• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: lese-gebrauchsspuren..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Von der Liebe und ihren Bedingungen in der Nacht des 19. März 1929 Taschenbuch – 1. Dezember 1998


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
EUR 5,50 EUR 0,01
63 neu ab EUR 5,50 66 gebraucht ab EUR 0,01

Wird oft zusammen gekauft

Von der Liebe und ihren Bedingungen in der Nacht des 19. März 1929 + Die Kinder der Elefantenhüter + Der Plan von der Abschaffung des Dunkels
Preis für alle drei: EUR 28,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 3 (1. Dezember 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499223147
  • ISBN-13: 978-3499223143
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,2 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 243.124 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lustvoll lässt er Wirklichkeiten zerfliessen und verwirrt damit nicht nur seine Leserinnen und Leser. Erzählung, Phantasie, Traum und "Realität" gehen zwanglos ineinander über und lassen sich hinsichtlich ihres Wahrheitsgehalts nicht unterscheiden. ... Im vorliegenden Werk begeistert er einmal mehr durch seine Phantasie und sein leidenschaftliches Erzählen. Virtuos verschachtelt er in jeder Erzählung verschiedene Geschichten ineinander und eröffnet damit immer neue Perspektiven. Lustvoll spielt er auch mit seinen Figuren, stellt historische Persönlichkeiten neben frei erfundene und lässt sie in einer ans Absurde grenzenden Selbstverständlichkeit an dessen Leben teilhaben. ... Es empfiehlt sich, sich auf das Spiel einzulassen, sich der Irritation der Verblüffung auszuliefern. ... Peter Hoeg ist ein ausufernder Erzähler." Tagesanzeiger, 30.09.1996 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Der Verlag über das Buch

Sechs Variationen des einen großen Themas: der Liebe. Ob Physikerin, Ballettänzerin, Musiker, Reeder, Schauspieler oder Dichter; sie alle machen ihre eigenen Erfahrungen. Sie fordern die Liebe heraus, messen sich mit ihr oder versuchen, sie der Zeit zu entreißen – ein grandioses Spiegelkabinett, in dem jeder das entdecken wird, was er von der Liebe erhofft oder befürchtet. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. Dezember 1999
Format: Taschenbuch
Dieses Buch beschreibt in kleinen Kurzgeschichten viele verschiedene Arten von Liebe, die sich in zwischenmenschlichen Beziehungen ausdrückt. Alle Geschichten geschen in derselben Nacht, so dass man ein bisschen das Gefühl hat, dass Liebe die Menschen aller Länder vereint, auch wenn es eine abnorme oder kranke Liebe ist. Man spürt auch, welche Folgen Liebe haben kann. Ein durchaus empfehlenswertes Buch mit philosophischem Hintergrund
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 7. Juli 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Von Hoegs Sprache geht eine magische Kraft aus. Wer das nicht bereits bei "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" bemerkt hatte, dem wird es spätestens bei diesem Band aufgehen. Hoeg erzählt Geschichten von der Liebe. Eigenständige Geschichten, die nur durch eines verbunden werden: sie ereignen sich alle in ein und derselben Nacht. Dabei wird man an die unterschiedlichsten Orte versetzt und in die unterschiedlichsten Schichten: von Kopenhagen über Paris ans Mittelmeer und nach Afrika. Die Erzählungen geben zumeist traurige Begebenheiten wieder: sei es die unglückliche Liebe des Ballettänzers oder die der jungen Physikerin, die von der Idee der abnehmenden Intensität der Liebe über die Jahrhunderte erfüllt ist. Und sie enden meist auch tragisch. Am besten hat mir die Geschichte über den Präsidenten des dänischen Verfassungsgerichts, Rasker, gefallen, in der eine herausragende Gestalt des öffentlichen Lebens plötzlich von der Liebe gezwungen sieht, eine radikale Umkehr zu vollziehen und gegen die Norm zu verstoßen. Genauso faszinierend ist die Geschichte, die sich um einen indischen Fluch und eine Traumbeziehung rankt. Alle Geschichten sind faszinierend, es bleibt nur zu fragen: Muß Liebe eigentlich immer tragisch enden? (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. April 2002
Format: Taschenbuch
Peter Hoeg gehört definitiv zu meinen Lieblingsautoren, und "Von der Liebe..." habe ich bestimmt schon zehnmal gelesen - ein Kaleidoskop der Liebe in verschiedensten Formen, teilweise in sehr unterschiedlichem Tonfall geschrieben. Die meisten Erzählungen spielen in Dänemark, alle haben eine Verbindung nach dort. Zentral ist das Datum des 19.März 1929 - für einige Geschichten ist es das Erzähldatum, für andere das Datum des Geschehens. Ich frage mich allerdings schon seit Erscheinen der deutschen Ausgabe, warum der Verlag nur sechs von neun Erzählungen hat übersetzen lassen (ausgerechnet meine Lieblingsgeschichte fehlt!!). Deswegen nur vier Sterne für eins meiner Lieblingsbücher. Lesenswert finde ich es trotzdem allemal...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 29. Mai 1999
Format: Taschenbuch
Der Band enthält sechs Erzählungen, die auf die eine oder andere Weise mit der besagten Nacht verbunden sind. Sie spielen in Zentralafrika, Indien, Portugal, Dänemark und Frankreich und "beleuchten" die verschiedensten Aspekte der Liebe. In Wirklichkeit verdunkeln die Geschichten mehr, sie ziehen seltsame, verstaubte Charaktere hervor, und leuchten schummerig in einige vergessene Ecken der Realität. Selbst unter dem grellen Lichtkegel der Wissenschaft ("Versuch mit der Dauer der Liebe") gelingt es dem Wesen Liebe, sich zu entwinden und den Forscher auszutricksen. Peter Høeg bewegt sich außerhalb der sicheren Welt der Aufklärung und zeigt uns das Extreme, das Unerwartete.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden