In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Liebeswahn auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Liebeswahn [Kindle Edition]

Ian McEwan
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,90  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Roman darüber, was mit dem Leben und mit der Liebe passiert, wenn sie der Obsession eines Eindringlings ausgesetzt werden. Ein aufwühlender Roman, der zwischen den hellen und den dunklen Seiten der Liebe oszilliert, bis die Nerven reißen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ian McEwan, geboren 1948, lebt und schreibt in London; las mit zwanzig Kafka und Freud als sich ergänzende Texte; wurde als Literaturstudent von Angus Wilson und Malcolm Bradbury gefördert, von Philip Roth für ein Schriftsteller-Stipendium nominiert, für den ersten Erzählungsband mit dem Somerset-Maugham-Preis ausgezeichnet, gelangte mit dem zweiten auf die Bestsellerliste der 'Sunday Times'; erscheint deutsch von Christian Enzensberger, Harry Rowohlt und Wulf Teichmann im Diogenes Verlag.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 559 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008EU5134
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • : Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #8.841 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot, wurde als Literaturstudent von Angus Wilson und Malcolm Bradbury gefördert, von Philip Roth für ein Schriftsteller-Stipendium nominiert und für den ersten Erzählungsband mit dem Somerset-Maugham-Preis ausgezeichnet. Der Autor lebt und arbeitet in London.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen von einer Sekunde zur nächsten..... 12. Juni 2005
Format:Taschenbuch
...kann sich manchmal ein Leben ändern, kann ein Ereignis eine Kette von Geschehnissen auslösen, die zu einem unvermeidlichen fatalen Ende führen.
Eine solch dunkle Geschichte erzählt uns Ian McEwan gekonnt einfühlsam und durchweg spannungsgeladen in seinem Roman "Liebeswahn".
Ein schöner Sommertag lädt ein glückliches Ehepaar, Clarissa und Joe, zu einem Picknick im Grünen ein, als, nicht weit von den beiden entfernt, ein Fesselballon abzustürzt. Mehrere Menschen, so auch Joe, eilen aus allen Himmelsrichtungen herbei um dem Ballon-Piloten, dessen kleiner Enkel sich noch im Korb befindet, zu helfen, das Gefährt am Boden zu halten und zu sichern. Doch der Hilfeversuch scheitert - mit fatalen Folgen: ein Mensch verunglückt tödlich. In dieser Situation lernt Joe einen der anderen Helfer kennen, Jed Parry, ein Mann, der fortan Joes Leben in ein Desaster stürzen wird. Jed ist nämlich davon überzeugt Joe zu lieben und von Joe geliebt zu werden.
Der Liebeswahn, das Clérambault-Syndrom, lassen Jed in Joes Leben eingreifen in einer Form, die wir heute "Stalking" nennen: Permanente Telefonanrufe, ständige Präsens, das Auftauchen an den unmöglichsten Orten, das Beaobachten aus der Ferne, Nachrichten auf dem Anrufbeantworter und in Form von Briefen - erst vorsichtig zurückhaltend, dann immer bedrohlicher werdend - lebensbedrohlich. Die Polizei ist machtlos, denn es passiert ja nichts "Schlimmes", doch der so von einem Stalker verfolgte Mensch, gerät in einen Strudel des Chaos. So auch Joe, dessen Leben sich radikal verändert und dessen Ehe an den Ereignissen zerbricht.
Ian McEwan erzählt mit einem feinen Gespür, auf sprachlich höchstem Niveau.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unter Zwang 23. Mai 2008
Von Code
Format:Taschenbuch
Was einem so alles zustoßen kann, wenn man Gutes tun will. Joe will ein Kind aus einem Fesselballon retten und muß mit ansehen, wie einer der Retter bei der Aktion ums Leben kommt. Ein Mann spricht ihn an, fordert ihn auf, gemeinsam zu beten, und Joe sieht sich im Verlauf der Geschichte den seltsamen Nachstellung Jed Parrys ausgesetzt, der vorgibt, sich in ihn verliebt zu haben. McEwan beschreibt jedoch nicht nur den Wahn eines religiös Verwirrten, der in einer Melange aus gläubigem Sendungsbewußtsein und Liebesgefühlen das Leben eines Ehepaars durcheinander bringt, er zeigt auch wie hilflos jemand solchen Anwandlungen ausgesetzt ist, wenn dieser sich nichts zu schulden kommen läßt. Was die Liebesschwüre, dunklen Drohungen bei Joe anrichten, der absolut nicht von Parry geliebt werden möchte, wie er miterleben muss, dass ihm niemand glaubt, er beginnt, sich seiner Frau zu entfremden, ist eindringlich geschildert. Die psychologische Begründung liefert der Autor gleich mit. Bei Parrys Wahn handelt es sich um das Clérambault-Syndrom. Eine Bezeichnung für krankhafte, abgewiesene Liebe, die zur Gewalt neigt. Viel schlimmer jedoch erscheint der Umstand, wie Joe allmählich den Boden unter den Füßen verliert, alles Parry unterordnet. Es kommt sogar zum Bruch mit seiner Frau Clarissa, dem verzweifelten Versuch, sich durch den Kauf einer Pistole zu schützen. Wie sich die Katastrophe allmählich zuspitzt, zeigt einmal mehr, mit welcher Akribie McEwan es versteht, Menschen aus ihrem Alltag zu reißen. Gleich einer Schlinge zieht der Autor die fehlgeleitete Liebe um die Hauptfiguren zu. Keiner bleibt unbeschadet. Und einmal mehr schafft McEwan es, Beklemmung so spannend zu beschreiben, dass man das Ende gespannt erwartet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Grauen kommt immer auf leisen Sohlen... 8. Mai 2007
Format:Taschenbuch
...und schleicht sich auch in diese Geschichte so ein, dass man sich als Leser fast ohnmächtig fühlt!

In diesem frühen Roman von Ian McEwan erzählt der englische Autor die Geschichte eines Paares, dessen Liebe am Anfang unverbrüchlich erscheint. Joe und Clarissa feiern nach einer längeren, beruflich bedingten Trennung ihr Wiedersehen. Es ist ein perfekter Tag im Mai, die beiden machen ein Picknick im Park, als sich am Himmel etwas Schreckliches ereignet. Ein Ballonunglück, dass jedoch erst durch die unkoordinierte Hilfsaktion einiger Passanten, u.a. Joe, zur Katastrophe wird. Traumatisiert und erschüttert versucht Joe nun, seinen Alltag wieder aufzunehmen. Da drängt sich ein anderer Helfer in sein Leben, der sich augenscheinlich in ihn verliebt hat. Joe weiß zunächst kaum, wie ihm geschieht. Doch zunehmend empfindet er das Werben, das sich zu einer ausgeprägten Stalking-Belästigung entwickelt, als bedrohend.

Es gelingt ihm allerdings nicht, seiner Frau klar zu machen, was geschieht. Sie ignoriert diese Belastung und damit wird die Beziehung zwischen Joe und Rose zunehmend ausgehöhlt...

Ian McEwan ist ein Meister darin, Brüche in seine Geschichten einzuarbeiten. Auch in diesem Buch entwickelt ein Geschehen eine Eigendynamik, die von den Beteiligten vollkommen unterschiedlich wahrgenommen und eingeschätzt wird. So schleicht sich auch hier das Grauen leise, aber unumkehrbar ein. Man möchte beim Lesen dauernd "Aufwachen" rufen, da so vieles auf dem Spiel steht, aber Ian McEwan führt diese Geschichte zu einem konsequenten Ende, bei dem es dem Leser überlassen bleibt, eigene Schlüsse zu ziehen.

Ein grandios erzählter, unglaublich spannender Roman!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen spannend
Das Buch ist spannend auch gut geschrieben, aber irgendwie macht das Ende auch nicht unbedingt begeisternd
Aber ich würde sagen,schon lesenswert.
Vor 16 Tagen von Marion Boscherini veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meisterliche Mischung aus Krimi und Drama
Ian McEwan ist ein Experte für Szenarios, in denen das Leben in einer geordneten Alltagswelt durch ein unerwartetes Ereignis aus der Bahn geworfen wird. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Egmont veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen schwere Kost
Ich hatte vorher Abbite gelesen, vom selben Autor. Und hatte mir bei diesem Buch viel erhofft, wurde aber sehr enttäuscht. Zu abwegig die Story.
Vor 8 Monaten von Homeland2506 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen interessante Geschichte
Ein Mann, der glaubt, dass ein Mann in ihn verliebt ist und ihn erst belästigt und schließlich bedroht - ungewöhnliche Geschichte, wenn auch zeitweise etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von lissy veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langatmig und wenig spannend
Mir hat der Roman leider so gar nicht gefallen, ist wahrscheinlich nur was für Fans.
Habe irgendwann angefangen, zu überfliegen, um zum Ende zu kommen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von N. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Bestenfalls als Gute-Nacht-Lektüre geeignet
McEwan wird nachgesagt, er sei ein guter Schriftsteller, und sicherlich geben ihm die Verkaufszahlen seiner Werke zumindest in finanzieller Hinsicht recht. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Herr Odes veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen McEwan at it's best!
Eine starke, beeindruckende Story, die offenbar auch noch auf einer wahren Begebenheit beruht.
Allein schon der Unfall mit dem Heißluftballon stellt die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. März 2013 von Mandy W.
2.0 von 5 Sternen Geschichte mit deutlichen Längen, sprachlich nicht sonderlich...
Habe diesen Autor empfohlen bekommen, weil ich den Stil von John Irving mag - konnte da aber keine größeren Gemeinsamkeiten entdecken, und dem Schreibstil von McEvan... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. November 2012 von uli freeman
5.0 von 5 Sternen Geniales Psychogramm
Ein junger Mann verfällt einem Mann und verfolgt ihn auf beängstigende Weise. Wie der verfolgte Joe auch versucht, sich richtig zu verhalten, um Jed wieder loszuwerden,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Mai 2012 von Johanna Meier
5.0 von 5 Sternen Einfach nur Wow!
Warum dieses Buch jahrelang ein unbeachtetes Dasein in meinem SuB führen musste, kann ich, nachdem ich es gelesen habe, beim besten Willen nicht sagen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. März 2012 von MG
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden