Licht (Digi) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Licht (Digi)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Licht (Digi)


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
29 neu ab EUR 6,99
EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Licht (Digi) + Renaissance (Digi) + Totem (Digi)
Preis für alle drei: EUR 23,63

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Dezember 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Heart of Berlin (Universal Music)
  • ASIN: B00CV920NS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.314 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. "1. Prolog
2. Andro
3. Unda
4. Von Den Elben
5. Ne Aludj El
6. Deva
7. Punagra
8. Wind & Geige
9. Isis
10. Cernunnos
11. Egil Saga
12. Fort"

Produktbeschreibungen

Bei Faun liegt der musikalische Schwerpunkt auf keltischer und skandinavischer Folklore. Nordic und Celtic Folk treffen auf elektronische Klanglandschaften. Mehrstimmige Gesänge schweben über archaischen Beats. Harfe, Laute und Dudelsack lassen das Mittelalter erklingen, ohne jemals in brachialen Stereotypen oder Klischees zu versinken.

In den letzten Jahren haben sich Faun weltweit einen Namen erspielt und gelten als eines der führenden Ensembles für die Verbindung von mittelalterlichen Quellen mit zeitgemäßer Musik. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland (u.a. USA, Norwegen, Holland, Frankreich, Italien, Spanien) haben Faun einen genreübergreifenden Bekanntheitsgrad eingebracht. Auf diesen Reisen machten Faun Bekanntschaft mit vielen internationalen Künstlern und Musikern, wodurch eine rege Zusammenarbeit entstand.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Scotty am 3. Dezember 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich muss da leider meinen Vorredner Etheriel etwas widersprechen.
Faun mit Dead Can Dance zu vergleichen halte ich für etwas weit hergeholt. Allein die Stimme von Brendan Perry lässt sich schon nicht mit Faun vergleichen. Hinzu kommt, das die Einflüsse bei Dead Can Dance oft aus dem Orientalischen und Arabischen kamen und Mittelaltereinflüsse sporadischer vertreten sind.
Faun mit der melancholischen Seite der schwarzen Szene zu vergleichen? Das sind glaube ich Bands wie Lacrimosa oder DAS ICH besser geeignet.
Estampie gibt es ja in den frühen Aufnahmen mit sehr authentischer Mittelaltermusik wie z.B. das Ensemble für frühe Musik Augsburg. Estampie von heute (z.B. Ondas) lässt sich da eher mit Dead Can Dance vergleichen. Herr Popp ist ja auch gern gesehener Gast und Mitglied bei Deine Lakaien.

Um zum Album von Faun zurückzukehren. Ich würde eher sagen, dass die Melodien vom keltischen beeinflußt sind. Mittelalter-Folk? Ich würde Faun auch nicht in diese Schublade stecken.

Dieses Album besteht aus wunderschönen Melodien und ruhiger und kraftvoller Musik, mit schönen und nachdenklichen Texten. Bei dieser Musik kommt der Geist zur Ruhe. Man entspannt sich und lauscht der herrlichen Musik. Die Musik wird nie langweilig, da die Stücke sehr abwechslungsreich sind.

Volle Punktzahl. Wer Mittelaltermusik zum Träumen sucht und abseits der Dudelsackorgien, liegt hier genau richtig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lionheart am 5. Februar 2013
Format: Audio CD
Das Album LICHT hat mich sofort überzeugt. Der für die Gruppe FAUN typische Mix aus unterschiedlichen kulturellen Einflüssen und Elementen ist hier stark präsent und fügt sich harmonisch in ein stimmiges Gesamtbild:

Besonders nennenswert erscheinen mir:
- "Andro", ein stimmungsvolles Lied, dass zum Tanzen einlädt.

- Der Song "Unda" gehörte zum Soundtrack einer Verfilmung der Nibelungen-Saga. Und das nicht ohne Grund! Wieder ein stimmungsvolles und schwungvolles Lied.

- Mit "Ne Aludj El" hält die orientalische Stimmung Einzug in das Album, und bietet somit eine willkommene Abwechslung.

- "Deva" kann als Prolog zu dem nachfolgenden Song "Punagra" gesehen werden. Starke Beats wechseln sich hier mit gefühlvollem Flötenspiel ab. Ein kraftvoller Song, den die Faune hier in ihr Album aufgenommen haben.

- Mein persönlicher Favorit ist "Egil Saga", ein Lied, dass einen Teil der Geschichte von der historischen Person Egil erzählt. Um die richtige Betonung der altnordischen Sprache zu finden, konsultierte FAUN sogar einen isländischen Universitätsprofessor. Ein magischer Song, wieder mit starken Beats. Ruhige Passagen wechseln sich gekonnt mit schwungvollen Etappen ab.

- Den Abschluss des Albums bildet "Fort", ein ruhige und schöne Ballade.

LICHT ist ein auffallend stimmungsvolles Album! Es setzt seinen Schwerpunkt nicht auf Balladen, viele Lieder sind sehr stimmungsvoll, als ruhige Hintergrundmusik eigenen sie sich weniger. Dennoch überzeugt die Zusammenstellung der Songs, FAUN hat sich hier auf die eigene Stärke besonnen, viele unterschiedliche musikalische Elemente zu einem harmonischen Ganzen zu vereinen.
5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apophis am 30. Januar 2011
Format: Audio CD
Genau das hatte ich gesucht. Sehr schöne Texte mit passend gespielten Instrumenten hinterlegt.
Stimmen kommen sehr gut rüber und hören sich im Gegensatz zu vielen anderen Mittelalterbands eher sanft an,
statt einen auf Rammstein zu machen. Eigentlich höre ich mir Cds nicht immer wieder an und höre gerne
immer wieder neue Melodien, aber diese CD ist bei mir in Dauernutzung. Das spricht für sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kathryna am 4. Februar 2013
Format: Audio CD
...bin ich hiermit geworden, denn das war vor Jahren mein erstes Album der Faune. So etwas hatte ich noch nie gehört! Hier erwacht eine Welt zum Leben, wie sie mystischer, zauberhafter und naturverbundener kaum sein kann. Zarte, klare und transparente Klänge finden sich hier genauso wie das extrem tanzbare Andro. Eine weitere Überraschung war Cernunnos, eine Erzählung, die mich immer wieder zum Nachdenken bringt und sich hier wunderbar einfügt.

Ein meisterhaftes Album, ich kann es mir nach all der Zeit immer wieder anhören und finde es immer neu und immer faszinierend.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mme Mim am 25. Februar 2013
Format: Audio CD
Definitiv. Wunderschöne Musik aus einer anderen Welt. Das waren noch Zeiten...Im Gegensatz zum neuen Album "von den Elben" ist dieses Album zum Glück noch nicht karnevals- oder kneipentauglich, dafür aber von unglaublichem Tiefgang.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Crumble am 4. Februar 2013
Format: Audio CD
Obwohl es ein Studio-Album ist, kommt doch bei vielen Liedern der Zauber ihrer Live-Auftritte rüber. Man hört wie sie mit viel Herzblut ihre Instrumente spielen, den wundervollen Gesang und vermeint sie nicht weit entfernt auf der Bühne zu sehen. Ein Konzert nur für einen alleine, ohne Wind der den Sound davon treibt, ohne Leute die nur auf die nächste Band warten.

Dieses Album dominieren die akustischen Instrumente, die bei Wind und Geige von elektronischen Einspielungen untermalt werden.

Bei Egil Saga darf Niel einen kräftigen elektronischen Soundteppich ausbreiten, in dem sich der Gesang perfekt einbettet. Die akustischen Instrumente stehen ehern im Hintergrund. Wenn man schwarze Musik mag, laedt das Lied zum Tanzen ein.

Das ich hier zwei schnellere Lieder gewählt habe, liegt daran, dass ich diese normalerweise lieber höre und ich sie jederzeit auf dem MP3 Player im Zufallsmodus haben kann. Bei ruhigen Lieder wie Isis und Fort brauche ich den passenden Rahmen, der in der CD geliefert wird.

Für Leute die Faun erst mit "von den Elben" kennen gelernt haben, bietet sich dieses Album als nächstes an, da hier Andro und von den Elben in einer Version enthalten sind, wie sie früher gespielt wurden. Als nächstes sollte man sich die Egil Saga anhören, da in den späteren Alben der elektronische Anteil höher geworden ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen