oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Light My Fire - A Classic Rock Salute to the Doors
 
Größeres Bild
 

Light My Fire - A Classic Rock Salute to the Doors

24. Juni 2014 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
7:28
30
2
3:21
30
3
4:07
30
4
3:25
30
5
6:23
30
6
2:43
30
7
3:59
30
8
2:24
30
9
3:56
30
10
8:07
30
11
2:42
30
12
2:54
30
13
3:26
30
14
2:52
30
15
6:59
30
16
11:23
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. Juni 2014
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2014
  • Label: Cleopatra Records
  • Copyright: (c) 2014 Cleopatra Records
  • Gesamtlänge: 1:16:09
  • Genres:
  • ASIN: B00KRV8VQW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.879 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bahar Ruhanya TOP 1000 REZENSENT am 18. Juli 2014
Format: Audio CD
Das Album ist eine gelungene Hommage an die legendären The Doors.
Klangvolle Namen haben hier mitgewirkt:

L.A. Woman: Jimi Jamison (Survivor), Ted Turner (Wishbone Ash) and Patrick Moraz (Moody Blues)
Love Me Two Times: Lou Gramm (Foreigner), Thijs van Leer (Focus) and Larry Coryell
Roadhouse Blues: Leslie West (Mountain), Brian Auger and Rod Piazza
Love Her Madly: Mark Stein (Vanilla Fudge) and Mick Box (Uriah Heep)
Riders on the Storm: Joe Lynn Turner (Rainbow), Tony Kaye (Yes) and Steve Cropper (Booker T. & The M.G.'s)
The Crystal Ship: Edgar Winter and Chris Spedding
Intro (People Are Strange): Keith Emerson, Jeff `Skunk' Baxter and Joel Druckman
People Are Strange: David Johansen (New York Dolls) and Billy Sherwood (Yes)
Touch Me: Robert Gordon, Jordan Rudess (Dream Theater), Steve Morse (Deep Purple) and Nik Turner (Hawkwind)
The Soft Parade: Graham Bonnet (Rainbow), Christopher North (Ambrosia) and Steve Hillage (Gong)
Hello, I Love You: Ken Hensley (Uriah Heep) and Roye Albrighton (Nektar)
Spanish Caravan: Eric Martin (Mr. Big) and Elliot Easton (the Cars)
Alabama Song (Whiskey Bar)': Todd Rundgren, Geoff Downes (Yes/Asia) and Zoot Horn Rollo (Captain Beefheart)
Break On Through: Mark Farner (Grand Funk Railroad) & Chick Churchill (Ten Years After)
Light My Fire: Ian Gillan (Deep Purple), Rick Wakeman (Yes) and Steve Howe (Yes)
The End: Pat Travers and Jimmy Greenspoon (Three Dog Night)

Ohne Frage sind die Originale unerreichbar genial, doch die Interpretationen auf diesem Album sind dennoch hörenswert...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland Piskor am 15. Oktober 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe die Scheibe recht günstig bei marketplace erstanden und hatte ehrlich gesagt keine allzu großen Erwartungen. Ich bin auch kein Doors Fan. Mich hat eher die oppulente Zahl großer Musiker gereizt und genau dies macht die Klasse dieses Projekts aus. Wahrscheinlich werden viele Doors Puristen diese CD als Majestätsbeleidigung erachten. Einige abgefahrene Versionen waren zu erwarten. Dass beispielsweise Ken Hensley (Vocals und Hammond) 'Hello I Love You' gut "hinbekommt" war zu erwarten. Schon positiver überrascht war ich von Jamie Jamesons (Gott hab ihn selig!) Gesang bei 'L.A. Woman'. Dass Leslie West aus 'Roadhouse Blues' ein Vollbrett macht, habe ich gehofft und wurde alles andere als enttäuscht.
Die absolute Überversion kommt aber von den Herren Mark Stein (Vocalas, Hammond) und Mick Box (Guitar)! Bei 'Love Her Madly' röhrt Steins Hammond, als ob sie 100 Leslies hätte, sein Gesang ist dramatisch wie zu bester Vanilla Fudge Zeit und Mick Box "garniert" dies mit einer völlig exzessiven Wah Wah Gitarre. Grandios!!!
Letztendlich zeigen diese Coverversionen allerdings auch die große Klasse der Doors-Songs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Jokisch am 29. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich gehöre zu den glücklichen, die die kalifornische Band The Doors live erlebt habe. 1970 beim Festival auf der Isle of Wight war das Konzert, und die Band um Jim Morrison gab ihr bestes. Das machen auch die verschiedenen bekannten Musiker, die sich auf diesem Silberling der Musik der Doors widmen. Die Interpretationen sind durchweg gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden