oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Like A Prayer
 
Größeres Bild
 

Like A Prayer

17. März 1989 | Format: MP3

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,82, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:40
30
2
8:02
30
3
4:52
30
4
5:18
30
5
3:38
30
6
5:03
30
7
4:21
30
8
4:58
30
9
5:03
30
10
5:17
30
11
2:21
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 17. März 1989
  • Erscheinungstermin: 17. März 1989
  • Label: Sire/Warner Bros.
  • Copyright: 1989 Sire Records Company
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:33
  • Genres:
  • ASIN: B001SG7W9M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.209 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lestat am 15. September 2009
Format: Audio CD
Das erste ernsthaftere Album von Madonna, in welchem sie über ihre verstorbene Mutter, ihre gescheiterte Ehe oder auch ihr Verhältnis zu ihrem Vater singt; für mich ein sehr gelungenes Album!

Highlights: "Like a prayer", "Express yourself", "Pray for Spanish eyes"

Madonna kraftstrozend und voller Tatendrang. Mit den Klassikern "Express Yourself", " Promise To Try" oder "Oh Father". Dieses Album hat nach "Ray of Light" wohl den meisten Eindruck hinterlassen , bei Kritikern als auch bei Fans.
26 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Kremer am 20. Juni 2014
Format: Audio CD
Vom Popsternchen, über Popsensation hin zum Megastar. Madonna traf mit ihren ersten 3 Studiowerken "Madonna", "Like a Virgin" und "True Blue" nicht nur den Nerv der Zeit, sie prägte das ganze Jahrzehnt.1989 hat sie sich offenbart.

Mit "Like a Prayer" setzte sich Madonna an die Spitze, übertrumpfte alle und wurde als größter Star der 80er gefeiert.
Musikalisch zeigt Madonna einfach Größe. Zum einen gibt es absolute Pop-Klassiker wie "Like a Prayer", "Express Yourself" und "Cherish", auf der anderen Seite sehr persönliche und großartige Balladen: "Promise to try", "Oh Father" und "Spanish eyes"... oder sind es die eher unauffälligeren Kandidaten "Till death do us part" und "Keep it together", die dem Album seine Tiefe verleihen? Oder verzaubert am Ende doch das charmante "Dear Jessy" oder der herrlich schräge "Love Song" mit Prince?

"Like a Prayer" ist kein Konzeptalbum: Es ist eher ein Album, welches die damalige Madonna perfekt reflektiert. Ob das nun Fassade ist oder ein Märchen... ich glaube ihr das. "Like a Prayer" ist tatsächlich wie ein Gebet. Es geht tief unter die Haut. Es berührt...aber es gibt auch Kraft und Hoffnung. Für mich eines der besten Leistungen Madonnas und definitiv ein Glanzstück in jeder Musiksammlung.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Als erstes ist zu sagen, dass dieses Album definitiv das Wichtigste in Madonnas Karriere ist. Hier wird zum ersten Mal experimentiert und über persönliche Erlebnisse geschrieben. Beides sollte sie in den folgenden 25 Jahren bis zur Perfektion ausbauen. Für den Ansatz bei diesem Album und vor allem zu dieser Zeit großen Respekt.
Das Ergebnis lässt jedoch in Teilen zu wünschen übrig. Was 'Like a prayer' und 'Express yourself' zu nach wie vor herausstechenden Hits macht, lässt einen bei 'Love Song' nur stirnrunzelnd zurück. Ein Duett der unnötigen Sorte. Generell bleibt wenig wirklich hängen, die Arrangements der ruhigeren Titel sind sich zum Verwechseln ähnlich und die Songs sind zum Teil unerträglich in die Länge gezogen.
Zusammen passen will hier nicht wirklich etwas, am ehesten die Balladen über ihre Kindheit lassen sich thematisch zusammenstellen, sind dabei jedoch zu beliebig um wirkliche Stand-Outs zu bilden.
Als jemand, der sich nicht an die Zeit und die äußeren Einflüsse der Veröffentlichung erinnert, kann dann auch die tolle visuelle Gestaltung oder in Weihrauch geräucherte Plattenhüllen keinen Eindruck machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Platinum am 13. September 2009
Format: Audio CD
LIKE A PRAYER zeigt uns das Strickmuster, aus dem Madonnas musikalisches Schaffen besteht.

11 Lieder sind auf der Scheibe, und auch hier finden wir jede Menge Ausschußware.

PRAY FOR SPANISH EYES kennt niemand mehr, ACT OF CONTRITION, KEEP IT TOGETHER, PROMISE TO TRY und TILL DEATH DO US APART auch nicht.
Obwohl die Texte durchaus auf eine nachdenkliche und ernstzunehmende Künstlerin schliessen lassen, sind diese Lieder im Nirvana der modernen Popmusik verschwunden und begeistern nur die ganz ganz harten treuen fanatischen Konsumenten ihrer Musik.

LIKE A PRAYER läuft noch heute erfolgreich in den weltweiten Radios und wird immer dann herangezogen, wenn man Madonnas tolles Schaffen lobpreisen möchte.
Das Lied ist zeitlos und auch dank des Videos immer noch einer ihrer größten Hits, und hat sich ins Bewusstsein der großen Masse als ultimativer Madonna-Song eingebrannt.
Leider bei ihrer letzten Tour absolut verhunzt und mit einem Disco-burner gemixt. Dabei hat gerade dieser Song kein weiteres "aufpeppen" nötig.

EXPRESS YOUSELF, die H@mo-Hymne, lebte damals nur von diesem sündhaft teuren Video und dem Darsteller, den alle irgendwie "sexy" fanden. Das Lied selbst kann nicht überzeugen. Trotzdem gehört es für viele, auch wenn es verwundert, zu ihren besten Liedern.

LOVE SONG ist ihr einziges mutiges Lied-Experiment der 80er/90er und die einzige Zusammenarbeit mit PRINCE. Ich danke dem kleinen Mann, dass er diesen Song mitgeschrieben und durch seinen Gesangspart veredelt hat.

CHERISH ist ein simples Pop-Liedchen im Stil der großartigen 80er Jahre. Sowas hört man gerne.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mona am 5. August 2002
Format: Audio CD
Auf diesem letzten Album der wunderbaren 80er Jahre (das wie schon die Werke zuvor jede Menge Hits enthält) präsentiert sich eine völlig neue Madonna. Erstmals kein typischer Dance-Sound wie auf den voran gegangenen Alben, denn diesmal geht es mehr um Aussagen und teilweise Videos die tiefer gehen. Madonnas bis zu diesem Zeitpunkt persönlichstes Album. Sie ist von dem kleinen kecken Disco-Girl zur erwachsenen Frau heran gereift. Doch erstmals liefert Madonna auch gröbere Skandale, wie zum Beispiel mit den Videos zu "Like a prayer" oder "Express yourself". Im Laufe der darauf folgenden Zeit wurde sie die Bezeichnung "Skandal-Nudel" nicht mehr so schnell los. Nichts desto trotz läßt es sich nicht leugnen, daß ihr mit "Like a prayer" (eines meiner Lieblingssongs auf diesem Album) ein Meisterwerk gelungen ist, das in der Zwischenzeit bereits zu einer Hymne wurde. Leider wurde dieser ehemalige Nr.1 Hit inzwischen schon so oft und derartig mies gecovert, daß man es eigentlich nur als reinen Hohn betrachten kann. Es ist einfach nicht machbar an dieses Original heran zu kommen, denn besser geht`s nun mal nicht mehr.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden