EUR 7,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 3 bis 5 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lieber Arm ab als arm dran: Grenzen haben - erfüllt leben Taschenbuch – 19. Juli 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 0,92
55 neu ab EUR 7,95 3 gebraucht ab EUR 0,92

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Lieber Arm ab als arm dran: Grenzen haben - erfüllt leben + Besser Arm ab als arm dran
Preis für beide: EUR 20,85

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (19. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442171717
  • ISBN-13: 978-3442171712
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,8 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 115.062 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rainer Schmidt - von Geburt an behindert (ohne Unterarme und mit einem verkürzten Bein) - ist einer der erfolgreichsten deutschen Tischtennisspieler: Bei Welt- und Europameisterschaften für Behinderte und bei den Paralympics errang er zahlreiche Medaillen, zuletzt gewann er bei den Paralympics in Athen 2004 Silber im Einzel und Gold mit dem Team. Er ist für die Paralympics in Peking im September 2008 nominiert. Neben seinem Auftreten als Sportler spielt er in Peking eine wichtige Rolle als Aktivensprecher des Behindertensportverbandes (=> TV, Medienberichterstattung). Er ist evangelischer Theologe und arbeitet als Referent im PTI Bonn.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sobota VINE-PRODUKTTESTER am 19. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein Buch, das zunächst über das Verständnis von Behinderungen berichtet und anschließend religiöse Erfahrungen reflektiert. Die Unterscheidung zwischen Heilung und Heil nimmt darin einen besonderen Stellenwert ein. Abschließend wird die Bedeutung von Behinderungen in der Gesellschaft beleuchtet.
Bewundernswert, mit welchem Selbstverständnis Rainer Schmidt über seine Behinderung schreibt. Er beschreibt anschaulich den Prozess eines von Selbstzweifel und engen Grenzen behinderten Menschen hin zu einem im Grunde "normalen" Menschen, der eigentlich nur an seinen Armen und einem Bein begrenzt ist und damit bestimmte Tätigkeiten wie z.B. Klavier spielen nicht ausüben kann. Nicht Klavier spielen zu können, ist aber im Umkehrschluss kein Kriterium für eine Behinderung, sonst wären sehr viele Menschen davon betroffen.
Bezogen auf seine Laufbahn hin zum Tisch-Tennis-Weltklassespieler ergänzt Rainer Schmidt seinen Ansatz über die Relativität des Begriffes "Behinderung". Im Spiel gegen ihn kann es einem Laien oder einem Vereinsspieler leicht passieren, dass man an seine Grenzen stößt. Niemand würde deshalb von sich sagen, ich bin ein Behinderter. Der Autor thematisiert verschiedene Grenzerfahrungen, indem er darüber schreibt wo und wie Grenzen erlebt werden und wie man lernen kann, mit ihnen ohne Überforderung zu leben?
Besonders beeindruckend ist das zweite Kapitel "Behinderung und an Gott glauben". Hier wird die Unterscheidung zwischen Heilung und Heil herausgearbeitet. Wenn z.B. 10 Aussätzige eine Heilung ihrer Krankheit erfahren, aber nur einer umkehrt, sich bedankt und zum Glauben kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pl am 19. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor ist eine bemerkenswerte Persönlichkeit: Aufgewachsen ohne Arme und Hände und mit einer Beinprothese, welche ihm trotz der beiden ungleich langen Beine das Laufen ermöglicht, übt er heute den Beruf des Pfarrers aus und ist "nebenbei" sehr erfolgreicher Leistungssportler, der vor dem Erscheinen seines Buches zuletzt bei den Paralympics 2004 in Athen Silber- und Goldmedaille holte. Seine Lebensfreude strahlt er von der ersten bis zur letzten Seite des Buches aus, und erzählt dabei in unglaublich authentischer Weise seinen Umgang und sein Verhältnis zu seinem Leben als "Behinderter". "Behindert" setzt er dabei deshalb in Anführungszeichen, da für ihn Menschen wie er nicht im negativen Sinne regelrecht "behindert" sind, sondern lediglich andere Grenzen haben als andere. Für ihn gibt es keinen Unterschied zwischen "normalen" und "behinderten" Menschen und genau das ist es, was er im gesamten Buch zum Ausdruck bringen will. Er motiviert dazu, trotz entsprechender Grenzen lebensfroh zu sein und sich von diesen Grenzen nicht einschüchtern zu lassen. Bemerkenswert offen erzählt er Geschichten und Erfahrungen aus seinem Leben und das macht ihn dem Leser automatisch sehr sympatisch!!
Durch seine Tätigkeit als evangelischer Pfarrer hat er auch aus seinem Glauben heraus eine ganz bestimmte Haltung zu seinem Schicksal, und wenn auch dieses Kapitel für mich als Theologen ein bisschen zu kurz kommt, ist gerade dieses Thema "Warum gibt es Menschen mit Behinderung?", "Warum hat Gott mich so gewollt, hat er mich oder das Leiden überhaupt gewollt?" nicht nur für Glaubende sehr interessant - eben deshalb gerade so besonders, weil Schmidt wohl einer der unmittelbar Betroffenen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna-Lisa Tertel am 19. Februar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
gutes Buch - schnelle Lieferung - alles Problemlos!

Habe den Autor zuvor bei einem Vortrag gehört - bewegende Geschichten, die er lustig verpackt, echt zu empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Rosener am 10. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Rainer Schmidt wurde am 18. Februar 1965 ohne Unterarme und mit einem verkürzten Oberschenkel geboren. Trotz seiner Behinderung begann er im Alter von 12 Jahren, mit einer Halterung für den Schläger, Tischtennis zu spielen. Was dann folgte, damit hätte keiner, aber besonders er nicht gerechnet. Er spielte sich bis zu den Paralympics, bei denen er mehrmals Medaillen gewann.
Parallel machte er eine Ausbildung zum Verwaltungswirt, wobei er jedoch schnell feststellte, dass dies nicht seine wahre Berufung ist. 1991 begann er ein Studium der evangelischen Theologie und schloss dieses auch erfolgreich ab. Bis heute arbeitet er als Theologe und schreibt zudem noch Bücher, wie z.B. 'Lieber Arm ab, als arm dran'.

In dem Buch 'Lieber Arm ab als arm dran', beschreibt Rainer Schmidt sein bisheriges Leben mit seiner 'körperlichen Besonderheit' und zeigt, wie er in dem Glauben an Gott Wege gefunden hat, gut mit seiner Behinderung umzugehen. Des Weiteren versucht er für Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, eine Stütze zu sein, ihnen eine gesunde Einstellung mit ihren 'Grenzen' zu ermöglichen und Mitmenschen zu sensibilisieren und ihnen zu helfen, mit solchen außergewöhnlichen Situationen umgehen zu lernen.

Auf der Rückseite des Buches steht: 'Der Tag seiner Geburt war für seine Eltern ein Schock'. Dieser Satz hat mich zum Nachdenken gebracht. Wie würde ich reagieren, wenn mein Kind behindert zur Welt kommen würde? Oder einen Schritt weiter: Würde ich das Kind überhaupt bekommen wollen, wenn ich wüsste, dass es behindert sein wird?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen