Lieben und lassen 2006 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Lieben und lassen sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

(36)
LOVEFiLM DVD Verleih

Um den unerwarteten Tod ihres Freundes Grady besser verkraften zu können, zieht Gray bei dessen besten Kumpels ein. Diese kümmern sich auch rührend um sie, allen voran Fritz, Gradys bester Freund, der extra aus Los Angeles ins beschauliche Boulder, Colorado reist. Gray hat Fritz, einen angeberischen Werbefilmer und Frauenhelden, allerdings nie leiden können. Doch als sich nach und nach herausstellt, dass ihr Verlobter wohl doch nicht so perfekt war wie bisher angenommen, fühlt sich Gray immer mehr zu Fritz hingezogen.

Darsteller:
Georgia Craig, Nancy Hower
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Lieben und lassen

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller Georgia Craig, Nancy Hower, Jennifer Spence, Jennifer Garner, Juliette Lewis, Joshua Friesen, Yorgo Constantine, Christopher Redman, Timothy Olyphant, Sam Jaeger, Joyce Krenz, Wendy Noel, Tina Lifford, Sonja Bennett, Fiona Shaw, Kevin Smith
Regisseur Susannah Grant
Genres International
Studio Sony Pictures
Veröffentlichungsdatum 6. September 2007
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Hindi, Englisch, Türkisch
Originaltitel Catch and Release
Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller Georgia Craig, Nancy Hower, Jennifer Spence, Jennifer Garner, Juliette Lewis, Joshua Friesen, Yorgo Constantine, Christopher Redman, Timothy Olyphant, Sam Jaeger, Joyce Krenz, Wendy Noel, Tina Lifford, Sonja Bennett, Fiona Shaw, Kevin Smith
Regisseur Susannah Grant
Genres International
Studio Sony Pictures
Veröffentlichungsdatum 2. Oktober 2007
Sprache Italienisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Italienisch, Deutsch, Englisch, Türkisch
Originaltitel Catch and Release

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Kerstens am 22. November 2007
Format: DVD
Kurz vor Grays (Jennifer Garner) Hochzeit mit ihrem Verlobten Grady kommt dieser bei einem tragischen Unfall ums Leben. Sie macht sich Vorwürfe, weil ihr letzter Abschied eher einem Streit glich statt Zuneigung und Liebe auszudrücken. Um den Schock zu verarbeiten, zieht sie in Gradys WG ein, wo sich vorübergehend auch Fritz aus Los Angeles einquartiert, Gradys bester Freund, den Gray seit jeher nicht mochte. Und dieser Eindruck hat sich durch einen Fehltritt (Bemerkenswerte Szene) von Fritz auf Gradys Beerdigung nicht gerade gebessert. Während jeder auf seine Weise im Grady trauert, entdeckt Grays durch Zufall das klingelnde Handy von Grady, mit dem Namen einer unbekannten Frau auf dem Display. Als dann noch bei der Testamentsvollstreckung monatliche Zahlungen an eben jene Frau offenkundig werden, muss Grays erkennen, das Grady neben einem ziemlichen Vermögen offensichtlich eine weitere Seite hatte, die er gut vor ihr verborgen hat. Sie vermutet dass Fritz etwas weiß und versucht mehr über Gradys Berufsleben in Los Angeles zu erfahren. Und je mehr das Bild zerstört wird, das sie sich von Grady aufgebaut hat, desto mehr beginnt sie, sich zu Fritz hingezogen zu fühlen.
Irgendwo zwischen Drama, Komödie und Romanze angesiedelt beschäftigt sich der Film neben den Themen Freundschaft, Verlust und Trauer im Kern mit folgender Frage: Wie gut kennt man eigentlich den Menschen der einem am nächsten steht wirklich? Eine tolle Ausgangssituation für einen Film. Über weite Strecken gelingt dem Film dieser Spagat zwischen der Trauerarbeit auf der einen Seite und den Enthüllungen auf der anderen Seite perfekt. Es gibt jedoch auch Momente, die so deplaziert wirken, dass sie den Fluss des Films zerstören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 25. September 2007
Format: DVD
-Lieben und lassen- im Original wesentlich besser mit -Catch and release- betitelt, ist nun mal kein großes Autorenkino oder ein Kultfilm, der für Jahre die Cineasten begeistern wird. Sollte er aber vermutlich auch nicht werden. -Lieben und lassen- bringt eher die lockere Unterhaltung zwischendurch. Wie eine gut gemachte Soap oder ein Snack zwischen Mittagessen und Abendbrot.
Grey(Jennifer Garner) verliert kurz vor der Trauung ihren Verlobten Grady durch einen Unfall. Ihre Freunde Dennis und Sam(Kevin Smith) wollen sie über den Verlust hinwegtrösten. Gradys Freund Fritz ist Grey eher unsympathisch. Aber nach und nach verliebt sie sich in ihn. Und es stellt sich heraus, dass der unfehlbare scheinende Grady zu Lebzeiten seiner Verlobten Gray doch nicht alles aus seinem Leben erzählt hat.
So, oder so ähnlich haben wir schon Dutzende Hollywoodfilme erlebt. Aber wie gesagt: Nicht jede Kinoproduktion ist für die Ewigkeit erschaffen worden. In jedem Fall unterhält -Lieben und lassen- seine Zuschauer. Was will man mehr?
Jennifer Garner wirkt für mich in der Rolle der Grey ein wenig blaß und nicht besonders authentisch. Das wird jedoch durch Kevin Smith ausgeglichen. Er spielt den Sam zu einer Figur, die man sofort in sein Herz schließt.
Den größten Pluspunkt des Films ergattert sich jedoch der Soundtrack(sonst hätte es hier auch nur drei Gesamtpunkte von mir gegeben). Manchmal in der Art eines Videos, aber nicht aufdringlich. Eine Menge neuer, unverbrauchter, klasse Musik, die nur darauf wartet, Bilder zu untermalen. Schlichtweg hervorragend.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shooter am 7. August 2008
Format: DVD
Was eigentlich eine interessante Ausgangssituation ist, verwurstet Susannah Grant zu einer zahnlosen, spießigen Komödie, die verzweifelt auf der Suche nach dem roten Faden der eigenen Story ist. Jennifer Garner dauergrimassiert und Timothy Olyphant, der eigentlich Garners Love Interest sein soll, wirkt eher schwul als cool. Nur Kevin Smith und Juliette Lewis bringen etwas Leben in die Bude, retten das penetrant mit süßlichem Gitarren-Pop zugekleisterte Filmchen aber auch nicht vor dem Absaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Brakop am 21. Juni 2009
Format: DVD
Ich war auf der Suche nach einer DVD, die ich abends gucken konnte, weil mal wieder nichts sehenswertes im Fernsehen lief. Ich stieß also auf ''Lieben und Lassen'',(weil mir Jennifer Garner in ''30 über Nacht'' gut gefiel), wobei mir der englische Titel ''Catch and Release'' deutlich besser gefällt, und war gespannt auf den Film, da ich ihn noch nicht kannte. Am Anfang schien es auch sehr vielversprechend zu werden, was sich im Laufe des Filmes dann aber leider nicht bestätigte. Für meine Verhhältnisse gab es zu viele fragwürdige Szenenwechsel, wo die eine mit der anderen überhaupt nichts zu tun hatte. Auch mehr Tiefgang hätte ich erwartet. An sich ein schöner Grundgedanke, der jedoch eine bessere Umsetzung verdient hätte. Mich persönlich hat ''Lieben und Lassen'' nicht so berührt, wie ich es mir gewünscht hätte, darum 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schmit TOP 1000 REZENSENT am 19. Mai 2008
Format: DVD
Was als nette Liebeskomödie gedacht war, geht gründlich nach
Hinten los.
Die Geschichte ist derart zäh und vorhersehbar, dass im großen
und ganze nur die tollen Darsteller im Film überzeugen können,
und ein vorzeitiges Abschalten des Films vermeiden.

Im Prinzip geschieht storytechnisch so gut wie gar nichts, und
auch die Humoreinlagen verhelfen dem optimistischen Betrachter
höchstens mal zu einem Schmunzeln.

Dafür überzeugen die Darsteller auf ganzer Linie, und es ist
tatsächlich ärgerlich, den gut aufgelegten Protagonisten, keine
bessere Story zu bieten.

Jennifer Garner überzeugt als trauernde Witwe,
Timothy Olyphant als Frauenheld, der, wer hätte es gedacht,
langsam aber sicher eine Romanze mit Jennifer Garner aufbaut.

Kevin Smith spielt den klassischen und hollywoodtypischen Witzbold,
der mit Humoreinlagen etwas Abwechslungin die sonst eher lahme
Geschichte bringen soll, was ihm allerdings auch nur bedingt gelingt.

Insgesamt funktionieren die Darsteller in ihren Rollen allesamt gut,
doch bietet die Geschichte so wenig Wendungen, dass gleich zu Beginn
klar ist wer mit wem und wer nicht.

Regisseurin Susannah Grant hätte getrost die ein oder andere
Überraschung in den Film einbauen können und somit etwas für
Abwechslung sorgen können.

So bietet "Lieben und Lassen" annehmbare Unterhaltung für alle
die keine großen Ansprüche an ein Liebesdrama stellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen