Menge:1
Like Water for Chocolate ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von LESLICORNES
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Like Water for Chocolate
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Like Water for Chocolate

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 5,21 5 gebraucht ab EUR 2,69
EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Like Water for Chocolate + Be + The New Danger
Preis für alle drei: EUR 17,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Februar 2001)
  • Erscheinungsdatum: 1. März 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mca Records (Universal Music)
  • ASIN: B000056EU5
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.779 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Time Travelin' (A Tribute To Fela) - (featuring Vinia Mojica/Roy Hargrove/Femi Kuti)
2. Heat
3. Cold Blooded - (featuring Rahzel"The Godfather Of Noyze"/Roy Hargrove/Black Thought)
4. Dooinit
5. Light, The
6. Funky For You - (featuring Bilal/Jill Scott)
7. Questions, The - (featuring Mos Def)
8. Time Travelin' Reprise
9. 6th Sense, The - (featuring Bilal)
10. Film Called (Pimp), A - (featuring Bilal/MC Lyte)
11. Nag Champa (Afrodisiac For The World)
12. Thelonius - (featuring Slum Village)
13. Payback Is A Grandmother
14. Ghetto Heaven Part Two - (featuring D'Angelo)
15. Song For Assata, A - (featuring Cee-Lo)
16. Pop's Rap III...All My Children - (featuring Lonnie "Pops" Lynn)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

UNI 112439; UNIVERSAL spa - Italia;

Amazon.de

Für all die coolen Leute, die ganz schön alt aussahen, als sie sich The Roots' Things Fall Apart anschafften, aber immer noch die Auflösung von A Tribe Called Quest bedauern, kommt hier Common um Trost zu spenden. Schon mit der noch cooleren Kombination des afrikanischen Hi-Life und B-Boy Lowlife, von dem das Eröffnungsstück "Time Travellin" (mit Femi Kuti) umgeben ist, hat "LWFC" narkotische Wirkung mithilfe von Klassikern. Sie heuern seltsamerweise ?uestlove von The Roots an, Jay Dee von The Ummah und beschaffen sich den goldenen Touch des psychedelisch angehauchten Soul-Crooners D'Angelo. Für gemeinsame Mix-Zaubereien am Mischpult hat Common ein Dream-Team zusammengestellt, das so ganz nebenher auch den hartnäckigsten Widerstand zu knacken weiß. Hier "werden sie geholfen" und begleitet von Mos Def, Slum Village und MC Lyte, wobei sich der bewusste Chicago Rap-Stil problemlos mit der eher aus dem Unterbewusstsein kommenden Sinnlichkeit elektrisierender Grooves vermischt. Mit den Schwindel erregenden Höhen von D'Angelos Voodoo ziehen sie gleich und in den Afrococktail werden Dröhnen, gleitende Übergänge und Bass ohne Ende eingemischt, mit einem Schuss Jazz angereichert, aber nicht übergossen. Einfach schön. --Kevin Martin

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von to am 26. August 2002
Format: Audio CD
Man muß kein Fan von HipHop, Drum&Bass oder JazzHop sein, um diese CD einfach zu mögen!
Es wird einem beste Musik geboten, ruhige Raps mit sehr vielen jazzigen Einflüssen, wunderschöne Flows, gute Lyrics, gute Arrangements. Jeder der gerne gute Musik hört und ein paar offene Ohren hat, sollte hier zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mcgfek" am 13. Oktober 2002
Format: Audio CD
ich besitze diese cd nun schon seit eineinhalb jahren und kann wirklich sagen, dass es nach diesem album kein besseres in diesem genre gegeben hat.
common zeigt hier, dass er zu den ganz großen im biz gehört, auch wenn er nicht so erfolgreich und berühmt ist, wie andere, ist er trotzdem einer der besten, weil er weiß wovon er redet, so bringt ers auf jeden fall rüber, im gegensatz zu anderen, hier in deutschland erfolgreichen "stümpern".
was like water for choclate zu etwas ganz besonderen macht ist aber die ausgewohgenheit. hier treffen viele arten von black music zusammen. von rap, über hip hop, rnb und funk zu soul, es ist alles dabei. und um diese einflüsse noch zu verstärken hat sich common auch die richtige unterstützung geholt. rahzel, macy gray, d'angelo, mos def und etliche geniale djs, die für eine der genialsten beats, scratches und cuts sorgen sind nur einige davon.
wer noch unschlüssig ist, dem empfehle ich zum reinhören das soulige the light, the 6th sense, a song for assata und dooinit, damit man hört, wie unterschiedlich das album ist. aber je mehr man hört, desto besser gefällt es einem auch.
für ein absolutes highlight halte ich jedoch net einen der 16 tracks, sondern die dankesrede im booklet der cd. wenn man sich das album also gekauft hat, sollte man sich die auf jeden fall durchlesen ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Werner am 24. August 2008
Format: Audio CD
Ich will nicht stänkern, dass The Roots nicht eine einmalig gute Band ist. Sie ist es, definitiv, ich liebe sie...aber dennoch finde ich das album klingt Dank der Produktion von Questlove zu sehr nach den Jungs aus Philly und meiner Meinung passt das nicht so richtig zu Common. Bis auf Dooinit und The 6th Sense (Dj Premier ist einfach unverkennbar und einfach hammer) kommen wirklich alle anderen Lieder entspannt rüber, zu entspannt leider, ich bin mir sicher Common hat eine Menge zu sagen, aber bei so entspannten Liedern komme ich wirklich überhaupt nicht dazu, seinen Lyrics zu lauschen, was mir z.B. auf Finding Forever, das deutlich mehr Action hat und bei dem man deutlich weniger aufpassen muss nicht einzuschlafen, viel eher gelingt. Auch die Hooks bzw. Refrains kommen auf diesem Album so daher, aber bleiben nicht im Kopf. Ich hab das Album schon oft gehört, trotzdem hab ich das Gefühl ich kenns nicht wirklich.
Wie gesagt, ein bisschen weniger Questlove Drums und ein bisschen mehr Power hätten dem Album wirklich gut getan...solide aber auf die Dauer von 70 Minuten einschläfernd!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Oktober 2000
Format: Audio CD
Wer diese Platte nicht besitzt, darf sich nicht ruhigen Gewissens als HipHop-Fan bezeichnen! Ob nun Burnertracks wie "Heat" (the jiggy-shit is over, wie Recht er doch hat!), funky joints wie "The Light", Hitgaranten wie "The 6th sense" oder smoove Cuts ala "Song for Asata" (mein favourite track), der Mann kanns einfach. Dass das Album neben dem Jurassic 5 Album die beste Ami-LP dieses Jahr ist, liegt gleich an mehreren Faktoren: zum einen strotzen die Beatz nur so vor Energie und funky Samples (Jay-Dee ist einfach DER Mann, Primo sowieso...), zum anderen gehört Common einfach zu den besten MC's in Amiland. Zu allem Überfluss ist das Album mit exquisiten Features (u.a. Slum Village und Mista Sinista) en Masse vollgestopft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
There is a small sticker on seald of record jacket saying "THE FIRST MUST-HAVE HIPHOP ALBUM OF 2000". And I think that beautiful and sad cover photo probanly expressed the theme of segregation and there is a note written "1956 ALABAMA COUTESY OF Mr.GODON PARKS".But if the word of "chocolate" means black and their soul and the word of "water" means important thing to live, I think this title of "Like Water for chocolate" means important thing for their soul,as it were the rhyme of Common Sence. The beautiful mother and cute children with white dress are drinking the water of their soul Miles Davis released "doo-bop" on 1991 and he introduced rap music in the world,at the same year Common made his debut. After that he released "Can I Borrow A Dollar?" on 1993,and next year he released "Resurrection". On 1997 he released "One Day It'll All Make Sense" and he became famous. After three years of his getting fame of rapper,"Like Water for Chocolate" was released on 2000. This Album was produced by THE SOUL QUARIAN'S ,D'angelo,Questlove and James Poyser, you know. Well I was deeply impressed by "Time Traveln' ". And I think this track paid tribute to Fela is the theme of this album. First I can listen so nostalgic girls voice,and my mind and soul feel like traveling his roots. And Common says and sings "Tell a friend spaces and places you've been time travelin'." Roy Hargrove plays great trumpet and his back sound is fanky,jazzy and nostalgic,I can listen percussion with rap beat. And he sings " Comn Sense 92 and I'm still in this time travelin' turn the hand by what I learn and plan." This album has keen 16 tracks set with his life and soul. Let's go to the time travelin' with him! So he will tell and rap you spaces and places he has been by his legitimate rhyme. And today he is sure to keep on creating and writing his rhyme and rapping to give love,peace and honar to sisters,brothers,children and you.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen