Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Liebe in Zeiten der Einsamkeit: Drei Essays über Begehren und Trieb [Taschenbuch]

Paul Verhaeghe , Karin Schreiner
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Oktober 2003
Warum gibt es Anziehung zwischen Frauen und Männern, warum verfehlen sie sich? Warum verlieben wir uns, warum gehen Beziehungen auseinander? Einfache Fragen, die zu einer komplexen Auseinandersetzung führen, weil sie schwierige Bereiche wie Weiblichkeit, Männlichkeit, Leidenschaft, Einsamkeit, Sex und Tod berühren – vielschichtige Phänomene, die zur menschlichen Existenz gehören. Kulturelle Einflüsse verändern die Strukturen der Mann-Frau-Beziehung, wie zum Beispiel der Zerfall von patriarchalisch-monotheistischen Autoritätsverhältnissen, und damit der Funktion des Vaters, oder (neue) perverse Über-Ichs: statt Lust einzuschränken, wird diese zum absoluten Gebot. Paul Verhaeghe verbindet diese Fragen mit einer breit angelegten Analyse „unserer Kultur“. Er verknüpft psychoanalytische Konzepte und Alltagspraxis und kommt damit näher an die Fragen des Lebens – und des Todes – heran, als es mit gängigen wissenschaftlichen Ansätzen oder allzu vereinfachenden Ratgebern möglich ist.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 250 Seiten
  • Verlag: Turia & Kant Verlag (Oktober 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3851323106
  • ISBN-13: 978-3851323108
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 12,2 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 302.750 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell 5. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das Buch hat mir trotz seiner Kürze in seiner komprimierten Form neue Horizonte zum psychologischen Verstehen des Menschen eröffnet. Bin überwältigt und muss es nochmals lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lacan für Nicht-Lacanianer 10. Juni 2008
Von Isolde
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Lacan zu lesen ist für Interessierte, selbst wenn sie keine Laien sind, immer schwer. Dieses Buch kommt ohne die anstrengende Fachsprache aus und vermittelt dennoch wesentliche Einsichten. Ich kann es nur empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein schokoladenbonbon 21. September 2008
Von Vetter
Format:Taschenbuch
Nicht nur, dass man Lacan, und damit natürlich Freud, en passant serviert bekommt, man versteht auch seine eigenen Stolpereien in Sachen Beziehung und Sehnsucht besser und behält dabei ein Lächeln. Dass es eine Übersetzung der (vergriffenen) französischen Übersetzung und nicht des niederländischen Originals ist, verwirrt zwar den Puristen, und verhindert den "stille Post Effekt' einer Übersetzungsreise von Freud über Lacan über Belgien zurück nach Wien. Aber nichtsdestotrotz: Kurz und gut: Leichtgängige aber gleichwohl tiefsinnige psychoanalytische Essays über Begehren und Trieb, Kultur und kultivierte Natur.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar