EUR 22,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lilli Palmer. Die preußische Diva: Die Biographie Gebundene Ausgabe – 16. Mai 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
EUR 22,99 EUR 18,96
70 neu ab EUR 22,99 6 gebraucht ab EUR 18,96

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Lilli Palmer. Die preußische Diva: Die Biographie + Eine Frau bleibt eine Frau [2 DVDs] + Julia, Du bist zauberhaft - Nach dem Roman "Theater" (Filmjuwelen)
Preis für alle drei: EUR 50,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 1 (16. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3351035675
  • ISBN-13: 978-3351035679
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 3,7 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.017 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heike Specht, geb. 1974, studierte Germanistik und Geschichte in München. Sie promovierte über die Familie Lion Feuchtwangers und arbeitete mehrere Jahre als Verlagslektorin, heute lebt sie als freie Autorin und Lektorin in Zürich.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von maria wendt am 20. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Heike Specht hat ausgezeichnet recherchiert und eine sehr tiefsinnige, unterhaltsame Biographie über eine außergewöhnliche Deutsche geschrieben. Die Veröffentlichungen, die es bisher gab, wurden Lilli Palmer in keiner Weise gerecht, sind - außer den autobiographischen Texten - längst vergriffen. In Deutschland schien man die Palmer beinah vergessen zu haben. Um so erfreulicher, dass es nun ein solches Buch gibt - verwunderlich eben nur, dass es ein solches bisher nicht gab - und warum gibt es nicht längst auch einen Film über das Leben von Lilli Palmer? Allein der rote Rabe wäre Stoff genug für einen Spielfilm.

Übrigens lohnt sich auch ein Blick in das Werk des Schriftstellers Carey Harrison, Lilli Palmers einzigen Kindes - ebenso wie in die anderen Veröffentlichungen von Heike Specht - die mir vor dieser Biographie leider kein Begriff war.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Heike Spechts Biographie über die 1914 geborene Schauspielerein Lilli Palmer, ist eine äußerst unterhaltsame Lebensbeschreibung, die in Teilen romanhaft erzählt wird. Romanhaft, aber zu jeder Zeit in ein Gerüst von Daten und Fakten eingebettet. So z.B. beschreibt Heike Specht stimmungsvoll, und alles ausschmückend, Lillis Dasein als Revue-Mädchen in Paris, "Momentaufnahme: Paris im Dezember 1933", Seite 49. In solchen Momenten unterbricht sie das Fortschreiten ihrer Biographie, lockert sie auf.

Der Leser ist erstaunt, was alles Lilli Palmer im Leben wegstecken mußte, was sie gemeistert hatte, die großen Verwerfungen des 20. Jahrhundert, ihre eigene Flucht aus Deutschland, aber dann auch die schwierigen Ehemänner Rex Harrison und der verhaltensauffällige Schauspieler und Autor Carlos Thompson. Zu Thompson gibt es eine besonders kuriose Geschichte, in welcher auch der deutsche Dramatiker ROLF HOCHHUTH vorkommt. Als Hochhuths Theaterstück SOLDATEN in London aufgeführt werden sollte, in dem es um eine britische Verschwörung gegen die polnische Exilregierung während des 2. Weltkriegs geht, wollte der britische Schauspieler Laurence Olivier (!) Rolf Hochhuth zu seinem Stück befragen, und Belege für seine, Hochhuths Behauptungen sehen. Dabei sollte Palmers Ehemann Thompson dolmetschen. Carlos Thompson glaubte, Hochhuths Vorwürfe seien falsch, steigerte sich rein, schrieb selbst ein Buch dazu, und bedrohte den Dramatiker Hochhuth mit dem Tod ( "Ich kann einen Mann in zwei Sekunden töten, ohne Spuren zu hinterlassen, ich werde Hochhuth in Stücke reißen", Seite 299). Etwas ungläubig und mit Erstaunen nimmt das der heutige Leser zur Kenntnis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christiane Högermann am 24. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Das ist schon ein besonderes Stück aus der deutschen Filmgeschichte, was den Leser in diesem „Erstlingswerk“ über Lilli Palmer geboten wird – noch eine echte Diva, die wohl kaum mit den heutigen Filmdiven und deren divenhaftem Gehabe zu vergleichen ist. Nicht nur ihr persönliches Schicksal als Tochter eines jüdischen Vaters vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus macht den biografischen Roman zu einer spannenden Lektüre, sondern das, was sie mit viel Durchsetzungsvermögen und ihren Talenten daraus gemacht hat, sowohl als Kinostar in den USA als auch später wieder im geteilten Deutschland. Mit ihr sind so klangvolle Namen wie Clark Gable, Rex Harrison oder Jean Gabin verbunden. Bei der Lektüre wird schnell klar, dass zwischen Schauspieler sein gestern und heute Welten liegen. Es ist schon mutig von der Autorin, jetzt noch, wo doch „moderne“ Sternchen die Szene beherrschen, auf diese große alte Dame der Filmliteratur zurückzukommen. Doch es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Selbst wer eigentlich keine Biografien mag, weil sie ihm vielleicht zu actionarm erscheinen, wird Freude an diesem Buch haben, denn die spannendsten Drehbücher schreibt eben doch das Leben selbst. Es wird an keiner Stelle langweilig. Was sind da schon ca. 350 Seiten, wenn sie so lesenswert gefüllt werden!
Christiane Högermann
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flexitarier am 27. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Für Kenner der autobiographischen Bücher bringt die Lektüre nicht viel Neues, es kommt einem oft wie eine Nacherzählung vor, wobei es natürlich für die Autorin auch schwierig gewesen ist, fast 30 Jahre nach Lilli Palmers Tod und dem vieler ihrer Weggefährten noch authentisch Neues hineinzubringen. Gewünscht hätte man sich beispielsweise kurze Originalinterviews bzw. Würdigungen von z.B. Carey Harrison, der nur indirekt und sehr spärlich zitiert wird, oder Schauspielerkollegen. Selbst Helmut Schmidt hätte noch etwas beitragen können.
Nichtsdestotrotz ist das Buch für Neulinge auch zeitgeschichtlich sehr informativ und zeichnet ein würdiges und auch freundliches Portrait dieser außergewöhlichen und interessanten Persönlichkeit. Aus diesem Grund ein großes Dankeschön an die Autorin, daß sie Lilli Palmer hierdurch ehrt und in Erinnerung bringt. Ich wünsche mir die Neuauflage des Buches "2 mal Lilli", das beide grandiosen autobiographischen Bücher vereint, diese Werke sollten nicht in Vergessenheit geraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen