für Linux und seine Serverdienste interessiert sollte es unter dem Weihnachtsbaum vorfinden. « (Seraphyn Blog 2012-12-00)

»Das Buch fokussiert auf gängige Aufgaben rund um die Administration eines Linux-Server-Systems. Anfangs beschreibt das Autorenteam völlig systemneutral das Berufsbild eines Systemadministrators. Daran schließen sich Grundlagen zu Linux an, die anhand verschiedener Aufgabengruppen konkretisiert werden. Es folgt eine Diskussion aller wichtigen Dienste und ihre Unterstützung durch einen Linux-Server. Speziell vertieft werden Infrastruktur, Kommunikation, Automatisierung, Sicherheit, Verschlüsselung und Zertifikate. Hilfreich sind die praktischen Beispiele, die man durchgängig im gesamten Werk vorfindet.« (IT Director 2012-12-00)

»Ein sehr umfangreiches Buch, wie bei der Thematik auch zu erwarten ist. Allerdings ist das Buch keineswegs zu textlastig, denn die Autoren haben immer wieder Screenshots und Kommandozeilen eingebaut, die den Text auflockern und näher erläutern. Linux ist oftmals mit mehr Aufwand bei der Einrichtung und Wartung von Systemen verbunden. Die Autoren legen gezielt den Fokus darauf, Linux businesstauglich zu machen und Unternehmensprozesse effizient zu gestalten. Durch den kompromisslosen Fokus auf Effizienz werden alte und neue Adminstratoren auf den effizienten Umgang mit Linux im Business-Einsatz "getrimmt". Sehr detailliert, zielorientiert und optimal für Linux-Einsteiger, Windows-Umsteiger und Linux-Optimierer.« (mediavalley.de 2012-09-00)

»Buchtipp« (automotiveIT 2013-11-00)


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lu! am 4. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
In sechs Teile unterteilt bekommt der Käufer auf über 800 Seiten sowohl ein Lehr-, aber in erster Linie auch Nachschlagebuch im Sinne einer Sammlung von zumeist ausgezeichneten Beschreibungen zu serverspezifischen Themen und Diensten. Die Autoren verweisen darauf, dass grundlegende Linux-Kenntnisse, wie im LPIC-1 verlangt werden, als minimale Voraussetzung für das Verständnis gelten. Die Publikation richtet sich demzufolge an den Berufsstand der Administration und dessen Rolle innerhalb von Linux-Netzwerken. Die Neuauflage geht sowohl auf die Änderungen diverser Dienste (siehe Inhaltsverzeichnis) ein und kann demzufolge als sehr aktuell bezeichnet werden! Auch die neue Version von Debian Squeeze, sowie die akutelle LTS-Version von Ubuntu finden Berücksichtigung. Neu ist in der zweiten Auflage der Kerberos-Dienst, der als Single-Sign-On-Lösung für Netzwerke empfohlen wird. Besonders die Schritt-für-Schritt-Anweisungen anhand der konkreten Praxisbeispiele wissen zu gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai Neufeldt am 9. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist nur mittelmäßig, habe es durchgeblättert und wieder zurückgeschick, denn:

Es werden viele wichtige neuere Entwicklungen nicht behandelt - Beispiele:
Systemstart: upstart wird beschrieben, systemd aber nicht.
UEFI kommt gar nicht vor.
Festplatten: GPT Partitionierung kommt auch nicht vor, nur MBR. Über Besonderheiten von SSDs steht auch nichts drin.
Immerhin, das btrfs Filsystem, was immer wichtiger wird, wird kurz beschreiben, aber es könnte mehr sein.
daemons werden auch nicht allgemein beschrieben (aber natürlich werden viele Server Dienste, die als daemon laufen, beschrieben)
Insgesamt eine Sammlung von HowTos um lange bekannte Dienste einzurichten.
Positiv: Es steht was zum selberbauen von rpm und deb Paketen drin.

Da viele Server ja nicht die neuesten Distributionen laufen haben, ist es für einige Admins wohl doch brauchbar.
Aber nicht, um sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Druckqualität: Einfacher SW Druck mit recht großer Schrift auf einfachem Papier.
Alle Screenshots sind lesbar. Bindung auch ok. Also alles ok, aber nichts dolles.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von me am 10. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Hatte ein umfassendes Server-Handbuch erwartet, das Buch hat jedoch eine etwas andere Ausrichtung: Es ist kein Kompendium sondern eher eine Sammlung von (sehr guten bis exzellenten) Artikeln mehrerer Autoren zu speziellen Themen (z.B. Samba). Die Artikel gehen dabei oft auch auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen in dem jeweiligen Bereich ein, sind also aktuell gehalten.
Die Artikel sind hilfreich um sich erstmalig in einen Themenkompex einzulesen oder sich auf den aktuellen Stand zu bringen. Die Informationen sind jedoch an manchen Stellen zu speziell, an anderen dann wieder nicht tiergehend genug, um das Thema wirklich halbwegs komplett abzudecken. Die Lektüre weiterer Bücher, Manpages, etc deswegen nicht wirklich verzichtbar.

Sehr enttäuscht davon bin ich dass es kein eBook gibt. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
Das Buch ist SEHR dick und schwer! Gerade für Leser, die die Informationen auch gerne unterwegs oder am Arbeitsplatz abrufen können würden, ist das sehr unpraktisch. Man kann zwar eine Online-Version auf der Homepage des Verlags erwerben. Diese ist jedoch keinerlei Ersatz für ein richtiges eBook. Man kann nur online (mit Internet-Verbindung) lesen, es funktioniert nichtmal auf dem iPad, man muss sich jedesmal umständlich einloggen, etc. Galileo, bitte bringt eure Bücher auf den Kindle oder als OpenBook, etc! Ich hätte mir dieses Buch sehr gerne zusätzlich zur Print Version noch in einer Kindle Version geholt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin von Hause aus kein Administrator, aber ich möchte in Zukunft meine eigenen Server administrieren, die hauptsächlich der Webentwicklung dienen sollen.
Mit guten Grundlagen aus der Linuxwelt gerüstet ist "Linux-Server" ein Buch, welches die Administration von Linuxservern umfassend beschreibt und praktische Tipps und Lösungen bietet. Dabei wendet es sich eher an einen fortgeschrittenen Anwender und enthüllt sein Wissen in klar strukturierten und gegliederten Kapiteln. Also Wissenshappen, die eine Einheit bilden und so auch bei Bedarf nachgeschlagen werden können. Es ist daher eher ein Nachschlagewerk und ein Werk zur Verständlichmachung einzelnen Themen, als ein Buch welches von vorne nach hinten durchgearbeitet werden kann. Wie die Autoren selbst sagen ist das Buch ein schweitzer Taschenmesser und bietet eher ein breites als ein sehr tiefes Spektrum an Wissen. Dabei bleibt es präzise und treffend ohne ausufernd zu werden. Wichtige Aspekte des jeweils behandelten Themas werden oft schon am Anfang angesprochen, so dass man schnell auf mögliche Problemfelder aufmerksam wird.
In Summe ist es ein sehr gelungenes Buch, welches mich als "Amateuer-Administrator" ein ganzes Stück voran gebracht hat, ohne dass ich noch einmal alle Grundlagen von Linux durchgehen musste.
Für das reichhaltige Wissen, den Aufbau und die Vermittlung des Wissens, aber auch für die ansprechende Gestaltung gibt es 5 Sterne von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen