oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,79 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Licht und Schatten: Filme der Weimarer Republik 1918-1933 [Gebundene Ausgabe]

Hans H. Prinzler
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,80 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 1. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

Mai 2012
Das deutsche Kino der Weimarer Republik, insbesondere der Stummfilm dieser Jahre, hat für die visuelle Kultur des frühen 20. Jahrhunderts eine bisher wenig beachtete, dafür umso prägendere Rolle gespielt. Filme wie Nosferatu, Der Golem oder Metropolis, Die Büchse der Pandora, Der blaue Engel und M – Eine Stadt sucht einen Mörder setzten mit ihrer schwarzweißen Bildmächtigkeit lange den Maßstab cinematographischer Ausdrucksmöglichkeit. Gefühle und Grauen, Zukunftsvisionen und Zeit geschehen wurden hier mit Hilfe einer neuen Technik und viel Sinn für Dramaturgie in bewegte Bilder umgesetzt, die ihre Wirkung auf die übrigen visuellen Künste nicht verfehlten. Mit Hitlers Machtergreifung 1933 endete dieses aufregende Kapitel deutscher Filmgeschichte jäh: Regisseure wie Murnau, Fritz Lang, Lubitsch und von Sternberg emigrierten in die USA und nahmen ihr Know-how, ihre visuellen Ideen und ihre Tradition mit – um sie von Amerika aus in die Welt zu tragen. Hans Helmut Prinzler, ehemaliger Direktor der Deutschen Kinemathek in Berlin, hat aus den Archiven rund 280 Bilder aus über 60 Filmen der großen Regisseure der Weimarer Republik zusammengestellt und den einführenden Text zu dieser erstaunlichen Sammlung geschrieben.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Licht und Schatten: Filme der Weimarer Republik 1918-1933 + Ästhetik der Schatten. Filmisches Licht 1915-1950.: Katalog zur Retrospektive der Berlinale 2014
Preis für beide: EUR 49,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Schirmer Mosel (Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3829605889
  • ISBN-13: 978-3829605885
  • Größe und/oder Gewicht: 26,2 x 3,4 x 31,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 254.577 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Isabelle Klein TOP 100 REZENSENT
Verifizierter Kauf
Anlässlich der Ausstellung "Licht und Schatten" im Kunstfoyer der BVK in München (2012/13) entstand dieser hochinteressante und inspirierende Bildband zur gleichnamigen Ausstellung (von Januar bis April 2014 war ist die Ausstellung in der Dt. Kinemathek in Berlin zu bewundern). Neben zahlreichen Stand/-Filmfotos über die prägenden/herausragenden Filme zwischen 1918-1933 ist das Buch auch ein Quell an Informationen über die WR und die verschiedenen Felder wie Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kunst, Kultur.

Das Buch ist demnach zweigeteilt - nach einer Einleitung von Rother / Sudendorf (Deutsche Kinemathek), die dem interessierten Filmfan die Berufe Filmfotografie/Standfotografie erläutert und von der Momentfotografie abgrenzt, folgt ein rund 40seitiger Abriss des Autors H.H. Prinzler. Prägnant, kurz, schnörkellos führt er uns durch die verschiedenen Bereiche, die zwingend zum Verständnis der Thematik notwendig sind und gibt dabei einen knappen Überblick über die Zeit der WR. Darüber hinaus fasst er die wichtigsten Strömungen, Verflechtungen von Film, Literatur, Kunst, überblicksartig zusammen und beleuchtet das Schaffen der Filmkünstler. Mit dem Aufkommen des Neuen Mediums Films, für uns heute selbstverständlich, entwickelten sich neue Zweige einer gigantischen Industrie, die in ihren Kinderschuhen steckte - das kommt in den Abschnitten Kinoarchitektur, Filmplakate, Filmarchitektur, Filmkritik, Filmzeitschriften, - literatur usw. zum Ausdruck. Auch technische Errungenschaften halten Einzug in den Stumm- und frühen Tonfilm.

"Deutsche Filmfotos der zwanziger Jahre haben Dunkelheiten und Abgründe, die sie von den amerikanischen Filmfotos jener Zeit unterscheiden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Licht und Schatten 28. November 2012
Rezension: Licht und Schatten - Die großen Stumm- und Tonfilme der Weimarer Republik

Eine geradezu bibliophile Kostbarkeit kommt aus dem Schirmer/Mosel Verlag. Dort ist 2012 in hervorragender Druckqualität und angefüllt mit kostbarem Bildmaterial der Bildband mit dem Titel "Licht und Schatten - Die großen Stumm- und Tonfilme der Weimarer Republik" erschienen. Der ehemalige Direktor der Deutschen Kinemathek Berlin Hans Helmut Prinzler zeichnet verantwortlich für die sorgsame Auswahl der Bilder und Filme, die diesem gelungenen Buch zugrunde liegen. Die besten und schönsten Standbilder der 72 wichtigsten Filmproduktionen geben in diesem Buch eine authentische Darstellung des Filmschaffens jener Epoche der Weimarer Zeit wieder. Legendäre S/W-Filme wie "Nosferatu" bis hin zum damalige Avantgardefilm "Metropolis" erfahren in diesem reichhaltigen Buch eine nochmalige Würdigung und den vorliegenden Bildband mit seinen ausführlichen und kompetenten Kommentaren kann man als Enzyklopädie der Filmhistorie ansehen .Interessenten und Sammler von klassischem S/W-Bildmaterial kommen an die-sem Bildband der Superlative nicht vorbei.
Hans Helmut Prinzler: Licht und Schatten - Die großen Stumm- und Tonfilme der Weimarer Republik. Schirmer/Mosel Verlag, 2012, 308 Seiten mit 443 Abbildungen, gebundene Ausgabe, Text in deutscher Sprache.
Rezension: © Willi Wilhelm, Bornheim, November 2012.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar