Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2008
Da ich das Programm erstmals seit dieser Version nutze, kann ich zur Kompatibilität älterer Versionen leider nichts sagen. Hat man sich als Vista Nutzer in das Programm nach einigen Tagen eingearbeitet, fallen dort einige Punkte auf, die für die Praxis nicht ganz optimal gelöst wurden. Gerade was die OP-Liste und das Buchen angeht. Mit etwas Geduld und Übung ist das aber hinzukriegen. Positiv sind die Berichte, dort hat man schon eine Menge Möglichkeiten. Katastrophal jedoch der Support. Unter Vista kann man jeden Tag die Aktivierung neu starten (gleiches Problem hatte einer anderer User unten scheinbar auch), nach 30 Tagen fällt man in einen Demo-Status. Die Hotline leitet einem dazu dann als "Hilfe" zwei Mails weiter, wie man vorgehen könnte. Das Problem hat sich dadurch natürlich nicht gebessert. Auch nach einer Neuinstallation gem. Hotline-Empfehlung ist das Aktivierungs-Problem nun wieder aufgetaucht. Leider ist mir aber auch keine Alternative bekannt, würde ich so nicht nochmal kaufen bzw. empfehlen.

Nachtrag: Mittlerweile gibt es eine Lösung für das Registrierungsproblem unter Vista. Man kann bei Lexware per Mail einen neuen Code anfordern, der die Problematik umgeht, so dass auch unter Vista länger als 30 Tage gearbeitet werden kann und man nicht dauernd aufgefordert wird, die Registrierung vorzunehmen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2008
das Programm ist insgesamt nicht schlecht, großer Manko ist allerdings der Kundenservice der Firma Lexware.
Abokunden bekommen im November das Jahresupdate, was sie aber nicht vollständig nutzen können, da leider "im Moment der Programmherausgabe" die Anlage EÜR nicht vorlag. Sie können via Internet downloaden" Die Rechnung ist aber per 31.12. zu zahlen, auch wenn das Update erst im Februar fertig ist.
Ohne DSL (was nun mal noch nicht alle haben), dauert dieses Herunterladen Stunden.
Bei Anruf in der Hotline (teuer und unfähig)werden die Berater noch unverschämt und weisen darauf hin, man solle ins Internetcafé gehen.
Was absolut unzumutbar ist, zumal Lexware das Programm unvollständig liefert, weshalb sollte der Kunde zum Internetcafé gehen und die teure Hotline bezahlen, für ein Versäumnis der Firma.
Also insgesamt gesehen, ein gutes Programm, aber offensichtlich hat die Firma Lexware nicht verstanden, dass der Kunde König ist und kein Kassenautomat, den man abkassieren und dann noch unfreundlich behandeln kann.
Laien müssen sowieso öfters die Hotline anrufen, da sich auch Tücken im Programm verstecken, dann also sowieso Finger weg
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2008
Ich benutze den Lexware buchhalter ca. seit 1999, bin kein "PowerUser", was die Beleganzahl angeht. Performancemäßig hatte ich da bislang keine wirklichen Probleme.

Pro:
- Mit ein wenig Grundverständnis für die Materie "Buchhaltung" kann man dem Programm einiges entlocken - hierzu sei auf einschlägige Websites verwiesen, wo man sich innerhalb von 1 bis 2 Tagen einarbeiten kann
- das Buchen über einen Buchungsstapel (nicht direkt ins Journal) vermeidet gerade bei Anfängern viele Stornobuchungen, da man sich alle Buchungen inkl. Kontenveränderung nochmals anschauen kann, bevor journalisiert wird
- die diebische Elster sowie die Standardberichte funktionieren
- Anlagenbuchhaltung integriert
...

Kontra:
- schlechte Hilfe, sehr unzureichend dokumentiert, vor allem, da Screenshots fehlen; hier kommt es mir so vor, als hätte man mal recht als schlecht ein Hilfesystem zusammengebastelt
- die Suche im Kontenstamm ist nahezu noch immer so schlecht wie schon 1999 - man muss erst auswählen, in welchem Feld gesucht werden soll; dann keine Schnelltasten - einfach hakelig und nervig, definitiv nicht zeitgemäß
- keine Splitbuchung bei gleichzeitiger OP Ausbuchung
- Buchungsvorlagen werden nur dann vollständig in die Buchungsmaske übernommen, wenn sie per Maus aus der Liste ausgewählt werden - das ist schon ewig so und behindert den Arbeitsfluss

... und was mich davon abhält, den Lexware Buchhalter in Zukunft (ab 2009) NICHT mehr zu verwenden:

Der schlechte Abgleich mit dem online abgerufenen Kontoauszug. Das Modul ist einfach nur Murks. Wie das richtig funktionieren soll, ist mir ein Rätsel. Dokumentiert ist es zudem sehr schlecht, vor allem, wie die entsprechenden Buchungsvorlagen angelegt sein sollten.

1. Die Buchungstexte werden schlecht übernommen.
Beispiel: Auf dem Kontoauszug sind 3 Zeilen enthalten, erst in der dritten Zeile steht, wer abbucht (Firma XY), in der Postenliste erscheint dann aber nur die erste Zeile, die teilweise unsinnige Informationen enthält.
Es gibt hier keine Möglichkeit, die abgerufenen Positionen automatisiert vernünftig mit den Buchungsvorlagen abzugleichen. Hier hat man wenig Grips bei der Programmierung entwickelt. Lediglich bei der Buchungsübernahme darf man dann die Texte überschreiben - da frag ich mich, wozu ich Buchungsvorlagen anlege!!! So ein Unsinn. Sehr ärgerlich.

2. Bei manuellem verbuchen, kann der Buchungstext überhaupt nicht verändert werden. In Kombination mit dem obigen Beispiel geht hier alles schief, was schiefgehen kann. Da wäre ich mal gespannt, was der Betriebsprüfer dazu sagen würde.

3. Die Zuordnung von Belegnummern zur Buchung konnte ich noch nicht wirklich erschließen. Sicher hat hier jeder so sein eigenes Vorgehen. Hier fehlt es an Anpassungsmöglichkeiten.

Ich bin der Meinung, dass das Programm technisch auf einem zu alten Stand ist. Allein die Formulardateien und Neuerungen der Gesetzgebung einzupflegen reicht heut nicht mehr. Usability, Kompatibilität und durchdachte, verlässliche Funktionalität dürfen hier genauso wenig vernachlässigt werden.

Mir reicht's jedenfalls. Die Alternative wird bei mir wohl ein Online-ERP inkl. Fibu werden ... hier passiert im Moment einiges. Dann: Keine Sorgen mit Datensicherung, Datenübernahme, Update und Kompatibilität...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2008
ich verwende das Programm als Freiberufler für ca. 600 Buchungen pro Jahr. Der Einstieg ist ausreichend einfach und man kriegt doppelte Buchhaltung relativ ordentlich und schnell in den Griff.

Wo das Programm dann allerdings eher stark verbesserungsfähig ist, ist für jede Art von Jahresabschluss:
* man bekommt die Anlage EÜR (die Steuererklärung für Einnahmeüberschuss-Rechnung nur teilweise ausgefüllt - GWG oder Abschreibungen tauchen leider nicht auf) - Die Folge: Man muss die EÜR dann doch von Hand ausfüllen
* das Anlageverzeichnis zur EÜR natürlich auch nicht - jedenfalls habe ich es dann aufgegeben.
* man bekommt leider keine Mehrwertsteuererklärung raus - das ist nun dann doch arg störend, weil ich daran dann 2-3 Stunden gesessen bin.

Wer glaubt, dass man das dann im Zusammenspiel mit Taxman TAXMAN 2008 (V. 14.00 - Erstversion) vom selben Hersteller besser hinbekommt, der hat sich auch getäuscht.

Was sonst noch zu erwähnen ist
* Support ist eher mau und kostenpflichtig - die Sache mit der EÜR konnte man mir nicht erklären. Beziehungsweise die Erklärung hat nicht funktioniert. In den Internet-Foren stehen dann auch sehr unerfreuliche Sachen über den Hersteller.
* sendet Daten nach Hause - die Firewall meckert die ganze Zeit (hidden data sending). Was das soll , muss man mir auch mal erklären
* hat eine nervige Aktivierungsfunktion - also einfach reinstallieren, wenn es mal eine Maschine zerlegt hat ist nicht. Nachdem ich das Teil auf einer virtuellen Maschine installiert habe, ist das wenig erfreulich.
* und das was andere bemerkt haben - nämlich merkliche Performanceverluste bei zunehmender Zahl der Buchungen - konnte ich auch feststellen. Die Auswertungen fangen an lange zu laufen

Insgesamt also o.k. - aber alles andere als perfekt. Das Produkt nervt - aber sowas zu haben ist halt unvermeidlich.

Appell an den Hersteller also: Lieber ein paar weniger Funktionen - dafür aber übersichtlich, zuverlässig und performant.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2008
In der Artikelbeschreibung von Lexware-Buchhalter ist angegeben, dass das Programm für 10.000 Buchungen pro Jahr ausgelegt ist. Nachdem ich ca. 1000 Buchungen vorgenommen habe wurde das Programm immer langsamer. Ab 1.500 Buchungen dauert die Verarbeitung jeder Buchung zwischen 5 und 10 Minuten, was vollkommen inakzeptabel ist. Und das auf einem aktuellem PC mit 2 GB RAM und Duo Core Prozessor. Ausserdem läuft die Software unter Windows Vista nicht korrekt. Die Aktivierung der Software muss bei jedem Start wiederholt werden. Die kostenpflichtige Lexware-Hotline hat für diese Probleme keine Lösung.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2008
Die Software funktioniert (was leider nicht selbstverständlich ist). Neben der Bedienungsanleitung gibt ein kleines Büchlein eine grundsätzliche Einweisung in das Thema Buchhaltung, vermittelt aber nur die Grundlagen. Hier liegt schon ein Widerspruch. Wenn man die Basisinformationen benötigt, ist dieses Programm ohnehin ungeeignet.
Insgesamt übersichtlich und hilfreich, aber die Bedienung ist an vielen Stellen gewöhnungsbedürftig und nicht immer praktisch.
Entscheidender Nachteil: Man kann auch eine EÜR damit durchführen, aber nur mit doppelter Buchhaltung. Es ist nicht möglich, eine einfache EÜR (Gewinn/Verlustrechnung) durchzuführen! Für 'Anfänger', die statt Excel einfach nur ein etwas komfortableres Programm nutzen möchten, ist Lexware Buchhalter überdimensioniert und ungeeignet.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2008
Die korrekt gespeicherten Daten aus Lexware 2007 können über die Datenrücksicherung nicht eingelesen werden, da Fehler #00A03B00 (geht nicht nur mir so, der Fehler ist schon länger bekannt, keine Lösung vorhanden). Die Hotline ist unfähig und teuer.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2010
Mir wurde eine Software aus dem Jahre 2008 angeboten, welche ich beruflich auch benötigte.
Diese habe ich gekauft und auch bestätigt bekommen.
Geliefert wurde jedoch die Software aus dem Jahre 2010.
Nach meiner Beschwerde wurde mir mitgeteilt, das es die Software aus dem Jahre 2008 gar nicht mehr gäbe !?!?!
Warum hat mann sie dann angeboten?
Ich habe zwei andere "Aktionen" daurch versäumt und mußte die Software nun teuerer bei einen anderen Anbieter kaufen.
Darauf geht natürlich keiner ein, obwohl ich darauf hingewiesen habe und um Stellungnahme gebeten habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2009
Ich nutze seit Jahren den Lexware Buchhalter.

Als Buchhalter & Controller habe ich schon etlich Programme gesehen. Von allen Programmen war Lexware Buchhalter bisher das beste und einfachste Programm.

Als Kleinunternehmer benötigt man ein zuverlässiges und einfaches Programm (ohne viel Schnickschack). Gerade die automatisierten Buchungsvorgänge ersparen sehr viel Zeit (Buchungsvorlagen werden vorher gespeichert / häufigste Buchungen). Umsatzsteuervoranmeldungen werden problemlos generiert (mit Voransicht) und über das Elster-Tool an das Finanzamt übermittelt.

Bei dieser Software kann man beim besten Willen nichts falsch machen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)