newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 17,51
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Lineare Algebra: Eine Einführung für Studienanfänger (Grundkurs Mathematik) Taschenbuch – 27. Oktober 2009

17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 27. Oktober 2009
EUR 19,00 EUR 8,55
7 neu ab EUR 19,00 6 gebraucht ab EUR 8,55

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Werbetext

Das Standardwerk seit über 30 Jahren

Buchrückseite

Das seit über 30 Jahren bewährte, einführende Lehrbuch eignet sich als Grundlage für eine zweisemestrige Vorlesung für Studierende der Mathematik, Physik und Informatik. Für einen schnellen und leichteren Einstieg ist das Buch ebenfalls zu verwenden, indem die markierten Abschnitte weggelassen werden. Zentrale Themen sind: Lineare Gleichungssysteme, Eigenwerte und Skalarprodukte. Besonderer Wert wird darauf gelegt, Begriffe zu motivieren, durch Beispiele und durch Bilder zu illustrieren und konkrete Rechenverfahren für die Praxis abzuleiten. Der Text enthält zahlreiche Übungsaufgaben. Lösungen dazu findet man in dem von H. Stoppel und B. Griese verfassten "Übungsbuch zur Linearen Algebra ". Zur Motivation der Studierenden enthält das Buch eine Einführung, in der die Bedeutung der Linearen Algebra als Grundlage innerhalb der Mathematik und ihren Anwendungen beschrieben wird.

Warum Lineare Algebra? - Lineare Gleichungssysteme - Grundbegriffe - Lineare Abbildungen - Determinanten - Eigenwerte - Euklidische und unitäre Vektorräume - Dualität und Tensorprodukte

Studienanfänger in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik

Prof. Dr. Gerd Fischer war viele Jahre Professor für Mathematik an der Universität Düsseldorf. Er ist jetzt als Honorarprofessor an der Fakultät für Mathematik der TU München tätig.

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rhino am 14. März 2010
Format: Taschenbuch
Geschrieben für Mathematiker, Physiker und Informatiker wurde uns dieses Buch sehr häufig von vielen Professoren empfohlen- zurecht.
Es ist gut strukturiert, mathematisch elegant und korrekt und beinhaltet alles was man für die ersten beiden Semester braucht.

Das Problem der anderen Lineare Algebra- Bücher ist gerade, dass dort immer einige Themen fehlen und vieles nicht behandelt wird.
Das ist bei diesem Buch anders! Hier ist wirklich alles drin.
Des weiteren kann man es sehr gut zum Nachschlagen benutzen und zum Üben (enthält Übungsaufgaben).
Da es auch sehr günstig ist (vor allem gebraucht),kann man hier nichts falsch machen.

ggf. kann man dieses Buch und ein anderes als Ergänzung dazu kaufen, sodass man gut für's Studium gerüstet ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Wassmer am 7. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch gekauft, weil es mir von einem Freund empfohlen wurde. Es ist auf jeden Fall besser als das Skript, das mein Professor ausgegeben hat. Mehr Beispiele und Erklärungen lassen einen vieles besser verstehen. Was mich allerdings sehr gestört hat, ist dass es zu den Aufgaben die einem da gestellt werden keine Lösungen gibt, zumindest habe ich keine gefunden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Anders als viele Rezensenten bin ich der Meinung, dass der Fischer nach wie vor zum Standard gehören sollte. Das mehrere Gründe: Auch wenn der Stoff für einen Erstsemestler im Fisch teils zu abstrakt "daherkommt", ist er doch komplett - deckt also alles ab - und schult so für weitere Veranstaltungen. Will man beispielsweise im zweiten Semester aus Eigeninteresse Funktionalanalysis hören, so hat man durch den Fischer gelernt, sich selber zu einem Beweis Gedanken zu machen. Gegenbeispiel: LinAlg von Beutelspacher, was meiner Ansicht nach eine Katastrophe ist, verwendet teilweise Seiten für wirklich gut nachvollziehbare Inhalte, spart aber Jordannormalform, usf. einfach aus. Das macht der Fischer nicht. Ferner gibt es ein Übungsbuch, womit man auch wirklich gut üben kann, insofern man gewillt ist, auf die teils recht knackigen Aufgaben auch gut Zeit zu verwenden. Allerdings ist einiges nur allzu kurz oder gar nicht motiviert. Daher: Kaufempfehlung, wobei ich als erstes Buch den Bosch empfehlen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dachoppa am 5. Dezember 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das erste, das an der Taschenbuchversion auffällt, ist, dass sie winzig ist - nicht mal A5. Das ist ok für einen Roman zum in der U-Bahn lesen, aber stört unheimlich bei einem Sachbuch. Zum einen passt natürlich nicht viel auf eine Seite und zum anderen blättert man entsprechend mehr herum. Wer es hasst, wenn bei Büchern der Buchrücken bricht, dem werden hier rasch die Tränen kommen, denn um überhaupt darin lesen zu können, hat man den ersten Knick im Buchrücken nach ein paar Minuten. Es gibt aber auch eine gebundene Version, die ein größeres Format hat. Das klingt alles nach Nebensächlichkeit, aber das Handling ist für mich schon ein starkes Kriterium.

Das größere Problem ist die Struktur des Buches. Es bietet durchaus eine Vielzahl an Beispielen, aber als Mathestudent interessieren mich Beweise. Generell ist nur die Rede von Sätzen, Korollaren, Definitionen usw., aber Beweise finden sich nur recht wenige. Natürlich ist es eine gute Übung, alle Beweise der letzten Jahrhunderte selbst zu finden, aber mir wäre doch lieber, die Sache etwas effizienter handzuhaben. Sofern mal ein Beweis vorhanden ist, ist er schlecht sichtbar. Sätze sind fett markiert, Beweise nicht. Rasches Zurechtfinden ist damit schwer. Da ich berufstätig bin und mir sowieso Wissen lieber autodidakt aneigne, benötige ich unbedingt viele Beweise, um den Stoff und seine Teilgebiete untereinander in Bezug setzen zu können und allgemein um mich mit dem Abstraktionsniveau und dem Formalismus auseinanderzusetzen. Beispiele sind da eher nebensächlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fb am 28. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Leider überzeugt mich der Fischer strukturell und inhaltlich überhaupt nicht. Schon wenn man eine Seite aufschlägt, findet man die Überschrift zum behandelten Thema einfach nicht.

Themen wie Lösen Linearer Gleichungssysteme werden breitgetreten und schwierigere Themen kommen zu kurz. Darüber hinaus sollte man in einem Nachschlagewerk für Studienanfänger auch alle Beweise ausführen, und nicht einfach dem Leser überlassen. Übungsaufgaben ohne Lösungen bringen in der Hinsicht auch nicht viel.

Die Hinführung zu einem Thema beginnt zwar relativ leicht, jedoch kann ich mich mit Formulierungen wie "Diese kleine Freude kann man ihr gönnen." und "Wer diesen Beweis als Hokuspokus ansieht [...]" in einem Fachbuch nicht anfreunden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist vermutlich das bekannteste Werk über Lineare Algebra und jeder Dozent setzt es ganz vorne auf seine Literaturliste. Es war eines meiner ersten Mathebücher und ich wollte es begleitend zu einer LA I Vorlesung nutzen. Mit dem Stil war ich damals überfordert, denn häufig waren für mich die Beweise in der Vorlesung zu knapp geführt und in diesem Buch konnte ich noch weniger nachvollziehen. Für die LA II konnte ich es zum Teil gar nicht mehr nutzen, da in diesem Buch keine Moduln behandelt werden.
Dennoch bin ich froh, dass dieses Buch nach wie vor in meinem Regal steht, denn als Nachschlagewerk kann ich es immer wieder benutzen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen