Gebraucht kaufen
EUR 2,30
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SUPERSCHNELLE LIEFERUNG,VERSAND NOCH AM SELBEN TAG AUS UNSEREM LAGER IN GROSSBRITANNIEN. GROSSARTIGE BUECHER IN GUTEM ODER SEHR GUTEM ZUSTAND.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Liar's Poker: Playing the Money Markets (Roman) (Englisch) Taschenbuch – 21. Oktober 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 21. Oktober 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 102,18 EUR 0,77
1 neu ab EUR 102,18 8 gebraucht ab EUR 0,77

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Coronet Books; Auflage: New edition (21. Oktober 1999)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0340767006
  • ISBN-13: 978-0340767009
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 19,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.617 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'An amazing book, readable, funny and mind-boggling ... one of the great business books of all time' -- Punch 'If you thought Gordon Gekko of the Wall Street movie was an implausibly corrupt piece of fiction, see how you like the real thing. This rip-the-lid-off account of the bond-dealing brouhaha is the work of a real-life bond salesman ... Read all about it: headlong greed, inarticulate obscenity, Animal House horseplay ...' -- The Sunday Times 'Immense verve and wit' -- 20/20 Magazine 'A highly immoral book' -- Daily Mail 'Wickedly funny' -- Daily Express 'As traders would say, this book is a buy' -- Financial Times 'A highly immoral book' -- Daily Mail

Synopsis

From mere trainee to lowly geek, to triumphal Big Swinging Dick: that was Michael Lewis' pell-mell progress through the dealing rooms of Salomon Brothers in New York and London during the heady mid-1980s when they were probably the world's most powerful and profitable merchant bank. A true-life "Bonfire of the Vanities", funny, frightening, breathless and heartless, his is a tale of hysterical greed and ambition set in an obsessed, enclosed world.

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Kunz am 18. Februar 2003
Liar's Poker gehört heute sich zu den "Top 5" Wall Street Bücher, die es für Geld zu kaufen gibt. Während meiner Ausbildung in New York bei einer Investment Bank, wurde an uns herangetragen folgende 3 Bücher zu lesen: 1.) Barbarians at the Gate, 2.) Den of Thieves und 3.) Liar's Poker.
Wie die meisten Zuhörer bin auch ich losgezogen und habe sie alle Drei innerhalb von Tagen verschlungen....
Zu Liar's Poker:
Michael Lewis beschreibt in Liar's Poker das Leben eines "Junior" Bond und Mortgage Traders, der sich bei Salomon Brothers durch die Repressalien seiner Kollegen kämpft. Besonders an Liar's Poker ist, dass es das Leben an der Wall Street in den 80iger Jahren wiedergibt, einer Zeit, wo Investment Banking (im Vergleich zum Trading) eher Unterentwickelt war und die "Trader" die Könige der Wall Street waren (mit astronomisch hohen Bonuszahlungen). Lewis beschreibt Salomon und das Leben bei einem Wall Street "Powerhouse" mit einem Hang zum Detail, der besser nicht sein könnte. Ebenfalls bekommt der Leser ein Verständnis für die Unternehmenskultur beim amerikanischen Brokerhaus.
Fazit:
Liar's Poker ist ein Wall Street Klassiker der jeder, der mit Investment Banking oder Trading zu tun hat, gelesen haben sollte. Wer sich für Corporate America in den letzten Jahrzehnten interessiert kommt auch an diversen anderen Klassikern wie "Taken for a Ride. How Daimler-Benz Drove Off With Chrysler" (Bill Vlasic & Bradley A. Stertz), "Barbarians at the Gate: The Fall of RJR Nabisco" (Bryan Burrough & John Helyar), "Goldman Sachs: Culture of Success" (Lisa Endlich), "Den of Thieves" (James Brewer Stewart) oder aber "Liar's Poker" nicht vorbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Professor Joseph L. McCauley am 21. Dezember 2003
Unlike (nearly all, or all) academic economics books, which 'explain' that arbitrage does not and cannot exist, Lewis explains to us how the big bond houses live from arbitrage (buying low from the government or somewhere else and selling a bit higher to you and me). The book is a rare, a highly entertaining and very informative jewel: Lewis rightfully and poetically calls brokerage houses 'full servive casinos', far better than Monte Carlo or Las Vegas. Not only will they accept and place your bets, they'll also lend you (a large fraction of) the money needed to place your bets (margin)! A very good book to read now (1/27/00) during the 'wild ride' before the present big market bubble goes: POP!
Unfortunately, Lewis tells us too litlte about Meriwether, who later seduced two of the top finance academics (they were willing) and, with their aid, constructed the huge, uncontrolled experiment in 'equilibrium theory' called 'Long Term Capital Management' (LTCM). Their philosophy, also believed uncritically by most working economists, was and likely still is: Equilibrium will prevail (even in the absence of restoring forces!). For the continuation of the story where Liar's poker leaves off ('portfolio insurance', arbitrage and more arbitrage, and the formation and collapse of the bubble called LTCM), see the new book "Inventing Money".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Februar 2003
I really enjoyed this book, and Mr. Lewis's writing style is gripping and amusing. He lampoons greed and arrogance without rancor.
I also enjoyed a witty book written by one of Mr. Lewis's Liar's Poker classmates. It is a lucid and entertaining explanation of the exploding credit derivatives market ($2 trillion in credit default swaps alone in 2002). For finance professionals, I highly recommend: "Credit Derivatives and Synthetic Structures" 2nd Edition by Janet von Hebenstreit Tavakoli
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 1 Rezension
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Solomon Brother 6. März 2008
Von Salman Qutb - Veröffentlicht auf Amazon.com
It's an entertaining book for everybody that drags you back into time when the mortgage bond industry, as we see it today, was beginning to get started.

Lewis's narration is in a brilliant manner which even a non financial person will finds interesting. I having worked as a mortgage banker can relate to many things described in its chapters. Though, it sums up a lot of what happened in a more captivating & a fictional manner.

Begin reading and very soon you will also starts to feel a part of that world in that fascinating era. Lewis discusses the evolution of the bond market, how
mortgaged-backed securities came to exist, and

But, very soon you also begin to trust you instinctive disbelief of mortgage brokers ! About midway through this book you also begin to draw an interesting lesson.........one can make an awesome amount of money using judgment based on with the right financial analysis skills but to make tons of more money than the awesome amount one need to be an aggressive trader ;)
Ist diese Rezension hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.