Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen9
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
2
Preis:39,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2008
Für mich war die Lineare Algebra in den ersten beiden Semestern immer verwirrend, einen richtigen Zusammenhang zwischen sämtlichen Begriffen, die man im Laufe von zwei Semestern so hört, habe ich nie bekommen.

Zufällig habe ich dann dieses Buch entdeckt und war auf den ersten Blick recht angetan davon, da es viel Text und wenig Formeln enthält. Für manche mag dies vielleicht heißen, dass solche Bücher nichts taugen. Für mich war es jedoch genau anders herum. Wenn ich noch keine Vorstellung von einem Thema habe, lese ich gerne Bücher, die mir erst einmal versuchen, möglichst anschaulich und verständlich einen Überblick über dieses Thema zu geben. "Typische" Mathebücher, die zu 90% aus Formeln und Beweisen bestehen und in die sich nur hin und wieder "aus Versehen" mal ein vollständiger deutscher Satz verirrt, würde ich am liebsten eher früher als später aus Frust gegen die Wand werfen.

Genau für diesen Einstieg eignet sich meiner Meinung nach dieses Buch. Es vermittelt ein gutes Grundverständnis zu den meisten Themen der Linearen Algebra. Dies wird einerseits durch anschauliche und verständliche Erklärungen sowie hilfreiche Grafiken, andererseits immer auch wieder durch den Bezug zu konkreten Anwendungen erreicht.

Sicherlich haben diejenigen teilweise Recht damit, die sagen, das Buch sei vom Niveau her für deutsche Unis zu einfach. In manchen Themen trifft dies durchaus zu, so werden beispielsweise Gruppentheorie etc. gar nicht behandelt. Auch wird das Hauptaugenmerk nicht auf Beweise der behandelten Themen, sondern eher auf das Verständnis gelegt. Jedoch fällt es meiner Meinung nach wesentlich einfacher, Beweise oder die theoretischen Herleitungen anderer Bücher zu verstehen, wenn man sich mit diesem Buch mal eine Grundvorstellung erarbeitet hat.

Ich würde dieses Buch also aus persönlicher Erfahrung ganz klar für den Einstieg empfehlen, da es eine sehr gute und anschauliche Vorstellung der Themen vermittelt. Wenn man dann darauf aufbauend ein oder zwei theoretischer angelegte Bücher durcharbeitet, sollte das eigentlich ein ganz gutes Verständnis der Linearen Algebra vermitteln.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2008
Die hier bereits veröffentlichten Rezensionen zeugen davon, dass die didaktische Herangehensweise an einen Lehrstoff unterschiedlich aufgenommen wird. Diejenigen, zu denen ich mich zähle, die mit diesem Buch den Einstieg in die Lineare Algebra geschafft haben, werden zustimmen, dass dieses Buch gerade für das Selbststudium sehr gut geeignet ist. Zunächst wirkt es aufgrund der viele Seiten als ein nicht zu bezwingendes Lehrbuch, aber beim Lesen stellt man schnell fest, dass man eine private Vorlesung mit diesem Buch erhalten hat. Es läßt sich in, für dieses umfassende Thema, relativ kurzer Zeit durcharbeiten. Viele Beispiele und gute Übungsaufgaben helfen dabei.

Aus der Sicht eines "Mathematik-Freaks", der wohl eher eine kompakte, klare Version dieses Themas erwartet, um beispielsweise für eine Prüfung zu lernen, kann dieses Buch das falsche sein. Für mich jedenfalls gilt dieses Buch als ganz hervorragend und ist sicherlich sehr zu empfehlen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2009
Ich studiere Mechanik an der TU Darmstadt. Für mich ist dieses Buch eines der besten über Lineare Algebra. Manchmal etwas zu viel Text aber trotzdem volle Punktzahl. Das Buch gibt eine sehr anschauliche Einführung in die Lineare Algebra. Für Mathematiker vielleicht nicht so gut geeignet, aber für Ingenieurwissenschaften unabdingbar!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2012
Ein Mathematikbuch mit viel Text, wenig Formeln, kaum Beweise und 700 Seiten macht sich zunächst verdächtig, eher an Mathematik-Phobiker gerichtet zu sein. Dieses Buch ist jedoch das Produkt einer Unterrichtskultur auf höchstem Niveau, die auch in Deutschland dringend gebraucht wird. Ähnliche Bücher hierzulande bringen entweder Eulen nach Athen oder bringen dem Leser bei, sich selbst zu verachten. Prof. Strang gelingt es durch eine Art Haltung, den Studenten der Naturwissenschaften an die süßen Früchte der Linearen Algebra zu führen, ohne ihn vorher zum seelischen Wrack unterrichtet zu haben. Das Buch stellt zusammen mit den online-Vorlesungen des M.I.T einen Zugang zur Linearen Algebra dar, der einzigartig ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2007
Bei der Rezension dieses Buches hatte ich ambivalente Gefühle. Anscheinend ist es wirklich schwer ein ordentliches Buch über Lineare Algebra zu verfassen. Einerseits, und darin sehe ich den Hauptgrund für die vielen positiven Bewertungen, ist das Buch sehr anschaulich und mit sehr vielen Beispielen gespickt. Hier wird einem die lineare Algebra wirklich nahe gebracht und Anhand konkreter Beispiele bekommt man einen guten Überblich über die Anwendungsbreite. Allerdings und das ist der größte Nachteil, wird einem das Buch in den Vorlesungen des ersten Semesters nicht weiterhelfen. An den deutschen Universitäten wird die lineare Algebra einfach anders aufgerollt. Hier findet man überhaupt keine Beweise und auf die kommt es aber im ersten Semester an. Das scheint aber ein grundsätzliches Problem von LA Büchern zu sein. Die deutschen Bücher sind sehr abstrakt und wenn es ans rechnen geht, ist man immer noch nicht schlauer. Die US Bücher dagegen sind voll von Übungsaufgaben und Beispielen, führen aber keine Beweise. Hier ist man wohl mit einer Kombination beider Welten am Besten Beraten. 3 Sterne dafür, dass man hier wenigstens nachlesen kann, wozu das Abstrakte eigentlich dient.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2003
Dieses Buch ist sehr verständlich geschrieben und hervorragend zum Selbststudium geeignet. Es deckt im Großen und Ganzen den Stoff der Vorlesung Lineare Algebra ab und ermöglicht den Studierenden den Stoff nochmals selbständig zu wiederholen
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2005
Lineare Algebra einprägsam erklärt, sodass man nicht wirklich (auswendig)lernen muss, sondern beim ersten durchlesen gleich versteht was sache ist. Hervorragend!! Vor allem für alle, die Lineare Algebra nicht sonderlich mögen, sehr zum empfehlen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2006
Der Inhalt dieses Buches ist in Ordnung, aber die Erklärungen sind verwirrend. Die fehlenden bzw. unvollständigen Beweise machen das Buch für Mathematiker wertlos, und der Ingenieur ist eher verwirrt. Obwohl ich den Stoff schon kenne, konnte ich manche Erklärungen kaum nachvollziehen, und die Rezensionen der Originalversion (englisch) bestätigen dies wohl auch.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2010
Wer ein gutes Buch für sein Studium möchte, der sollte hiervon lieber die Finger lassen. Ansich gefällt mir der Stil des Buches sehr gut. Es besteht aus viel Text, nicht nur Formeln und lässt sich deshalb gut lesen. Außerdem ist es nicht ganz auf hochschulniveau, sondern eher so geschrieben, wie man einem Schüler des Gymnasiums dieses Fach beibringen würde. Das ist zwar ganz nett und scheint einem beim Umstieg von Schule auf Hochschule zu helfen, allerdings trifft das überhaupt nicht zu.

Dadurch dass das Buch einen einfacheren (nicht einfachen!) Einstieg in die Lineare Algebra bietet, fallen die meisten Themen des Fachs einfach unter den Tisch. Es ist zwar nett am Anfang nicht nur Definitionen zu lesen sondern von der normalen Schulmathematik langsam auf die Lineare Algebra umzusteigen. Aber dudurch fehlt auch das komplette Grundgerüst und dementsprechend fehlen später auch die meisten Themen die auf diesem Grundgerüst aufbauen.

Wer mit diesem Buch eine Klausur schreiben will, der wird erstmal dumm dastehen. Denn 90% der Aufgaben sind damit nicht zu verstehen und wenn man etwas hinbekommt dann ist es wahrscheinlich nur eine Teilaufgabe oder ein Teil einer Teilaufgabe. Man lernt mit dem Buch zwar einige Rechenverfahren, allerdings hilft das nur für einen Teil der Aufgaben und selbst diese bauen dann meistens auf dem Grundgerüst auf, dass dem Leser fehlt.

Das schmältert den Wert dieses Buches natürlich sehr. Meiner Meinung nach macht es das Buch sogar komplett wertlos, da ich keinen Verwendungswzweck für "Lineare Algebra auf Schulniveau" kenne. Ich kenne keine Schule in der man Lineare Algebra braucht, da die Lineare Algebra einfach ein Fach ist, dem man erst ab der Hochschule begegnet. Und somit wird ein Leser dieses Buches keinen Gesprächsparter finden, weder Uniprofessoren, Uniklausuren noch Mathematiker wird er wirklich verstehen.

Wer jedoch genau das möchte, der sollte trotzdem etwas vorsichtig mit diesem Buch sein. Denn der Erzählstil ist manchmal etwas chaotisch. Ein Kapitel beginnt entweder mit einer kurzen Einführung ins Thema, direkt mit dem Ergebnis und es wird von hinten nach vorne erklärt oder mit riesigen Umschweifen. Das macht zwar ein normales Buch etwas abwechslungsreicher, für ein Mathebuch ist das allerdings weniger hilfreich...

Auf jeden Fall sollte man auch im Hinterkopf behalten dass der Originaltitel des Buches "Introduction to Linear Algebra" ist. Wobei das nicht die Mängel des Buches entschuldigt. Denn eine Einleitung ist für mich der Einstieg in ein neues Thema und nicht nur ein paar herausgepickte Rosinen.

Aber vielleicht ist ja genau das der Sinn dieses Buches. Wenn man es liest hat man einige Grundbegriffe der Linearen Algebra verstanden und kann dann beginnen sich wirklich mit dem Thema zu beschäftigen. In dieser Hinsicht kann das Buch schon hilfreich sein, besonders wenn man sonst wirklich keinen Bezug zum Thema findet. Aber dann sollte man besser das Buch wie einen Roman lesen. Die meisten Aufgaben sollte man lieber beiseite lassen, da diese oft nur sehr speziell sind und sowieso nur die Hälfte davon eine Lösung haben, die jedoch immer mehr schlecht als recht sind.

Aber trotzdem bleiben diese 650 Seiten allein für einen nicht besonders gelungenen Einstieg in ein Thema eine große Zeit- und Geldverschwendung.
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden