oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,11 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lieben heißt die Angst verlieren [Taschenbuch]

Gerald G. Jampolsky , Jack Keeler
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 5,00  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Mai 2005
Die Botschaft des weltbekannten Psychotherapeuten Gerald G. Jampolsky lautet: Wir tragen die Fähigkeit zum Glücklichsein

in uns, wir müssen nur erkennen, dass wir immer die Wahl zwischen Frieden und Konflikt, zwischen Liebe und Angst haben. Er fordert uns auf, im Hier und Jetzt zu sein und zum Kern unseres Lebens vorzudringen: zur Liebe.




Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Lieben heißt die Angst verlieren + Verzeihen ist die größte Heilung + Rückkehr zur Liebe: Harmonie, Lebenssinn und Glück durch "Ein Kurs in Wundern"
Preis für alle drei: EUR 20,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (1. Mai 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344216737X
  • ISBN-13: 978-3442167371
  • Originaltitel: Love is Letting Go of Fear
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 11,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.151 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. med. Gerald G. Jampolsky war Psychiater am Medical Center der Universität von Kalifornien in San Francisco. Nach einer tiefgreifenden Lebenskrise gründete er das Center for Attitudinal Healing in Tiburon, Kalifornien, dessen Arbeit mit Schwerstkranken, vor allem Kindern und Jugendlichen, inzwischen zur Bildung eines Neztwerks ähnlicher Einrichtungen im ganzen Land geführt hat.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Anmerkungen des Autors

Wir lehren das, was wir lernen wollen, und ich will lernen, inneren Frieden zu erleben.
Im Jahre 1975 betrachtete mich meine Umwelt als einen erfolgreichen Psychiater, der alles zu haben schien, was er sich nur wünschte. Meine innere Welt aber war chaotisch, leer, unglücklich und verlogen. Meine zwanzigjährige Ehe hatte kürzlich in einer schmerzlichen Scheidung geendet. Ich war zum starken Trinker geworden und hatte chronische, behindernde Rückenschmerzen entwickelt, die das Ergebnis meiner Auseinandersetzung mit Schuldgefühlen waren.
Zu dieser Zeit fielen mir einige Schriften in die Hand, die sich Kurs der Wunder nannten. Dieser Kurs könnte als eine Art spiritueller Psychotherapie zum Selbsterlernen bezeichnet werden. Ich war vielleicht überraschter als irgendein anderer, als ich in ein Gedankensystem verwickelt wurde, das Worte wie Gott und Liebe verwendet. Ich hatte bisher geglaubt, dass ich der letzte Mensch wäre, der sich für solche Schriften interessiert. Bislang hatte ich Menschen, die einem spirituellen Pfad folgten, immer äußerst geringschätzig beurteilt, denn ich hielt sie für ängstlich und glaubte, dass sie ihren Intellekt nicht richtig anwendeten.
Als ich mit dem Studium des Kurses begann, hatte ich ein überraschendes, aber auch sehr beruhigendes Erlebnis. Ich hörte eine innere Stimme, oder vielleicht war es, korrekter gesagt, der Eindruck einer Stimme, die mir sagte: »Arzt, heile dich selbst: Dies ist dein Weg nach Hause.«
Ich fand den Kurs in meinem Ringen um persönliche Veränderung ausschlaggebend. Er half mir erkennen, dass ich tatsächlich die Wahl hatte, Frieden oder Konflikt zu erleben, und dass es immer eine Wahl zwischen Wahrheit oder Illusion ist. Die unterschwellige Wahrheit für uns alle ist, dass die Essenz unseres Wesens aus Liebe besteht.
Der Kurs behauptet, dass es nur zwei Emotionen gibt, Liebe und Angst. Erstere ist unser natürliches Erbe; das zweite fabriziert unser Intellekt. Der Kurs schlägt vor, das Loslassen der Angst zu erlernen, indem wir Vergebung praktizieren und jeden, einschließlich unserer selbst, als frei von Schuld und Tadel ansehen. Indem ich die Konzepte des Kurses in meinem beruflichen sowie privaten Leben anwandte, begann ich Perioden des Friedens zu erleben, die ich nicht einmal im Traum für möglich gehalten hatte.
Ich möchte hinzufügen, dass ich immer noch gelegentlich deprimiert bin, Schuldgefühle habe, irritiert oder böse bin, aber diese Stimmungen dauern nur noch kurze Zeit an, während sie sich früher über Ewigkeiten zu halten schienen. Früher dachte ich mich als ein Opfer der Welt, die ich wahrnahm. Wenn die Dinge falsch liefen, pflegte ich die Welt oder meine Mitmenschen für mein Elend verantwortlich zu machen, und empfand meinen Ärger als gerechtfertigt. Heute weiß ich, dass ich nicht das Opfer meiner wahrgenommenen Umwelt bin, und tendiere zunehmend dazu, Verantwortung zu übernehmen, für was immer ich wahrnehme und für die Gefühle, die ich erlebe.
Wir sind alle Lehrer füreinander. Ich habe dieses Buch geschrieben, weil ich glaube, dass durch das Lehren dessen, was ich lernen möchte – inneren Frieden – ich ihn beständiger für mich selber erlangen kann. Dieser Weg ist nichts für Leute, die Gurus suchen, da er jeden gleichermaßen als Lehrer wie als Schüler betrachtet.
Während jeder von uns dem einzigen Ziel – für sich selber inneren Frieden zu erreichen – entgegenstrebt, so können wir auch unsere Verbundenheit miteinander erfahren, die entsteht, wenn wir die Hindernisse beseitigen, die unser Gewahrsein von der Gegenwärtigkeit der Liebe blockieren.
Lasst uns daher gemeinsam in unseren Leben diese Aussage des Kurses der Wunder demonstrieren.

Lehre einzig Liebe,
denn das ist es, was du bist.

Jerry Jampolsky Tiburon, Kalifornien
1. Mai 1979

Vorwort

Ich hatte zahlreiche Gelegenheiten, Jerry in Situationen zu beobachten, die man als stresserfüllt bezeichnen kann.
Zum Beispiel, mitten in der Nacht, beim Warten auf ein Mädchen, das bei uns in Behandlung war und sich in einem von Chicagos rauesten Vierteln verirrt hatte; oder beim Ergattern von Mahlzeiten, Nickerchen und Flugverbindungen zu unmöglichen Zeiten, während wir auf Vortragsreisen durchs Land zogen; beim Tennisspiel um halb sieben in der Frühe (zählt das?); stundenlang mit zwei weiteren Leuten in einem Zimmer eingepfercht, während man sich über praktisch jedes Wort, das in einem buchlangen Manuskript erscheinen sollte, einigte; völlig verirrt, einen Termin bereits verpasst, und dann gezwungen, unsere Reiseroute aus kalifornischen Hinterland-Straßen zurückzuverfolgen; ihm zuzusehen, wie er in einem kleinen, überfüllten Zimmer mit einem unheilbar kranken Jungen arbeitete, ihm (erfolgreich) beizubringen versuchte, sich von Schmerzen zu befreien.
Ich erzähle euch das alles, damit ihr wisst, was hinter folgender Feststellung steckt: Jerry Jampolsky lebt, was er lehrt. Ich weiß, dass dieses Buch der genauen Mitte seines Herzens entstammt. Nichts von dem, was hier gesagt wird, ist auch nur im Geringsten übertrieben oder undurchführbar. Ich habe ihn, solange ich ihn kenne, jede Zeile dieses Buches wirklich leben sehen.
Neben dem Verfassen von Büchern arbeite ich mit »Crisis Intervention« zusammen. Davor war ich Schülerberater, Lehrer, Praktiker des geistigen Heilens und noch einiges mehr, was in diesem Zusammenhang weniger wichtig ist. Ich habe beobachtet, dass ein Prinzip wie ein lichter Faden durch alle Bemühungen geht, bei denen ein Mensch versucht, einem anderen eine echte Hilfe zu sein. Und ich weiß jetzt, nachdem ich Jerrys Arbeit mit Opfern von Unfällen und Krankheiten gesehen habe, dass dieses Prinzip immer zutrifft, egal ob der Hilfesuchende todkrank ist, einen Gehirnschaden hat oder im Koma liegt und daher unfähig ist, seine bittere Not in Worte zu fassen. Das Prinzip lautet: Ich kann einem anderen keine wirkliche Hilfe sein, wenn ich nicht erkenne, dass wir beide gemeinsam in dieser Sache stecken, dass all unsere Unterschiede oberflächlich und bedeutungslos sind und dass nur die unzähligen Punkte, in denen wir uns gleich sind, überhaupt Bedeutung haben.
Ich kann mich nicht mit einem Vater zusammensetzen, der sein Kind misshandelt, und denken: »Du Bastard, du prügelst dein Kind. Ich schlage das meine nicht«, und diesem Mann auch nur von geringstem Nutzen sein. Wenn ich jedoch die Substanz seines Ärgers ehrlich betrachte, und nicht die Weise, in der er ihn ausdrückt, dann werde ich darin meinen eigenen Ärger wiedererkennen. Jeder Zorn, den man empfindet, drückt sich auf irgendeine Art und Weise aus, und der, der indirekt auf Umwegen ausgedrückt wird, ist dem direkt ausgedrückten Zorn nicht überlegen. Wenn ich dies erkenne, kann ich mich mit diesem Mann verbinden und zu dem spirituellen Kern gelangen, der uns innerlich vereint, und gemeinsam können wir dessen Richtung suchen.
Das alte Denkmodell in Bezug auf die Frage, wie man dem anderen hilfreich sein könnte, basierte auf Ungleichheit. Etwas musste an mir »nicht stimmen«: Entweder war ich ein disziplinloser Schüler oder ein Alkoholiker, war selbstmordgefährdet oder hatte eine furchtbare Krankheit, oder einen Schnupfen. Jedenfalls war ich anders als du, und es spielte keine Rolle, welche Form der Unterschied annahm, denn in allen Fällen kam ich zu dir, weil ich glaubte, du wüsstest mehr oder hättest Fähigkeiten, die mir fehlten. Dann hast du dich sachkundig auf mein Problem konzentriert und es somit aus dem Zusammenhang mit meinem Leben genommen. Es war nicht länger mein Problem. Ich hatte dir die Verantwortung dafür übergeben, und danach hast du bestimmt, was ich denken und tun sollte.
Würde dieses Denkmodell das Einzige an unseren Versuchen, einander zu helfen, darstellen, so wäre, glaube ich, wenig Sinnvolles je dabei herausgekommen. Aber wir haben immer um die Mängel dieser Anschauung gewusst, wenigstens intuitiv, und...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste in kurzform 19. Juli 2005
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist wahrhaft das Beste was mir je begegnet ist. Es kann einem wirklich helfen, wenn man absolut kein Licht mehr am Horizont sieht. Es is zwar sehr klein, aber genau deshalb ist es perfekt. Man kann es sich immer mal zwischen durch anschauen und Neue Kraft schöpfen. Jeder der Angst davor hat, das sich Dinge die in der Vergangenheit passiert sind wiederholen könnten, sollt es sich unbediengt holen. Es ist der perfekte Wegbegleiter.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr überzeugend 10. April 2007
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der Titel des Buches "verwirrt" weil es um Versöhnung und Vergebung geht und doch trifft er auch den Kerne, weil ja alles Neue erst mal Angst macht. Der Autor spricht eine einfache, klare Sprache, die überzeugt. Jedenfalls hat er mich in meinem Herzen berührt und ich bin ein großer Anhänger seiner Bücher. Sein Stil zu schreiben ist bestechend und die bildliche Beigabe schlicht überzeugend. Wer sich dem entzieht, möchte in seinem Leben nichts verändern. Ich wünsche Jedem den Mut zu Neuem und in dem Falle "JAmpolski" und er wird reich beschenkt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar.... 4. Januar 2008
Format:Taschenbuch
Eines meiner Lieblingsbücher - ich habe G. Jampolsyky auch schon kennengelernt, er ist so überzeugend wie seine Bücher. Der Inhalt ist eine gute " Zusammenfassung" des Kurs in Wundern.
Absolut empfehlenswert und überhaupt nicht kompliziert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein WUNDERvolles Buch!!! 25. November 2009
Format:Taschenbuch
Dieses ist meine erste Rezension überhaupt, aber für dieses Buch muss es einfach sein, finde ich!
Ich habe "Lieben heißt die Angst verlieren" 2001 entdeckt, als ich in einer tiefen Krise steckte und vor lauter Angst und Unsicherheit gar nicht mehr klar denken konnte. Es war mir in dieser Zeit eine große Stütze und begleitete mich seither immer wieder - wann immer ich Angst habe, wütend bin oder in einen Konflikt verstrickt bin (jaja, das passiert mir zwar immer noch, aber ich merke es heute sehr viel schneller und kann den Ausstieg wählen - schon dafür hat sich alle "Veränderungsarbeit" gelohnt:-).

Erst kürzlich habe ich wieder 10 Exemplare dieses kleinen (und sehr günstigen) Büchleins gekauft und verschenke sie seit Jahren nach und nach an liebe Freunde, Geschäftspartner und Bekannte. Immer wieder bekomme ich glückliche Rückmeldungen und spüre, dass sie auf "fruchtbaren Boden" gefallen sind:-)
Die Message ist: lehre nur Liebe, denn das ist das Einzige, was Du bist! Ein Satz dem ich heute, mehr denn je immer nur zustimmen kann.

Inhaltlich ist das Buch in drei Teile gegliedert:
-Vorbereitung zur persönlichen Veränderung
-Bestandteile der persönlichen Veränderung
-Lektionen zur persönlichen Veränderung (die wiederum aus 12 Lektionen bestehen)

Das Buch ist übrigens eine hervorragende Zusammenfassung oder Extrem-Kurzform von der Lehre im "Kurs in Wundern", ein wirklicher Wälzer, den ich seit etwa einem halben Jahr lese, sehr dicht und wirklich nicht leicht zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön 20. Dezember 2004
Format:Taschenbuch
Aufgrund eigener Forschungsarbeiten zum Thema Liebe bin ich auf dieses Büchlein aufmerksam geworden.
Spontan sehr auflockernd und angenehm fand ich die vielen Zeichnungen im Buch, die die einfache Botschaft noch besser, leichter und lockerer vermitteln. Die Botschaft selbst ist sehr einfach: Lass' los, lebe im Augenblick, usw. Anders ausgedrückt: Entwickle einen meditativen Zustand, denn in diesem kann sich Liebe entfalten, und die Angst verschwindet. Jampolsky, der selbst Psychotherapeut ist/war, schreibt ohne psychologische Fachwörter und ohne eine wissenschaftliche Sprache. Auch vom Inhalt her merkt man sehr stark, wie er esoterisch beeinflusst wurde.
Deshalb auch nur 4 Sterne und nicht fünf, da manches doch sehr seltsam klingt, ein wenig populär eben, weil es in der Esoterik nunmal so ist. Ansonsten merkt man, wie die eigene Erfahrung des Autors in das kleine Ratgeber-Buch mit eingeflossen ist.
Fazit: Schön. Für Menschen, die gerade ein Tief haben, und aus diesem nicht rauskommen sollten: noch schöner.
Ansonsten sehr leicht zu lesen, manchmal dann auch mit einem Lächeln im Gesicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher über "Ein Kurs in Wundern" 11. September 2011
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist eine hervorragende Einführung in den Kurs in Wundern. Es ist sehr verständlich geschrieben und die wunderschönen Karrikaturen sind sehr hilfreich, um die Prinzipien des Kurs in Wundern zu verinnerlichen. Ich habe dieses Buch schon ein paar Mal verschenkt und es kam jedesmal sehr gut an. Natürlich ist auch der günstige Preis ein zusätzliches Argument für dieses Buch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als Lebenshilfe super... 4. November 2010
Format:Taschenbuch
Super Lebenshilfe! Lieben heißt, die Angst verlieren ist so einfach zu verstehen und überall anzuwenden.
Die Welt wird einfach Bunt und wieder schön. Hab es von meiner Freundin bekommen, und es hat gepasst.
...wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.Tja mir hat es weiter geholfen, kann man weiter empfehlen und es ist ein nettes Geschenk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieben heißt die Angst verlieren 28. September 2009
Format:Taschenbuch
Mich hat dieses Buch sehr viel weiter gebracht. Es ist leicht und interessant zu lesen, dabei aber essentiell hilfreich, um den Kurs in Wundern zu verstehen und erfolgreich anzuwenden. Die handliche Taschenbuchgröße dieses Buches macht es mir leicht, es immer dabei zu haben. Der Kauf hat sich in jedem Fall gelohnt :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Alles gut gelaufen, vielen Dank!
Alles gut gelaufen, gerne wieder. Qualität und Liefergeschwindigkeit waren so, wie man es sich als Kunde gerne wünscht! Vielen Dank
Vor 6 Monaten von Jan van den Eijkel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nichts für mich
Habe das Buch von einer Bekannten geschenkt bekommen. Ist leider überhaupt nichts für mich. Ist zwar einfach und verständlich geschrieben, aber alles wird 1. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Karibik2009 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lieben heißt die Angst verlieren
Das Buch ist für jeden Tag eine kleine Stütze.
Es sind positive Leitsätze beschrieben - leicht zu verinnerlichen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Karin Baumer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Rezension zu diesem Büchlein:
Hilfreich, zu sich selbst zu finden
und für das Zusammenleben mit Mitmenschen.
Umsetzen muss man es allerdings selbst.
Vor 11 Monaten von Rubek07 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Danke Ich bin damit sehr zufrieden, In sehr guten Zustand, das Buch kann Ich jeden empfehlen, der auf den bewußten Weg ist.

MFG. Nowak
Vor 13 Monaten von Wolfgang Nowak veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch über die Liebe
Kleines Buch - gut um es in der Tasche, auf Reisen oder um immer mal wieder reinzuschauen, mitzunehmen.
Habe es an einem Vormittag verschlungen. Ein JA zum Thema Liebe. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Puzzlemaus veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Angst konstruktiv überwinden --> Bedingungslose Liebe finden
Der Titel könnte falsch verstanden werden.

Wer Angst verdrängt, abspaltet oder sich von seinen Gefühlen abtrennt, hat die Angst damit nicht verloren - im... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. September 2011 von Wolfgang Heuer
5.0 von 5 Sternen hilfreich
dieses Buch erinnert wieder an den wahren Sinn im Leben.Ohne Vergebung und Frieden ist wahres Leben nicht möglich.
Nur innerer Frieden macht wirklich glücklich.
Veröffentlicht am 13. September 2011 von Rauhut
4.0 von 5 Sternen Buchtitel ist zuerst verwirrend
Der Buchtitel ist etwas verwirrend, aber wenn man dieses Buch erst einmal in der Hand hat möchte man es nicht mehr hergeben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. August 2009 von BlackScorpion
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar