Gebraucht:
EUR 14,27
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Light Extracts
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Light Extracts


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 41,16 3 gebraucht ab EUR 14,27

3 CDs für 15 EUR
Musik zum Sonderpreis:
Entdecken Sie auch die Aktion 3 CDs für 15 EUR, sowie CDs unter 5 EUR und viele weitere Musik-Sonderangebote.

Eivind Aarset-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Eivind Aarset

Fotos

Abbildung von Eivind Aarset
Besuchen Sie den Eivind Aarset-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (6. November 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Emarcy Records (Universal Music)
  • ASIN: B00005QTRE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 162.109 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Empathic Guitar 4:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Wolf Extract 8:20Nur Album
Anhören  3. Dust Kittens 5:26EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The String Thing 7:40Nur Album
Anhören  5. Between Signal & Noise 8:32Nur Album
Anhören  6. Ffwd/ Slow Motion 6:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Self Defence 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Tunnel Church 6:44EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Rezension

Sein Debüt "Electronique Noir" wurde von der New York Times beschrieben als "eines der besten Post-Miles-Davis-Alben". Dass diese Auszeichung anstacheln kann, beweist die neue CD des norwegischen Gitarristen, der im Gespann mit Nils Petter Molvær dem Jazz andere, nämlich elektronische Antriebsaggregate verpasste und nun mehr denn je zu den Schlüsselfiguren gehört. Aarset, der einstige Begleiter von Ray Charles, Ute Lemper (!) und Django Bates, kombiniert in seiner Odyssee stärker als zuvor hymnische Improvisations-Ausbrüche mit den Beats der Club-Kultur, ohne dabei auf platten, ausgetretenen Pfaden zu wandeln. Wieder gelingt es ihm, den frühen elektrischen Miles klangfarbenbewusst ins neue Jahrtausend zu tragen. Nur ist die Trompete eine mit Effektpedalen modifizierte Gitarre - und damit stachelt er seine Mitspieler zu intensivsten Forschungen ihrer Möglichkeiten an. Vergleichen lässt sich diese aus Rock geborene Transformation noch am ehesten mit Terje Rypdals improvisatorischen Abenteuern der 70er. Ein nachhaltiges Herbstalbum!

© Jazz thing - Olaf Maikopf -- Jazz thing (11/01)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Pingel am 22. September 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Musik ist unbeschreiblich. Was Eivind Aarset hier in einer Stunde an Klangideen, Soundscapes, verquirlten Gitarren und gefilterten Drumgrooves ausbreitet, noch dazu in einer geradezu klassisch zu nennenden Stringenz und mit Sinn für Dramaturgie, läßt sich kaum adäquat in Worte fassen. Doch sogar das Zuhören will hier erst gelernt sein, denn in dieser Musik passiert derartig vieles auf einmal und auf so ungewohnte Weise (vieles läßt sich kaum einem Instrument, geschweige denn der Gitarre zuordnen), daß man gut daran tut, sich häufiger durchzuhören und dabei ganz bewußt die Ohren zu spitzen. Der Ideen sind so viele, daß weniger talentierte Klangtüftler schon aus einem Bruchteil davon eine CD zusammenschustern könnten.
Wolf Extract ist mein absolutes Highlight auf der CD, die Baßklarinette gemahnt etwas an Miles Davis/Marcus Miller, hier stimmt jeder Ton, die Dramatik ist da... Bemerkenswert ist übrigens der Klang überhaupt. Hierfür müßte man 10 Sterne vergeben, mit einer guten Anlage gerät man hier jenseits vertrauter Kategorien.
Klingt ziemlich schwärmerisch, zugegeben, aber man wohnt ja auch nicht alle Tage einem derartigen Ereignis bei. Ich würde gern 6 Punkte geben, damit die Statistik wieder stimmt, denn diese CD reicht ohne weiteres an Aarsets erste heran und übertrifft sie vielleicht sogar stellenweise.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "frutizer" am 14. Mai 2003
Format: Audio CD
Eine unbeschreiblich tiefgehende Platte, an welcher man sich trotzdem nicht satthören kann. Das mag an der von mir sehr geschätzten Eigenschaft liegen, dass die markanten Melodien und Harmoniefolgen nicht "ausgenudelt" werden, sondern nur kurz aufblitzen, um dann für immer (nun ja, für den Rest der Platte zumindest :-) in der Versenkung zu verschwinden...
"Light Extracts" schafft es, bei jedem Hören spannend zu bleiben, man entdeckt - vielleicht auch aufgrund der super Klangqualität - stets neue Sounds oder Klangereignisse im Hintergrund.
Meiner Meinung nach noch eine Stufe innovativer und mutiger als der Vorgänger "electronique noire", weil eine perfekt abgestimmte Mischung aus Komposition und Improvisation.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lumpazivagabundus am 14. Dezember 2001
Format: Audio CD
... weil meines Erachtens zu oft 5 Sterne vergeben werden. Aber wieder ein tolles Album im Aarset-Stil (darf man wohl inzwischen sagen), der folgendes beinhaltet: Elektronische Sounds, Techno-Rhythmen, Hendrix-Gitarre, Verschmelzung von Stilen. Mir hat das erste Album mit seiner Vielfalt der Stücke und den Entwicklungsbögen innerhalb der Stücke nur ca. einen halben Stern besser gefallen, aber das kann auch Geschmackssache sein.
Die Kritik bringt ihn schon in Verbindung mit Miles Davis ("eines der besten Post-Miles-Davis-Alben"). Ich glaube was daran stimmt, ist die Bedeutung die beide Musiker dem musikalischen Element "Klang" oder "Klangfarbe" geben. Der Miles von "Silent Way/Bitches Brew" hat mit seinen Mitteln den Klang zu einem neuen Stilmittel des Jazz gemacht, und Musiker wie Aarset tun es mit den technischen Möglichkeiten von heute auf ihre Weise.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rödner, Lars am 17. Januar 2002
Format: Audio CD
Ein ganz wunderbares Werk. Tolles Ambiente, Aarsets Gitarrenspiel ist verrückt und trotzdem faszinierend. Man taucht ein in eine Jazzbass-schwangere Klangwelt, die Ihresgleichen sucht. Allerdings bringt einen der Track Nr. 7 zur Weißglut..............wenn man leichten Gemütes ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden