Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Linksys NSLU2 Network Storage Link für USB 2.0 Festplatten

von Linksys

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 57,00
  • Verbindet USB 1.1- bzw. 2.0-Festplatten und Flash-Datenträger direkt mit Ihrem Netzwerk
  • Bereitstellen von Audio-, Video- und Datendateien über verwalteten Zugriff nach Benutzername oder Gruppe
  • Integrierter Dateiserver -- ermöglicht den Zugriff auf Ihre Dateien aus dem Internet
  • Integrierte Datenträgerprogramme -- Formatierung, Sicherung und ScanDisk
  • Lieferumfang: NSLU2 - Network Storage Link für USB 2.0-Festplatten, Netzteil, Ethernet-Kabel (1,8 m), Installations-CD-ROM mit Benutzerhandbuch im PDF-Format, Geräteständer
Weitere Produktdetails


Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
MarkeLinksys
Artikelgewicht154 g
Produktabmessungen2,1 x 13 x 9,1 cm
ModellnummerNSLU2-EU
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00062KPEI
Amazon Bestseller-Rang Nr. 24.336 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung662 g
Im Angebot von Amazon.de seit16. September 2004
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Mit dem Network Storage Link von Linksys können Sie die Speicherkapazität Ihres Netzwerks schnell und einfach um viele Gigabyte erweitern. Dieses kleine Netzwerkgerät verbindet USB 2.0-Festplatten direkt mit Ihrem Ethernet-Netzwerk. Sie können bis zu zwei eigenständige USB-Festplatten jeder Größe anschließen, auf die Sie von jedem beliebigen Arbeitsplatz im Netzwerk zugreifen können. Sie können sogar einen USB-Flash-Datenträger an den Network Storage Link anschließen und so problemlos auf Ihre tragbaren Datendateien zugreifen. Der Network Storage Link kann auch so eingerichtet werden, dass auf Ihre Datenspeichergeräte aus dem Internet zugegriffen werden kann -- Dateien können einfach über Ihren Web-Browser heruntergeladen werden. Ihre Dateien können öffentlich zur Verfügung gestellt werden, oder Sie erstellen passwortgeschützte Konten für autorisierte Benutzer.

Die Installation des Network Storage Link ist benutzerfreundlich: Schließen Sie ihn einfach an Ihr 10/100-Ethernet-Netzwerk an, und schließen Sie Ihre USB 2.0-Festplatte oder -Flash-Datenträger an. Sie können den Network Storage Link automatisch über DHCP konfigurieren oder das integrierte Dienstprogramm zur manuellen Konfiguration verwenden. Mit der schnellen USB 2.0-Schnittstelle erreichen Sie selbst bei großen Dateien schnelle Antwortzeiten.

Der Network Storage Link verfügt über integrierte Dienstprogramme, auf die Sie über Ihren Web-Browser zugreifen können. Sie können neue Festplatten formatieren und Laufwerke auf Fehler scannen. Mit dem integrierten Sicherungsprogramm können Sie komplette, inkrementelle oder synchronisierte Sicherungen von Ihren Netzwerklaufwerken auf dem Network Storage Link bzw. umgekehrt planen. Das Programm benachrichtigt Sie außerdem per E-Mail, wenn eine Festplatte fast voll oder ganz voll ist oder einen Fehler aufweist.

Mit dem Network Storage Link können Sie Ihr Netzwerk schnell, einfach, flexibel und ökonomisch um Speicherplatz erweitern.

Produktbeschreibungen

1 10/100-RJ-45-Ethernet-Ports, 2 USB 2.0-Ports. Verbindet USB 1.1- bzw. 2.0-Festplatten und Flash-Datenträger direkt mit Ihrem Netzwerk. Integrierte 10/100 Fast Ethernet-Ports für Durchsatzratenvon bis zu 200 MBit/s

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tkosi auf 30. März 2005
Das Teil tut genau was es soll.
Mit 2 USB-Festplatten hat man einen sagenhaft günstigen Datenserver für kleine Netzwerke.
Die Geschwindigkeit reicht für allgemeine Büro/Heimanwendungen.
Natürlich baut man so kein Hochleistungsnetzwerk auf, aber das kleine Ingenieurbüro ohne SAP, Oracle oder eigenen Web-Server, das seine Bilder der Digicam neben den Word und Excel-Dateien ablegen möchte, ist hier bestens bedient. Jeder Angestellte kann seinen eigenen Teilbereich haben, jeder Häupling seinen geschützten Privatbereich. Das Rechtemanagement läßt quasi jede gewünschte Kombination zu. Die Bedienung über das Web-Interface ist einleuchtend und intuitiv bedienbar. Aber Laien aufgepasst: Schnell geht das hier nur für Leute die sich ein wenig mit Netzwerken und Rechteverwaltung auskennen. (Wenig reicht aber auch schon).
Leider läßt sich kein CD/DVD-RAM-ROM-Brenner anschließen, ein USB-Hub auch nicht.
..und nicht erschrecken wenn das Teil ankommt:
Es ist KLEIN und LEICHT!! Erschreckend Klein und Leicht!!!!
Optisch ist es sehr gelungen. Mit 2 ALU-USB-2,5"-Festplatten sieht es sogar auf dem Wohnzimmerregal gut aus und nimmt kaum Platz weg. (Guck mal da ist mein persönlicher Linuxserver...)
Mit einem NSLU und 3 Festplatten hat man einen kompletten Büro-Daten-Server inkl. Backuplösung. Kostenpunkt 440.-
200 GB, Lüfterlos, weitgehend Sekretärinenfest = KAUFEN!!!
Auf dem Gerät läuft Linux mit Samba...es gibt im Internet Möglichkeiten das Gerät zu "öffnen" um zusätzliche Software zu Installieren. Das geht (für Halbkönner) auch recht schnell und einfach. Diverse Packete sind schon vorhanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CJM auf 9. Mai 2005
Ein Super Produkt!!!
-Absolut schickes Design
-Schnell (mit USB2-Platten)
(USB1er werden als FLASH-Drive/USB-Stick angenommen
und somit nur 1 pro NSLU1 möglich;)
-Leicht zu Konfigurieren*
*Sollte es nicht auf Anhieb mit der Erkennung im Netzwerk klappen, z.B. weil der Router einen anderen IP-Range hat
(z.B. Netgear FR114P: 192.168.0.1-192.168.0.254), mit einem Crossover-Kabel an den Rechner anschließen und die Netzwerkkarte auf 192.168.1.1 einstellen, nun zu 192.168.1.77 connecten.
Nun kann der Router auf DHCP eingestellt werden und klappt einwandfrei.
WAS DAS VIELE GEMOTZE ÜBER DIE ENGLISCHSPRACHIGE ANLEITUNG ANGEHT:
Ja, schade dass nur eine Deutschsprachige Kurz-Anleitung vorhanden ist - bzw. die Englischsprachige Komplett-Anleitung "nur" auf CD.
1 MINUSPUNKT
ABER:
Für Deutschland gibt es eine Kostenlose (0800) Supporthotline - die Mitarbeiter sind Superfreundlich und sehr Kompetent.
Wenn's mal nicht auf Anhieb klappt, ein kurzer Anruf genügt und "da werden Sie geholfen"
Allein dafür wieder 2 PLUSPUNKTE
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrwiseguy auf 13. Dezember 2004
Nachdem ich den Netwokstorage Link aufgebaut hatte war es wie versprochen keine Hürde das winzige Gerät (nur so groß wie ein Walkman) in Betrieb zunehmen. Dennoch ist mir unverständlich welcher Produkt Manager und welche Qualitätssicherung die Installationsprozedur und das Interface zur Konfiguration des Geräts verbrochen haben. Auch die gedruckte Installationsanleitung verdient diesen Namen nicht. Da heißt es zunächt das Handbuch auf der CD zu lesen. Im Betrieb stört das allerdings recht wenig.
Von der Performance habe ich schlimme Dinge im Netz gelesen, die sich aber nur teilweise bewahrheiteten. So schafft es das Gerät nicht, auch nur einigermaßen die Systemzeit zu halten. Die Performace ist mit rund 3,5 MB/s mittelmäßig, kann doch das Netzwerk und die Platte deutlich mehr. Beim Transfer von GB großen Video Dateien wird es aber doch schon recht zäh. Andere Anwender berichten von Transferraten um 1 MB/s was vielleicht an einer USB Inkompatibilität liegen mag.
Die von vielen mängelte Einschränkung, dass alle Festplatten zunächst mit einem neuen (linux ext3) Filesystem versehen werden müssen, trifft mich weniger, da der Networkstorage Link und die Festplatte eine Einheit bilden. Für Anwender, die die Platte oft wechseln wollen ist das hier nicht das optimale Produkt (wenn gleich unter Windows auch Tools existieren, dieses Filesystem auszulesen).
Alles in allem ein durchaus gelungenes Produkt mit niedriger bis gar keiner Geräuschkulisse, das unbemerkt, sparsam und zuverlässig seine Arbeit verrichtet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gereon Stein auf 27. Juni 2005
Verifizierter Kauf
Auf die NSLU2 stieß ich eigentlich mehr durch Zufall als durch gezieltes Suchen, aber sie war buchstäblich die Lösung aller meiner Serverprobleme.
In meinem kleinen Heim-Netzwerk hatte ich ein "recyceltes" Serversystem im Einsatz, das nicht mehr sinnvoll aufrüstbar war. Da es auf Rechenleistung nicht ankam, aber mehr Speicherplatz gebraucht wurde, suchte ich nach einem kompakten und leicht erweiterbaren Ersatz.
Die NSLU2 bietet fast alles, was ich für den Server brauche, und das, was sie nicht bietet, ist ebensoleicht ersetzbar. Die Rechnung geht auch auf:
Anschaffung der NSLU2 sowie einer 160GB USB2.0-Platte (eine kleine USB2.0-Platte hatte ich noch, für den Anschluß an den 2. Port) - dafür Abschaltung des alten (großen und nicht mehr erweiterbaren) Servers. Unglaublich, aber durch den eingesparten Stromverbrauch macht sich allein die Neuanschaffung in einem halben Jahr komplett bezahlt! Einziges Manko: Der alte Server war auch Druckserver im Netz: Dafür gibt's aber sehr preisgünstige Ethernet-Printserver (ebenfalls kleine handliche Boxen mit Steckernetzteil, z.B. D-Link DP-301P+) - oder es ist die Chance, (wie in meinem Fall) den alten Laser günstig gegen ein moderneres und sparsameres Gerät mit integriertem LAN-Anschluß auszuwechseln. Selbst diese zusätzlichen Anschaffungen amortisieren sich innerhalb des ersten Jahres!
Dringende Empfehlung: Nach dem Kauf sofort die freie "unslung" Firmware auf das Gerät spielen - damit hat man einen handlichen und leicht erweiterbaren Linux-Server! Sogar meinen geschätzten SSH-Zugang vom Büro aus auf meinen "Zuhause-Server" habe ich weiterhin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen