Anhören mit
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung. Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Like An Everflowing Strea... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Like An Everflowing Stream [Vinyl LP]

4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Statt: EUR 41,11
Jetzt: EUR 37,95 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 3,16 (8%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Like An Everflowing Stream
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 2. Februar 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 37,95
EUR 17,59
Hörkassette, Import, 28. Januar 1992
"Bitte wiederholen"
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 17,59

Hinweise und Aktionen


Dismember-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Like An Everflowing Stream [Vinyl LP]
  • +
  • Left Hand Path
Gesamtpreis: EUR 53,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (2. Februar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Bob (Irascible Distribution)
  • ASIN: B002YOKZ9G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 223.795 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dies ist eine limitierte Picture-Vinyl-Wiederveröffentlichung des Debüt-Albums der schwedischen Death Metal-Band Dismember aus dem Jahr 1991. Ein absoluter Klassiker und wahrscheinlich eines der besten Alben in diesem Genre überhaupt! Beinhaltet auch ein Riesengroßes Poster!

Aus der Amazon.de-Redaktion

Ein absoluter Klassiker aus der Pionierzeit des Death Metals. Like An Everflowing Stream bietet alles, was den schwedischen Death Metal Anfang der Neunziger auszeichnete: Die typische, leicht verwaschene Sunlight-Produktion, mindestens fünf Halbtöne tiefergestimmte Klampfen, messerscharfe Uptempo-Gitarrenläufe, mehrstimmige Harmony-Leads, straightes Snare/Hihat-Gepoltere (in diesem Falle auch mit leichten Timing-Schwankungen) und blasphemische Texte.

Produziert wurde dieses Soundinferno von fünf Bürschchen, von denen zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch keiner 20 Jahre alt war und die sich auf dem Backcover-Foto mit Kunstblut vollschmierten. Doch gerade solche jungen Bands wie Dismember waren es, die die skandinavische Variante des Death Metals etablierten. Hier wurde nicht auf ausgefeilte Technik geachtet, sondern auf Aggressivität und Energie, stets verbunden mit einem Mindestmaß an Ohrwurm-artigen Melodien. Quasi die Grundzutaten einer jeden Iron Maiden-Platte, nur schneller und unsauberer gespielt, dafür mit einer Rotznäsigkeit vorgetragen, die den Etablierten der gerade abebbenden Thrash-Welle ordentlich Dampf machte. Und mit "Override The Overture" haben Dismember auf dieser Scheibe einen richtigen Evergreen verewigt, der auch heute noch zu den absoluten Standards eines jeden gelungenen Death Metal-Abends gehört. --Frank Albrecht -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Was die damaligen fünf Teenager auf CD/Vinyl verewigt haben, kann man getrost als eine der besten DM Scheiben überhaupt bezeichnen. Hier sind Klassiker wie Override Of The Overture, Dismembered und viele andere weit überdurchschnittliche Nummern drauf, die auch nach mehr als zehn Jahren nichts von ihrem Reiz verloren haben. Die blutverschmierten Jungs auf dem Backcover hatten damals schon Einiges auf dem Kasten, was sie in den einzelnen Songs auch tatkräftig beweisen. Immer ein gewisses Mindestpensum an Melodie und Eingängigkeit, und trotzdem werden bis zum Gehtnichtmehr Schädel gespalten.
Und auch wenn sie manchen stark an (frühe) Entombed erinnern, Dismember waren immer schon einzigartig, vor allem was die beinahe schon apathische Sturheit angeht, mit der die Band seit Jahren ihr Ding durchzieht. Alleine deswegen gebührt der Truppe Respekt, denn Dismember können mit Fug und Recht behaupten, als eine von wenigen Kombos der frühen 90er immer noch die Fahne des traditionellen schwedischen Death Metal hochzuhalten, und dabei auch noch heute erfolgreich zu sein.
Like An Ever Flowing Stream ist ein Manifest an Brutalität und zugleich verblüffender Eingängigkeit, das seinesgleichen sucht, und - meiner Meinung nach - bis heute nicht gefunden hat.
Fazit: Meilenstein - KAUFEN!!!
Kommentar 10 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein absoluter Klassiker aus der Pionierzeit des Death Metals. Like An Everflowing Stream bietet alles, was den schwedischen Death Metal Anfang der Neunziger auszeichnete: Die typische, leicht verwaschene Sunlight-Produktion, mindestens fünf Halbtöne tiefergestimmte Klampfen, messerscharfe Uptempo-Gitarrenläufe, mehrstimmige Harmony-Leads, straightes Snare/Hihat-Gepoltere (in diesem Falle auch mit leichten Timing-Schwankungen) und blasphemische Texte.

Produziert wurde dieses Soundinferno von fünf Bürschchen, von denen zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch keiner 20 Jahre alt war und die sich auf dem Backcover-Foto mit Kunstblut vollschmierten. Doch gerade solche jungen Bands wie Dismember waren es, die die skandinavische Variante des Death Metals etablierten. Hier wurde nicht auf ausgefeilte Technik geachtet, sondern auf Aggressivität und Energie, stets verbunden mit einem Mindestmaß an Ohrwurm-artigen Melodien. Quasi die Grundzutaten einer jeden Iron Maiden-Platte, nur schneller und unsauberer gespielt, dafür mit einer Rotznäsigkeit vorgetragen, die den Etablierten der gerade abebbenden Thrash-Welle ordentlich Dampf machte. Und mit "Override The Overture" haben Dismember auf dieser Scheibe einen richtigen Evergreen verewigt, der auch heute noch zu den absoluten Standards eines jeden gelungenen Death Metal-Abends gehört.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 1. Mai 2010
Format: Audio CD
LIKE AN EVERFLOWING STREAM wird wohl auf Ewigkeit als eines der Alben in die Geschichte eingehen, mit dem die schwedische Death Metal Welle Anfang der 90er endgültig ihr Zenit erreichte - zumindest in kommerzieller Hinsicht. Immerhin landeten die damals noch blutjungen (sic!) DISMEMBER hiermit einen Megaseller, welcher sich auch 20 Jahre später prima verkauft und imemr wieder neue Hörer findet.

Gleichzeitig dürfte wohl ziemlich Einigkeit unter den Hörern bestehen, das dieses Album DISMEMBERS bestes Werk ist. DISMEMBER machen hier auch einfach alles richtig: die Songs sind ungestüm gespielt und (vor allem für damalige Verhältnisse) ziemlich roher Death Metal schwedischer Prägung, gehen aber dank der genialen Melodien sofort ins Ohr... DISMEMBER hatten immer ein Gefühl für die richtige Prise an Eingängigkeit (mache würden auch sagen Poppigkeit, was ja nicht mal zwingend schlecht sein muss), welche ihre Songs auch absolut autoradiotauglich macht. Matti Kärkis Organ ist hier noch sehr ungeschliffen und ein gutes Stück vom typischen ultratiefen Growling entfernt, er brüllt seine (splatterlastigen) Texte eher als das er sie knurrt.

Ein Highlight auszumachen fällt schwer - aber "Override Of The Overture" dürfte fraglos zu DEN Songs gehören, welche jeder Death Metal Fan in- und auswendig kennt.

Insgesamt: ein zeitloses Album.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dies ist eine von den 90'er Jahre Death Metal-Scheiben, die einem echt einen auf die Ohren hauen. Sänger Matti Kärki und seine Jungs sind wohl ganz entspannt in das Sunlight Studio gegangen und haben einfach zusammen losgelegt. Jedenfalls ist es dieser Aspekt, der dieses Album so unverwechselbar macht, denn es klingt einfach nur roh, geradlinig und ohne große soundtechnische Nachbesserung, so als wenn die Jungs live vor einem spielen würden.

Gitarrentechnisch wird ohne viel Geschnörkel gleich alles zersägt, was im Weg steht. Dennoch wird ab und an die melodische Schiene über die Leadgitarre gefahren, bis wieder ein wildes Solo einsetzt. Fred Estby hämmert auf das Schlagzeug ein, dass man ihm fast die Sticks wegnehmen möchte, um die Trommelfelle zu schonen. Matti schreit in das Mikro, dass einem fast die Ohren abfallen und man ihm Baldriantropfen geben möchte. Nach 30 Minuten ist der Spuk dann vorbei und man kann sich nach diesem Metal-Gewitter wieder sammeln.

Tracks herauszuheben ist schwer, aber "And So Is Life", "Skin Her Alive" oder "In Death's Sleep" gefallen mir am besten.

Und genau das macht die Scheibe der fünf Schweden so gut, weil sie absolut unverfälscht, nicht überproduziert, aber dennoch gnadenlos und hart aus den Boxen dröhnt und im gesamten Songaufbau stimmig ist.
Kommentar 4 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden