oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
...Like Clockwork
 
Größeres Bild
 

...Like Clockwork

31. Mai 2013 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
5:04
2
3:55
3
3:34
4
4:55
5
3:55
6
4:38
7
3:43
8
4:51
9
6:00
10
5:24

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 3. Juni 2013
  • Label: Matador
  • Copyright: 2013 Matador Records Limited
  • Gesamtlänge: 45:59
  • Genres:
  • ASIN: B00CYB39E2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.530 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von boris-do on 3. Juni 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
... Like Clockwork ist ein wirklich sehr gutes Album und ich war erstaunt als ich die relativ schlechten Reviews hier gesehen habe. Ich habe alle QOTSA Alben und einige Raritaeten - ich denke, dass es wie bei einigen Alben von QOTSA ist: Man muss dem Album etwas Zeit zum wirken geben (ich beziehe mich hier auf die langsameren Songs und weniger auf die Kicker wie 'I Appear Missing' oder 'If I Had A Tail', die beim ersten Mal schon ins Ohr gehen). Ich kenne nur wenige Leute bei denen Era Vulgaris von Anfang an gut angekommen ist. Oder erinnert euch an Lullabies im Vergleich zu Songs for the Deaf ... Ausserdem finde ich es persoenlich sehr gut, dass QOTSA nicht immer den gleichen Sound liefert, sondern sich zwischen den Platten deutlich weiterentwickelt und experimentiert (... und 6 Jahre sind eine lange Zeit). Ich bin nicht interessiert an einem neuen Album, das einfach klingt wie die alten nur mit neuen Lyrics - wer will das schon?! Ich will mit jedem neuen Album ueberrascht werden und Bands sind fuer mich tot, wenn sie nur noch den gleichen Sound liefern um Kasse zu machen ...

Ich denke, dass das ein Album ist, welches lange Zeit bei mir auf der Playlist bleiben wird.

Am besten ist es wohl, wenn man sich ein Bild vom Album macht indem man einfach reinhoert auf [...]
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Sebök on 31. Mai 2013
Format: Audio CD
Als QOTSA-Fan der ersten Stunde war ich schon vorm Schlafengehen total aufgeregt, hatte ich das Album ja bereits vorbestellt - zu Wissen, dass einen das neue Album seiner Lieblingsband am nächsten Morgen auf Iphone und MacBook erwarten wird, ist schon besonders!

Vorab sei gesagt, Freunde des (meiner Meinung nach) besten Albums "Songs for the Deaf" werden etwas enttäusch sein - einen Titel à la "No One Knows", "Go with the Flow" oder "First It Giveth" wird man auf auf Clockwork nicht finden. Songs for the Deaf erschien 2002 - elf Jahre später geht man eben alles etwas ruhiger und mit mehr Lebenserfahrung an. Und, wir Fans werden auch nicht jünger - allerdings weiß ich nicht, ob ich im Alter von 22 dieses Album genauso hätte wertschätzen können, wie heute im Alter von 33. Demnach wage ich es zu bezweifeln, ob dieses Album neue, jüngere Fans anziehen wird.

Fans von "Lullabies to Paralize" werden hingegen auf ihre Kosten kommen. Songs wie "I Never Came" und "In My Head" sind auch auf der Clockwork vertreten, die insgesamt auch nicht mehr so mutig ist wie die oft kontrovers diskutierte "Era Vulgaris". Es scheint als käme der QOTSA-Vulkan zur verdienten Ruhe!

Zu den Songs selbst:
1.) Keep Your Eyes Peeled:
Dieses Intro-Stück holt den Zuhörer sehr geschickt in die Stoner-Welt zurück. Wer lange keinen QOTSA-Titel gehört hat, weiß sich nun wieder daheim. Schwer verdaulich, ziemlich roh abgemischt. Ein Titel, den man wohl eher selten gezielt anhören wird, oder um es anders auszudrücken: diesen Titel speichert man wohl eher nicht in einer Favoriten-Playlist!

2.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Edler Ritter on 10. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Band war für mich stets der Garant für rohe, dreckige Musik, die meine Gebeine in tiefe Schwingungen versetzt oder mir das Gefühl gibt, ich würde mit abgetretenen Stiefeln und engen Jeans irgendwo in der Wüste meine Hüften schwingen.
Die teilweise hypnotische Musik von QOTSA geht mir regelrecht durch den Korper, zwingt diesen zum mehr oder weniger kontrollierbaren Tanz und zaubert mir jedes Mal ein leichtes Lächeln ins Gesicht. QOTSA hat sich für mich sozusagen zu einem Lebensgefühl entwickelt. Daran hat sich in all den Jahren nichts geändert, kein Album wurde mir je zu langweilig und ich könnte nicht sagen, welches mir mehr oder weniger gefällt. Wie sich der Name Queens Of The Stone Age auf ... Like Clockwork verirrt hat, bleibt mir allerdings ein Rätsel, denn es ist für mich 15% QOTSA und 85% Various Artists unter der Führung von Josh Homme. Oder anders ausgedrückt: Es scheint mir wie ein experimentelles Werk von Homme, auf dem neben Elton John auch QOTSA eine Gastrolle innehaben und all jenen Herren die Ehre gebührt, Hommes Ideen in die Tat umzusetzen, die er jahrelang in seinem Notizblock mit sich herum trug.

Dass der Selbstverwirklichungsdrang des "Ich habe Feuer gemacht"-Homme scheinbar über ihn selber hinaus wächst, hatte ich schon bei “Them Crooked Vultures“ vermutet. Nachdem ich jenes Werk ein paar Mal durch hatte, war es bereits ausgelatscht wie die Stiefel, die mein Geist seit X Jahren beim Tanzen an hat, wenn ich QOTSA höre. Sowas passiert mir meistens bei der Sorte Musik, die mir das Gefühl vermittelt, die Interpreten seien zu sorgfältigen Ingenieuren geworden und hätten ihr Werk im Streben nach Fortschritt und Perfektion zur reinen Kopfsache gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Micha on 7. August 2013
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
...Like Clockwork, reiht sich nahtlos in die Reihe der besten Alben von QOTSA ein!
Alles das was QOTSA, Rated R und Songs For The Deaf so genial gemacht hat, ist durchgehend auf ...Like Clockwork zu finden.
Sicher sind Era Vulgaris und Lullabies For Paralyze auch sehr gute Alben, konnten jedoch nie an die Vorgänger anschließen.
Die Qualität der Vinyl würde ich mit der Schulnote 2 bewerten und 45u/min für eine Doppelalbum ist heutzutage (aus klanglichen Gründen) Quatsch, dass hätte Herr Homme seit dem Doppelalbum Sound City- Real To Reel eindeutig besser wissen müssen!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?