Zum Wunschzettel hinzufügen
Liebeslied (O.S.T.)
 
Größeres Bild
 

Liebeslied (O.S.T.)

8. Dezember 2009 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
3:57
2
2:28
3
3:06
4
3:26
5
2:26
6
2:13
7
3:32
8
1:10
9
3:11
10
1:44
11
4:46
12
1:07
13
2:16

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. Dezember 2009
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2009
  • Label: Universal Music Domestic Rock/Urban
  • Copyright: (C) 2009 Universal Music Domestic Rock/Urban, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 35:22
  • Genres:
  • ASIN: B002XZJ0AQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.731 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt on 22. Januar 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Da ging es mir vermutlich wie einigen anderen Filmfreunden. Nachdem ich Anne Hoeg Krohns Film -Liebeslied- gesehen hatte, war mir ziemlich schnell klar: Den Soundtrack muss ich haben! Ich mag Jan Plewka außerordentlich und durfte ihn mehr als einmal auf Akkustik-Konzerten hören. Der Mann ist live ein echtes Erlebnis. Auf dem Soundtrack zu -Liebeslied- gibt es genau diesen leisen, sanften Plewka, der mit seiner rauen Stimme den Liedern einen ganz besonderen magischen Touch verpasst. Die Überraschung im Film war für mich Nicolette Krebitz Stimme. Das passte gut zu Plewka, war stimmig und gekonnt. Wer auf Jan Plewka steht, für den geht am Soundtrack zu -Liebeslied- kein Weg vorbei. Aber auch für Hörer, die bei Plewka mal reinhören wollen, eignet sich der Soundtrack bestens...

Anspieltipps: -Liebeslied- ist ein hervorragendes Duett von Jan Plewka und Nicolette Krebitz. Da wünschte man sich fast, die beiden hätten auch bei Selig mal zusammen gesungen. Hart, kompromisslos, mit einem fantastischen Beat kommt -Halt mich fest- daher. Melancholisch bis zum Hals packt einen Plewkas -Lass sie nicht finden was sie suchen-. Nicolette Krebitz bringt -Licht- als gefühlvolle Ballade an den Mann und die Frau. "Guter Text findet starke Melodie" könnte die Überschrift für -Ich lass euch los- sein. -Du und ich- hat das Zeug für die Charts, aber keine Angst, das wird nie passieren. In -Jetzt und Hier- harmonieren Plewka und Krebitz wieder perfekt. Als Rausschmeißer gibt es ein -Outro- das schlichtweg zum Heulen schön ist, und das obwohl niemand singt.

Der -Liebeslied- Soundtrack ist deutsche Musik auf etwas anderen Wegen. Irgendwie Rock, irgendwie Musical, irgendwie fast schon Schlager, irgendwie Liedermacher, aber am Ende dann doch alles und gar nichts davon. Man muss einfach reinhören...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Janssen on 18. März 2010
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Die CD ist toll!
Ich hab den Film leider nicht sehen können, dennoch hat man durch den Soundtrack eine Idee davon.
Ich kann die CD nur empfehlen.
Allerdings muss ich auch sagen, da es in dem Film ja auch um Leid in der Familie geht, muss ich
die CD immer mal wieder abschalten, weil ich es dann nicht mehr hören kann.

Aber als bekennender Plewka-Fan ist diese CD ein MUSS.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ines-Mercedes on 15. Januar 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Nicht nur in Verbindung mit dem gleichnamigen Film sind die Lieder wunderbar!

Die eindrucksvolle Stimme von Jan Plewka und die zarte Stimme von Nicolette Krebitz - begeisternd und anrührend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zinedine on 3. Januar 2010
Format: MP3-Download
Gestern habe ich diesen tollen Fim gesehen! Stimmt einen doch sehr nachdenklich. Wie von einem Tag zum Anderen alles anders ist.
Dazu der geniale Soundtrack. Ich muß aber der ersten Rezension widersprechen. Höre an vielen Stellen stellen Selig durch.
Was aber nichts Verkehrtes ist, sondern im Gegenteil. Genial was Neander, Plewka und Krebitz da hingezaubert haben.
Absolut hörenswert! Allerdings bin als Selig Fan sicherlich auch etwas befangen.
Anspieltips natürlich der Titelsong "Liebeslied" mit Nicolette Krebitz und Jan Plewka im Duett!
Dazu das bittende "Lass sie nicht finden was sie suchen" und das krachende "Ich lass euch los"!
Also meiner Meinung durchweg gelungen! Aber unbedingt den Film anschauen!
Leider werden diesen tollen Film wieder nur wenige Zuschauer sehen! Eigentlich schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Keef1 on 9. Dezember 2009
Format: MP3-Download
Achtung:
auch wenn dieses Album die 'Vorstufe' zum Selig Comeback war, ist es KEIN Selig Album.
Ich habe den Film (noch) nicht gesehen und da es ja ein Soundtrack ist, sollte man die Songs immer im Zusammenhang mit den Bildern sehen.
Dennoch: 13 Titel, größtenteils von Jan Plewka, an 2 Stellen von Nicolette Krebitz und ein paar Mal als Duo gesungen, ein Instrumentalsong.
3 Titel (2,10,13) sind auch auf einem Selig Album denkbar, die anderen passen musikalisch eher zu Plewkas Soloalbum "Zuhause da war ich schon". 13 schöne Songs, für Liebhaber schöner (Pop-) Songs und für Fans von Plewkas Stimme ein Muss, für Selig Fans nur bedingt tauglich.
Als Fan von schön aufgemachten CDs ist der reine Download ein Ärgernis, insbesondere da es keine ergänzenden (wie sonst im Cover befindlichen) Informationen gibt.
Fazit: (Insbesondere als Selig Fan) erst einmal in die Songs reinhören und nur bei Gefallen zuschlagen. Mir hat das Album jedenfalls sehr gefallen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden