Liebesgeschichte und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 2,24
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Liebesgeschichte: Roman Taschenbuch – 1. März 2011


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99 EUR 0,01
1 neu ab EUR 8,99 27 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 2 (1. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492259464
  • ISBN-13: 978-3492259460
  • Originaltitel: Histoire d?aimer
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 380.038 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Was für ein federleichtes, sublim ironisches Büchlein.« (Regula Freuler, NZZ am Sonntag)

0 (0)

0 (0) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Werbetext

»Diese Autorin wieder entdeckt zu haben, ist dem Verlag Dörlemann zu verdanken. In der ausgezeichneten Übersetzung von Patricia Klobusiczky liegt hier ein kleines Meisterwerk vor, das man wärmstens empfehlen kann.« -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cl.borries am 5. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Sehr fein und gediegen in der Aufmachung ist ein Büchlein erschienen, das von der 1969 verstorbenen Autorin Louise de Vilmorin verfasst wurde.

Es handelt sich um eine außerordentliche Liebesgeschichte.

Zwei Freundinnen, die eine verheiratet, die andere inzwischen ohne Gatten, zeigen sich von sehr unterschiedlicher Natur. Die verheiratete Catherine Valle - Didier gilt als verschlossen, vornehm und schön, ihre Freundin Marise Lejeand dagegen führt ein offenes und ungebundenes Leben. Beide sind hübsch und kommen aus guten und angesehenen Familien. Wie es der Zufall will, treffen sie sich am Meer in der Normandie, wo beide Erholung suchen.
Dort quartieren sie sich auf Einladung bei der reichen amerikanischen Großmutter von Peter von L. auf deren Besitz ein.
Peter genießt einen Genesungsurlaub im Hause seiner Großmutter, die unmittelbar nach dem Beginn des Ferienabenteuers der drei Protagonisten nach Amerika abreisen musste. Peter ist ein stattlicher junger Mann, der sechs Jahre im Krieg gekämpft hat und seiner Geliebten nachtrauert. Ihr gestrenger Vater hat einer Verbindung mit dem verarmten Adeligen bisher nicht zugestimmt.

Die beiden Freundinnen versuchen schon bald, die Gunst des jungen Mannes zu gewinnen, und es entbrennt ein feuriger Rivalitätskampf zwischen den blühenden jungen Frauen, die so um die vierzig Jahre alt sind.

Das großmütterliche Gut in der Normandie bietet Natur, landschaftliche Weite, man kann der Reitkunst frönen und die drei Protagonisten teilen Kurzweil und Abwechslung miteinander. Das ist eine einfache Geschichte, wie sie tausendfach vorkommt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Gerald am 20. Mai 2009
Format: Gebundene Ausgabe
... hat der Dörlemann-Verlag hier auf den Markt gebracht. Interessant vom Anfang bis zum Ende - mit sehr überraschendem Schluss. Man amüsiert sich köstlich, kann sich alles gut vorstellen.

Wärmstens zu empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christin Zenker am 23. Juli 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Sie kannte die Großen der Großen. Sie war mit André Malreaux befreundet, war für ein Jahr mit Graf Pál Pálffy de Erdöd, einen ungarischen Playboy, verheiratet, hatte eine Affäre mit Jean Cocteau und war geliebt und bewundert von Künstlern, Tänzern und Literaten wie Paul Meurisse, Anaïs Nin und René Clair, dem sie das vorliegende Buch auch widmete. Mit Antoine de Saint-Exupéry gar ist sie 1923 verlobt gewesen. Louise de Vilmorin soll zudem von entzückender Schönheit und mit den schönsten violetten Augen gesegnet gewesen sein. Ihre Histoire d'aimer, dieses Jahr in Deutschland im Dörlemann Verlag unter dem schlichten Titel Liebesgeschichte wieder aufgelegt und neu übersetzt von Patricia Klobusiczky, erschien 1955 in Frankreich und in Anbetracht dieser Jahreszahl darf man ob dieser in seiner Form sehr klassischen Novelle mit Briefromancharakter nur staunen. Sie wirkt, als wäre sie aus dem 19. Jahrhundert, diese Geschichte.
'Während Catherine Valle-Didier als verheiratete Frau zur Verschwiegenheit neigte, führte ihre Freundin Marise Lejeand, die keinen Ehemann mehr hatte, ein recht offenes Leben.' Dieser erste Satz eröffnet wahre Welten. Doch Madame Valle-Didier, immer darauf bedacht, den gesellschaftlichen Standard zu erfüllen, und der Freigeist Marise sind wirklich gut miteinander befreundet. Beide Frauen haben zwar ihren eigenen Standpunkt, auf den sie stolz sind, darum necken sie sich insgeheim auch, aber das tut ihrer beider Freundschaft keinen Abbruch. Ins allzu Persönliche lassen die zwei ihre Zusammenkünfte sowieso nicht abdriften.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nanni "fantasie-und-traeumerei" am 8. Juni 2011
Format: Taschenbuch
KLAPPENTEXT:
Die Freundinnen Catherine und Marise werden über die sommerliche Schwärmerei für den hübschen Peter von L. zu Rivalinnen.Der allerdings hat selbst Liebeskummer und gar kein Auge für die amourösen Mittvierzigerinnen. Als sich schließlich auch noch Catherines Tochter in den attraktiven Mann verliebt, ist das Gefühlsleben perfekt...

ZUR AUTORIN:
Louise Léveque de Vilmorin wurde wurde 1902 in der Nähe von Paris geboren. Sie entstammte dem französischen Hochadel und war mit Antoine de Saint-Exupéry verlobt. Sie schrieb mehrere Romane. Einer davon, 'Madame de...', wurde 1953 verfilmt. Louise de Vilmorin verstarb im Dezember 1969.

EIGENE MEINUNG:
'Liebesgeschichte' stammt aus dem Jahr 1955 und erschien damals unter dem Originaltitel 'Histoire d`aimer'. Die Reife dieses Buches macht sich vor allem in der wunderschönen Sprache bemerkbar, die Autorin Louise de Vilmorin verwendet.
Ohne zu viel zu verraten, denn das ist bei 125 Seiten, die auch noch recht groß bedruckt sind, recht schnell geschehen,versuche ich mal meine Begeisterung für dieses Büchlein zum Ausdruck zu bringen.
Die Pointe der Geschichte hatte ich sehr schnell durchschaut, aber dies mindert den Wert des Buches nicht im geringsten. Leser, die sich von einer wunderschönen ein bisschen schnörkeligen, aber dennoch sehr sanften Schreibe verzaubern lassen möchten, werden mit 'Liebesgeschichte' ein wundervolles Lesevergnügen erleben.
Kurz, dafür aber sehr liebenswert,unterhält uns Louise de Vilmorin mit Geplänkel verliebter Damen, die gern das Herz des jungen Peter von L.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden