Liebe kann man nicht googeln: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Liebe kann man nicht googeln Broschiert – 5. Februar 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,93
70 neu ab EUR 9,99 6 gebraucht ab EUR 4,93

Wird oft zusammen gekauft

Liebe kann man nicht googeln + Ich und andere uncoole Dinge in New York: Roman
Preis für beide: EUR 18,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 440 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 1 (5. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839214912
  • ISBN-13: 978-3839214916
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,5 x 20 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 195.061 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Julia K. Stein wurde in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet geboren. Sie hat in Kalifornien und an der Ostküste Literatur studiert, einen Magister der Philosophie und über Literatur promoviert. Davon merkt man in ihren Büchern allerdings (glücklicherweise) nichts. Sie hat Kurzgeschichten, Gedichte und Sachbücher veröffentlicht. Heute lebt sie in München.

www.jkstein.de

**Leserstimmen zu den Romanen**
"... romantisch, teilweise sehr lustig, mitreißend und macht total Lust auf New York."
"... man will gar nicht mehr aufhören weiter zu lesen. Es geht um Liebe, Humor, Drama, Eifersucht und einiges mehr."
"... ein lustiger Ausflug in die Datingwelt der Amerikaner und dennoch mit ernstem Hintergrund versehen"
"...ideal für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa!"
"...witzig und ehrlich" --- Super Illu über "Liebe kann man nicht googeln"

Videorezension: http://youtu.be/vhJMUEGftvA
Buchtrailer: http://youtu.be/0orbbPku-r8

Ihr Roman "Liebe kann man nicht googeln", eine romantische Komödie über einen internetbesessene Single auf der Suche nach der großen Liebe erscheint im Gmeiner Verlag. Ihr Roman für Jugendliche "Ich und andere uncoole Dinge in New York" ist bei Amazon erhältlich.


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Julia K. Stein wurde im Ruhrgebiet geboren. Sie hat Philosophie studiert, über Literatur promoviert und viele Jahre in den USA gelebt. Aus eigener Erfahrung und den Gesprächen mit ihren internetsüchtigen Freundinnen entstand die Idee zum Roman »Liebe kann man nicht googeln«. Zuvor hat Julia K. Stein Sachbücher, Kurzgeschichten und Gedichte veröffentlicht. www.jkstein.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunshine am 16. März 2014
Format: Broschiert
Inhalt:
Lena ist 33 Jahre und ganz frisch Single. Sie schreibt für das Frauenmagazin "Grace" - jedenfalls wenn sie nicht gerade googelt, im Internet shoppt oder Facebook durchkämmt. Um ihren Traummann Björn zu beeindrucken, muss eine neue Lena her: eine ernsthafte Journalistin mit perfektem Styling, die Bergsteigen liebt statt Blaubeer-Muffins. Leider hat diese Frau nichts mit der echten Lena gemein. Björn verliebt sich dennoch in sie, aber wie lange kann das gut gehen? Hat Lena ihre Chance vergoogelt? (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist natürlich sehr pink, zeigt aber gleich, wo die Reise hingeht: Richtig, Chicklit und auch das Tablet ist gut gewählt, denn das ganze Buch spielt sich online ab.

Titel:
Der Titel ist super gewählt, denn die Protagonistin sieht des Öfteren den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr leicht und lustig. Oft ironisch und ab und an etwas nachdenklich. Mori hat die Mischung sehr gut gefallen. Die Kapitel waren angenehm kurz und ich musste oft lachen!

Charaktere:
Lena ist 33 und arbeitet in einem Zeitschriftenverlag als Redakteurin. Da die Themen sie nicht wirklich interessieren treibt sie sich aber lieber auf Facebook und diversen Blogs herum. Sie ist für ihr alter recht chaotisch, was die Story aber auch sehr lustig macht. Björn fand ich nett aber er ging bei Lena etwas unter. War aber nicht schlimm, denn ich hing eh eher aufgrund von Lenas Sprüchen und Überzeugungen an den Seiten.

Erwähnenswert:
Das Buch ist wie ein Blog aufgebaut. Also jedes Kapitel ist im Grunde ein Eintrag. Die Perspektive fand ich toll und man liest so etwas nicht alle Tage.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchmonsterchen TOP 500 REZENSENT am 4. März 2014
Format: Broschiert
Oh Gott nur 7 Freunde bei Facebook? Naja, nach Jahren der Dauerbeziehung und vernachlässigen der virtuellen Realität muss die 33 jährige Lena da dringend aufholen und beginnt auch mal gleich ein Onlinetagebuch in Form eines Blogs zu schreiben. Das sie „ nebenbei“ auch noch für die Frauenzeitschrift „ Grace“ arbeitet ist leider ein kleines Übel. Bei einem Kurztrip nach Sylt lernt sie den gutaussehenden Björn kennen. Doch kann das wirklich gut gehen? Weil Lena ist nun mal eine wirklich einzigartige Persönlichkeit…

Das Buch war für mich ein wenig ein auf und ab. Es wechseln Szenen, die mir persönlich zu lang und auch etwas langatmig waren. Aber dann kam wieder eine Szene oder Begebenheit, die mich lachen ließ. Gibt es wirklich Leute, die Bandwürmer zum Abnehmen benutzen? Gänseschauer pur.. oder mal in einer bekannten Suchmaschine nachschauen?
Dieser Stil des Buches, in Form eines Blogtagebuches, das Teilhaben lassen an allen Kleinigkeiten des persönlichen Lebens, das ist das Besondere dieses Buches. Wobei ist das wirklich etwas Besonderes? Oder spiegelt das Buch damit nicht auch ein wenig die virtuelle Realität wieder?
Diese Art von Lena. Ihr Verhalten, die verrückten und abgedrehten Ideen, die sie hat, das ist schon so verrückt und überzogen, dass es schon wieder wirklich lustig ist. Man muss das Buch mit einem Schmunzeln lesen und ich denke als Herangehensweise an das Buch ist es auch gut, ein wenig die Erwartung an einen absolut realistischen Frauenroman herunterzuschrauben und sich auf ein wenig Ironie und Überspitztheit einzustellen. Skurril, schräg und überzogen, aber vermutlich mit einem durchaus realen Kern. Wieviele Freunde hast du bei Facebook?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Büchersüchtig TOP 1000 REZENSENT am 23. Juli 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
INHALT:
Auf Sylt feiert Lena mit ihren Mädels den Junggesellenabschied ihrer Freundin Caro und begegnet dabei ihrem Traummann Björn. Als Björn und Lena in München erneut aufeinandertreffen, tut sie alles, um den Berater aus Hamburg zu beeindrucken. Sie gibt sich als erfolgreiche und ernsthafte Journalistin, Vegetarierin, erfahrene Seglerin und Kletterin aus, obwohl der Bewegungsmuffel mit einer Vorliebe für Karottenkuchen für das wenig anspruchsvolle Frauenmagazin Grace arbeitet und liebend gern an ihrem ganz persönlichen Blog schreibt. Kann diese Schummelei gut gehen?

MEINE MEINUNG IN KURZFORM:
Kauf-/Lesegrund: Das interessante Buchcover und die Buchempfehlung von Kossi sind daran "schuld".

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplätze: Die Story spielt sich vorwiegend in München ab, führt uns aber auch kurz nach Sylt sowie Berlin und beinhaltet bildhafte Schauplatzbeschreibungen.

Handlungsdauer: Die Geschichte startet mit einem Willkommensgruß auf Lenas Blog, beginnt am 21. Juni um 10:01 Uhr und umfasst mehrere Monate.

Hauptperson: Lena ist 33, frischgebackener Single, wohnt in München und arbeitet beim Magazin "Grace", das von einem Investor gekauft wurde. Die Journalistin ist etwas chaotisch und verpeilt, googelt gern als Mögliche, ist neu bei Facebook und verliebt sich Hals über Kopf in den 1 1/2 Jahre älteren Berater Björn Müller, weshalb sie gleich eine neue Persönlichkeit erfindet... Lena liebt es online zu shoppen, zu bloggen, googeln und auf FB Freunde zu finden. Sie ist eine liebenswerte Protagonistin mit ein paar Macken, Ecken & Kanten, deren Handlungen ich nicht immer nachvollziehen konnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden