Like Father,Like Son ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Like Father,Like Son
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Like Father,Like Son


Statt: EUR 17,49
Jetzt: EUR 15,36 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,13 (12%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
13 neu ab EUR 5,47 3 gebraucht ab EUR 5,45
EUR 15,36 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Like Father,Like Son + Fast Money
Preis für beide: EUR 26,52

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B000HT35SS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 168.798 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Loyalty (Skit)
2. Over Here Hustlin'
3. Stuntin' Like My Daddy
4. 1st Key
5. Like Father, Like Son
6. You Ain't Know
7. Family Rules (Skit)
8. Know What I'm Doin'
9. Don't Die
10. Ain't Worried Bout Sh*t
11. Out the Pound
12. Leather So Soft
13. Army Gunz
14. Protector (Skit)
15. Get That Money
16. No More
17. High
18. Cali Dro
19. About All That
20. Respect (Skit)
Alle 21 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 14. Dezember 2008
Format: Audio CD
Die beiden wird wohl nie etwas trennen, die Rede ist von Baby a.k.a. Birdman und Lil Wayne. Nach den Hot Boys verlies 2005 selbst der Vater des Cash Money Erfolgs, Mannie Fresh, das Label, nur der kleine Wayne blieb weiterhin treu an der Seite des Mannes, der ihn nach dem Tod seines Vaters unter seine Fittiche nahm und ihn zu einem der erfolgreichsten Rapper überhaupt machte. Nach dieser Geschichte war es kein Wunder, dass die beiden irgendwann ein gemeinsames Album herausbringen werden. Die Erwartungen lagen dabei natürlich hoch, denn zuvor hatten beide mit "Fast Money" und "Tha Carter II" echt starke Platten hingelegt. Produziert wurde fast alles komplett vom neuen Mann TMIX, aber auch Scott Storch, Jim Jonsin oder DJ Nasty & LVM durften mal ran. Lyrisch dreht es sich hauptsächlich um Geld und Drogen, die Dinge also, die das momentane Leben der beiden bestimmen.

Dazu passend das Intro und die Skits während des Albums, denn die sind im Stile von Filmklassiker "Der Pate" gehalten, fügen sich damit gut in Album-Artwork und Lebenseinstellung ein. Richtig los legen der #1 Stunna und Weezy mit "Over Here Hustlin'", ein härterer Track, die während der Strophen von einer treibenden Bassline bestimmt wird und Richtung Refrain immer wieder ein paar Bläser hinzubekommt, was doch schon sehr gut kommt. Die Leadsingle von "Like Father, Like Son" war "Stuntin' Like My Daddy". Und diese ist ein echter Knaller. Die flotten Beats und schnellen Melodien reißen einfach mit und gehen sofort in den Kopf, besonders Weezy's cooler Refrain bleibt hängen. Da macht es auch wenig, dass sie nur über Cash reimen. Komplett anders, nämlich mit Mega-Groove und Blues-Elementen kommt "1st Key" daher.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 14. Dezember 2008
Format: Audio CD
Die beiden wird wohl nie etwas trennen, die Rede ist von Baby a.k.a. Birdman und Lil Wayne. Nach den Hot Boys verlies 2005 selbst der Vater des Cash Money Erfolgs, Mannie Fresh, das Label, nur der kleine Wayne blieb weiterhin treu an der Seite des Mannes, der ihn nach dem Tod seines Vaters unter seine Fittiche nahm und ihn zu einem der erfolgreichsten Rapper überhaupt machte. Nach dieser Geschichte war es kein Wunder, dass die beiden irgendwann ein gemeinsames Album herausbringen werden. Die Erwartungen lagen dabei natürlich hoch, denn zuvor hatten beide mit "Fast Money" und "Tha Carter II" echt starke Platten hingelegt. Produziert wurde fast alles komplett vom neuen Mann TMIX, aber auch Scott Storch, Jim Jonsin oder DJ Nasty & LVM durften mal ran. Lyrisch dreht es sich hauptsächlich um Geld und Drogen, die Dinge also, die das momentane Leben der beiden bestimmen.

Dazu passend das Intro und die Skits während des Albums, denn die sind im Stile von Filmklassiker "Der Pate" gehalten, fügen sich damit gut in Album-Artwork und Lebenseinstellung ein. Richtig los legen der #1 Stunna und Weezy mit "Over Here Hustlin'", ein härterer Track, die während der Strophen von einer treibenden Bassline bestimmt wird und Richtung Refrain immer wieder ein paar Bläser hinzubekommt, was doch schon sehr gut kommt. Die Leadsingle von "Like Father, Like Son" war "Stuntin' Like My Daddy". Und diese ist ein echter Knaller. Die flotten Beats und schnellen Melodien reißen einfach mit und gehen sofort in den Kopf, besonders Weezy's cooler Refrain bleibt hängen. Da macht es auch wenig, dass sie nur über Cash reimen. Komplett anders, nämlich mit Mega-Groove und Blues-Elementen kommt "1st Key" daher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von AliaZ am 22. August 2007
Format: Audio CD
Wie schon gesagt wurde singte Birdman Lil Wayne bereits im zarten Alter von 11 Jahren auf dem Label Cash Money Records. Somit kann man wie der Albumname schon sagt, Birdman als den Vater bezeichnen der sein Wissen an seinen "Sohn" Lil Wayne weitergibt. Im Herbst 2006 releasten die Beiden dementsprechend ein Kollabo Album namens "Like Father, Like Son". Beide präsentieren sich hier in absoluter Topform und lassen ihre Features, darunter Fat Joe, Daz, Kurupt, Rick Ross und T-Pain, oft alt aussehen. Somit ist der Großteil der Tracks recht ordentlich bis überragende ausgefallen, doch leider sind auch etwas schwächere Tracks auf dem Album zu hören. Zu diesen schwächeren Tracks zählt ohne Zweifel ""Cali Dro", zusammen mit dem Dogg Pound (Daz & Kurupt). Der Beat nervt ist einfach total und passt überhaupt nicht zudem was man vor allem von Daz und Kurupt sonst immer geboten bekommt. "Stuntin' Like My Daddy" hingegen ist der absolute Hammer und gleichzeitig auch ohne Frage der beste Track des Albums. Lil Wayne und Birdman rappen als gebe es kein Morgen auf einen fetten Beat von TMIX. Weitere sehr geile Songs wären unter anderem die Scott Storch Produktion "You Ain't Know" sowie "Army Gunz" und der gleichnamige Song zum Album "Like Father Like Son". "About All That (feat. Fat Joe)" ist ein eher untypischer Song, vor allem für Lil Wayne, aber dennoch eines der Albumhighlights und gleichzeitig ein Diss in Richtung B.G., der Cash Money ja bekanntlich schon vor längerer Zeit den Rücken kehrte. Alles in Allem ein sehr gutes Album bei dem sich Lil Weezy und Birdman, der sich trotz seines hohen Alters, wie schon gesagt, in absoluter Topform präsentieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen