Liebesmond: Black Dagger 19 - Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Liebesmond: Black Dagger 19 - Roman Taschenbuch – 12. November 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 5,23
65 neu ab EUR 8,99 10 gebraucht ab EUR 5,23

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Liebesmond: Black Dagger 19 - Roman + Schattentraum: Black Dagger 20 - Roman + Nachtseele: Black Dagger 18 - Roman
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453310268
  • ISBN-13: 978-3453310261
  • Originaltitel: Lover Reborn (Part 1)
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,4 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (109 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.525 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

J. R. Ward ist das Pseudonym von Jessica Rowley Pell Bird. Sie hat Rechtswissenschaften studiert und war im Gesundheitswesen tätig, bevor sie schließlich mit ihren Büchern erfolgreich wurde. Wirklich überraschend kam das jedoch nicht, denn Schreiben war schon immer ihre Leidenschaft. Bis heute kann sich Bird/Ward nichts Schöneres vorstellen, als den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen und an ihren Geschichten zu arbeiten. Ihre "Black-Dagger"-Reihe schaffte es innerhalb kürzester Zeit, bekannt und beliebt zu werden. Inzwischen gilt J. R. Ward in den USA als eine der besten Autorinnen von mystisch angehauchten erotischen Liebesgeschichten.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buchverliebt am 5. Dezember 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nach so vielen Brüdern ist nun auch eine Geschichte für den Krieger Tohrment vorgesehen. Schwierig, denn wie jeder Black Dagger-Leser weiß hat er erst seine Shellan, seine Frau, verloren. Wellesandra hat in den Herzen der Leser doch einen besonderen Stand, war sie doch seit dem Anfang mit dabei und nach ihrem Tod dachte wohl niemand daran, dass Tohr nochmals sein Glück finden würde. Oder, dass die Autorin es versuchen würde. Einen Ersatz für Wellsie zu finden ist in mehrerer Hinsicht schwierig. Zum steht der Charakter Tohr dem ganzen wohl am meisten im Weg, denn sein Herz hängt an seiner verstorbenen Shellan. Zum anderen muss der Leser überzeugt werden, denn die beiden haben lange das Vorzeigepaar der Bruderschaft gemimt und nun soll sich Tohr eine andere Frau suchen?! Die wahre Liebe wird damit in Frage gestellt. Der treue, wilde Krieger, der seine Frau von ganzem Herzen liebt. Selbst nach ihrem verscheiden ...

J. R. Ward packt die Geschichte sehr behutsam an und stürzt unseren leidenden Krieger nicht von jetzt auf gleich in eine heiße Liebschaft, nein. Sie findet genau das Maß an Eingewöhnung, die der Leser braucht um nicht Tohr zu verfluchen oder gar das Buch in die Ecke zu werfen. Er ist schon ein Mann von Wert und das bleibt weiterhin bestehen. Somit kommt seine Geschichte nur langsam voran, geschwängert von Trauer und Wut. Wut vor allem auch darum, da einige Brüder ihre Shellans behalten durften - V& Jane, Rhage & Mary - nur ihm selbst sei es nicht vergönnt. Selbsthass, da er diese Gedanken hegt, obwohl er jedem sein Glück gönnt. Alles verzehrender Hass auf jeden Lesser und tiefe Verzweiflung weil seines Verlustes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex am 9. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Vorweggeschickt: Ich bin ein BD-Fan und verschlinge die Bücher üblicherweise; lebe, liebe und leide mit den Brüdern. Und die jetzt folgende, eher negative Rezension liegt nicht an dem Buch an sich, das wie immer bei J. R. Ward gut geschrieben und spannend ist (obwohl es da diesmal auch Abstriche gibt), sondern an dem Vogel, den der Verlag abgeschossen hat.
Über die hirnrissigen Titel wundere ich mich ja schon lange nicht mehr, aber bisher waren wenigstens die Klappentexte angemessen. Doch diesmal? Nach der Lektüre des KT zu diesem Teil und dem Vorschautext zum nächsten, war meine Reaktion: "Wow, es findet sich ein Weg, Wellsie zurückzuholen - YES!" Das war das, was ich erwartet habe zu lesen, und auch das, worauf ich mich gefreut habe. Doch weit gefehlt! Stattdessen zeichnet sich nun ab, dass Tohr und No'One zusammenkommen. Nicht, dass ich es den beiden nicht gönnen würde. Im Gegenteil! Aber es ist einfach nicht das, was die Verlagstexte suggerieren, und deshalb ist es für mich in gewisser Weise enttäuschend.
Ich bin neugierig, wie das in dem im Februar rauskommenden 2. Teil gelöst wird. Der Werbetext dazu sagt ja, dass Wellsie nicht im Schleier ist sondern in einem Zwischenbereich, und Tohr versucht, sie da rauszuholen, um wieder mit ihr vereint zu sein. Wenn dem tatsächlich so ist, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder er schafft es - Toll! Oder eben nicht, was seiner Psyche sicher nicht zuträglich ist. In beiden Fällen kuckt No'One mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Wenn er es schafft, ist Wellsie wieder da und No'One die Gelackmeierte (was Tohr nicht ähnlich sehen würde), wenn er es nicht schafft, muss sie sich ständig die Frage stellen, ob sie für ihn nur ein billiger Ersatz ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lycania am 9. November 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Im großen und ganzen hat mir Thor & No'One ( Autumn ) gut gefallen.
Was vor allem daran lag das Fr. Ward es geschafft hat keine " Hoppla Hopp "
Liebesgeschichte daraus zu machen. Sondern es mit Ruhe, Gemächlichkeit,
nicht frei von Schuld und diversen Problemen, hat anlaufen lassen. Denn ich war
schon etwas erschrocken als ich las das Wellsie`s Tod erst gut 1 Jahr her ist.
Aber da das Buch über 4 Jahreszeiten angelegt ist, war ich dann doch wieder beruhigt.
Denn auf Grund der ganzen tragischen Vorgänge bei Thor und auch bei No'One wäre eine
rasantere Vorgehensweise sehr unglaubwürdig gewesen ! Gehe mal davon aus das dies im zweiten
Teil der Geschichte auch so gehandhabt wird.
Gefreut hab ich mich über unseren * Blinkiengel * Lassiter, der diesmal etwas
nachdenklicher rüberkam und nicht nur den nervigen * Tv - Trottel * gespielt hat.
Ich hoffe sehr das er den BD erhalten bleibt und nicht (wie man so hört & liest ) zu
der Fallen Angel Reihe rübergeschoben wird. Es wäre ein herber Verlust wenn Lassiter
verschwinden würde !
Etwas genervt war ich von John & Xhex ! Obwohl ich die beiden sehr mag hoffe ich doch
das uns Fr. Ward mit einem * Dauerehezickenkrieg * , nach dem Motto * Wer hat die Hosen an! *
künftig verschont und die beiden das im Folgeband geregelt bekommen !!!
Immer intressanter finde ich dagegen die * Bands of Bastards * ! Da sind ja jede menge tolle
Charas mit dabei..... mal schauen was Fr. Ward daraus macht.Das dürfte noch sehr spannend werden !
Was Qhuinn & Blay , Qhuinn & Layla & Xcor betrifft läuft meine Neugierde Amok !
Das wird uns Fr. Ward hoffentlich ausreichend entwirren, denk ich mal !!!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden