Die Liebe in groben Zügen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Liebe in groben Z&uum... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,23 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Liebe in groben Zügen Gebundene Ausgabe – 22. August 2012

46 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 28,00
EUR 25,00 EUR 4,27
62 neu ab EUR 25,00 17 gebraucht ab EUR 4,27

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Liebe in groben Zügen + Verlangen und Melancholie + Wo das Meer beginnt
Preis für alle drei: EUR 72,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 670 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt; Auflage: 1 (22. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3627001834
  • ISBN-13: 978-3627001834
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 6,2 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.892 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bodo Kirchhoff, geb. 1948, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee, wo er mit seiner Frau im Sommer Schreibseminare gibt. Er hat viele renommierte Preise gewonnen, u.a. den Kritikerpreis für Literatur, den Preis der LiteraTourNord und die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz. Zuletzt erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt der Roman "Eros und Asche". Näheres zu Kirchhoffs umfangreichem Werk und seinen Seminaren unter: www.bodokirchhoff.de oder: www.Bodo-Kirchhoff.de.

"Dieser Roman ist ein Roman über die Zeit, das Altern und Fassadenhaftigkeit. Es ist ein großer Roman, der in groben Zügen eine Rasterfahndung unternimmt, was in dieser Republik in den letzten 30 Jahren eigentlich geschehen ist. (...) Das Buch ist eine geniale Milieuschilderung. Kirchhoff vermag es glaubhaft, Vila und Renz als Charaktere zu beschreiben, die versuchen ihr Leben auf Pump weiterzuführen. Das berührt. Ich entdecke in Kirchhoff einen großen Erzähler, der vergleichbar ist mit John Updike für seine Zeit." DENIS SCHECK IN SWR – LITERARISCHES QUARTETT //
"Bodo Kirchhoff hat einen Roman über das Lieben in seinen todernsten Spielarten geschrieben – und zugleich eine der schönsten Liebesgeschichten, die sich überhaupt denken lassen. Es ist große Literatur. (...) Bodo Kirchhoff ist der Melancholiker des Eros, und es gibt wohl keinen Ofen im unheimlichen Haus der Liebe, hinter dem er nicht schon saß. Jetzt hat er das gültige Buch darüber geschrieben, atemraubend und herrlich." FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG //
"Der große Wurf eines der besten deutschen Erzähler. Ein opus magnum unter den Eheromanen. Alles was man über die Liebe wissen muss." ZDF DAS BLAUE SOFA //
"Das Schwergewicht des Literaturherbstes." FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG //
"Mit Sicherheit das bislang wichtigste Werk in Kirchhoffs Œuvre, ein großer Roman, auf grandiose Weise gelungen." SÜDDEUTSCHE ZEITUNG //
"Man gerät in den Sog einer Erzählkunst, die ihresgleichen sucht in der gegenwärtigen deutschen Literatur." DIE LITERARISCHE WELT //
"Eine Erzählkunst, die ihresgleichen sucht in der gegenwärtigen deutschen Literatur.(...)Man liest dieses Buch in einem Zug durch." DEUTSCHLANDFUNK BÜCHERMARKT //
"Der Autor hat endlich wieder ein Meisterwerk vorgelegt – über Tod, Leidenschaft und verpasste Lebensträume." WELT KOMPAKT //
"Ein fulminanter Beziehungsroman, ein grandioser Roman über die Liebe und ihre Wirrungen und Erfüllungen." DER TAGESSPIEGEL //
"Ein überbordender Erzählstrom über die Spielarten der Liebe"DPA"Kirchhoffs Roman ist ein großartiges, souverän und stilsicher erzähltes Panorama einer Ehe als Lebensprojekt in einer Zeit, die den Moment verherrlicht." RADIO BREMEN //
"Ein imponierender, elegant fließender Roman, der die verschwimmenden Zonen des Begehrens, des Betrügens und des erotischen Überdrusses mit erstaunlicher Präzision kartographiert." KÖLNISCHE RUNDSCHAU //
"Die Ehe in genauen Zügen" HAMBURGER ABENDBLATT //

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cl.borries am 29. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Wahrlich, hier schwelgt einer in nostalgischen Erlebnissen, die er als Sechzigjähriger noch einmal wie in seiner Jugend neu erleben möchte. Renz ist der alternde Filmemacher, der mit seiner Producerin Marlies Liebesgefühle seiner frühen Jahre wiederbeleben will. Geht denn das?

Parallel zu ihm hat sich Vila, seine Frau, in einen Lehrer mit schriftstellerischen Ambitionen verliebt, auch sie auf der Suche nach der neuen, wahren Liebe. Der Schriftsteller Bühl soll ihr Liebhaber werden, dem sie sich in nächtlichen Telefongesprächen mit knisternder Spannung nähert. Er schreibt eine Geschichte über Franz von Assisi.
Um der guten Ruhe willen mietet er für den Winter das Haus von Renz und Vila an einem italienischen See.

Mit zwingenden Bildern und überschwänglichen Worten wird in der Erzählung über die Liebessuchenden Vergangenheit und Gegenwart belebt. Da ist von raschelnden Blättern, dem aufgehenden Mond über dem See und zahlreichen atmosphärischen Stimmungen die Rede. Der Kaffee auf einer Seeterrasse, das gute italienische Essen, der Wein und die Gerüche der mediterranen Küche verbinden Vergangenheit und Gegenwart. Diese Eindrücke durchziehen das ganze Buch, und jeder, der sich in Italien auskennt, wird die wunderbaren und zuweilen elegischen Passagen aus eigenem Erleben wieder erkennen. Die Paare erfahren quasi eine Verschmelzung ihrer Gefühle von Anziehung und Liebessehnsucht mit den schon fast herbstlich anmutenden Stimmungsbildern. Die Suche nach dem ewigen Glück wird jedoch zur schalen Aufweichung des Alltags.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
63 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Romy12 am 24. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
In Bodo Kirchhoffs neuem Roman "Die Liebe in Groben Zügen" geht es um die lange und verschlungene Ehe eines Paars- Vila und Renz. Beide verwickeln sich in eine andere Beziehung, die für jeden ungeahnte Ausmaße annimmt, und doch versuchen sie anneinander festhalten. Sie erkennen, dass die Ehe, die sie bisher geführt haben ihr eines, einmailges Leben ist, und es daneben kein zweites gibt. Trotzdem sehnen sich nach erfüllter Liebe, wie ein weiteres Paar, das sich mit seinen Auftritten durch den Roman zieht: Franz von Assisi und die heilige Klara, lebenslang miteinander verbunden und doch getrennt. Vilas Geliebter schreibt über Franz von Assisi ein Buch, aus dem Renz gerne einen Fernsehfilm machen würde- so verklammern sich die beiden Geschichten zu einem Gesamtpanorama.
Bodo Kirchhoff hat einen unglaublichen Bogen über die Zeiten gespannt und erzählt von der Liebe ohne jede Beschönigung- eine Liebe die nicht schön ist, aber immer das Schöne sucht.
"Die Liebe in groben Zügen" ist für micht einer der besten und Ehe- und Liebesromane, die je geschrieben wurden, ich habe es in den letzten Tagen nur noch zum Schlafen aus der Hand gelegt. Jede einzelne der 670 Seiten lohnt sich zu lesen.
Absolut empfehlenswert für jeden, der in einer längeren Beziehung lebt oder sich danach sehnt- man sieht danach die Liebe und Ehe mit anderen, geweiteten Augen!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Th. Leibfried TOP 500 REZENSENT am 2. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Rund fünf Wochen habe ich gebraucht, um Bodo Kirchhoffs beachteten Roman "Die Liebe in groben Zügen" zu lesen. Für mich eine sehr lange Zeit. Es ist gar nicht so leicht zu erklären, warum ich mir zum Teil so schwer getan habe. Geschrieben ist das Buch in einer lesenswerten Sprache und auch das Hauptthema ist eines, dem ich zugetan bin.

Im Mittelpunkt steht ein Ehepaar mit Wohnung im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen und einem Haus in Torri am Gardasee. Er ist Mitte sechzig, Autor von Vorabendserien, weil sich nur damit Geld verdienen lässt. Sie wird im Roman dreiundfünfzig, eine attraktive Frau in den besten Jahren, die als Moderatorin einer Mitternachtssendung dem deutschen Fernsehen etwas Kultur verpasst. Die einzige Tochter ist aus dem Haus, lebt in den USA und forscht am Amazonas. Und die Ehe hat Risse bekommen im Laufe der Jahre.

Beide verlieben sich. Sie in einen jüngeren Ex-Lehrer, der das Gardaseehaus mietet, um dort ein Buch über Franz von Assisi zu schreiben. Er in eine viel jüngere Redakteurin, die bereits vom Krebs gekennzeichnet ist und das Ende des Romans auch nicht erlebt. Sie verheimlicht die Affäre, er geht damit offener um. Und so werden wir Zeuge, wie ein gut situiertes Paar mit gut situierten Freunden miteinander und nebeneinander lebt, verfolgen ihre Gedanken, die Kirchhoff ganz exquisit in Worte fasst und hoffen, dass unser Leben in diesem Punkt klarer bleibt. Für Leser in den reiferen Jahren dürfte der Roman um einiges interessanter sein als für ganz junge. Uninteressant sollte er aber für niemand sein, der sich für gute deutsche Gegenwartsliteratur interessiert.

Aus dem Lesefluss haben mich allerdings immer wieder die Passagen über Franz von Assisi gebracht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joy Borsutzki am 27. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Kaum ein Buch über die Liebe hat mich so gefesselt. Man lernt und versteht in diesem langen Roman viel über die Unterschiedlichen Liebesvorstellungen von Mann und Frau. Was mir insbesondere beim Bucheinstieg gut gefallen hat: Die Schauplätze (Hauptsächlich Frankfurt und eine kleine Stadt in Italien) sind gut gewählt und lebensnah beschrieben. Vom Inhalt her ein kurzer Anriss: Ehepaar. Die weibliche Hauptperson verliebt sich in einen entlassenen Lehrer, der seine neugewonnen Freizeit mit dem schreiben eines Historischen Romanes verbringt, die männliche Hauptperson hingegen geht eine fatale Beziehung mit einer sterbenskranken TV-Produzentin ein. Beide sehen in diesen Affären etwas, dass Sie in ihrer Ehe miteinander nicht finden. So sehr ich die Geschichte nicht unbedingt "vorhersehbar", aber doch irgendwie "absehbar" fand: Das Buch ist in der für Bodo Kirchhoff typischen, wirklich großartigen Sprache geschrieben. Also an dieser Stelle: Auch wenn das Thema vielleicht für einige nur bedingt interessant scheint (noch ein Roman über schräge Neuzeitbeziehungen mit seltsamen Liebes-Konstellationen?), alleine die Versprachlichung der Gefühle und Impressionen der Hauptpersonen haben dieses Buch für mich spannend genug gemacht, um es bis zum Ende nicht aus der Hand zu legen. Trotz leichter B-Note in der Geschichtsführung: Von mir 5 Sterne für die lange Reihe an Abenden, durch die mich dieses Buch ohne Langeweile gebracht hat.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden