Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lexware Lohn+Gehalt Juli 2010 (Version 14.5)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lexware Lohn+Gehalt Juli 2010 (Version 14.5)

von Lexware
Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • LEXWARE Vollversion lohn+gehalt 2010 / v14.5 / Einzel / Erstversion / Windows / deutsch (Juli), Vollversion lohn+gehalt 2010 / v14.5 / Einzel / Erstversion / Windows / deutsch (Juli)

Hinweise und Aktionen


System-Anforderungen

  • Plattform:   Windows 7 / Vista / XP
  • Medium: CD-ROM
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation


Produktbeschreibungen

Löhne und Gehälter zuverlässig abrechnen! Mit der bedienerfreundlichen Software Lexware lohn+gehalt 2010 rechnen Sie alle Löhne (außer Baulohn), Gehälter und Minijobs ganz einfach selbst ab. Das Programm begleitet Sie von der Anlage der Firma bis zur Abrechnung.

Mit Lexware lohn+gehalt 2010 sind Sie sowohl steuerlich als auch sozialversicherungsrechtlich immer auf dem aktuellsten Stand. Dank Schnelleinstieg und übersichtlicher Programmoberfläche starten Sie ganz mühelos ins Programm. Die Programmassistenten und die umfangreichen Hilfen bieten zusätzliche Sicherheit.

Lexware lohn+gehalt 2010 spart viel Zeit, denn es erstellt alle wichtigen Unterlagen, die der Betrieb, das Finanzamt oder die Krankenkassen benötigen, wie Lohnkonten, Lohnsteueranmeldungen, Beitragsnachweise und vieles mehr. Obendrein sind die erforderlichen Module zur Übermittlung der Meldedaten in der Sozialversicherung (dakota) und in der Steuer (Elster) integriert.

Das Programm berücksichtigt selbstverständlich auch die Zahlung von steuerfreien Zuschlägen, vermögenswirksamen Leistungen, geldwerten Vorteilen, Gestellung eines Dienstwagens oder Direktversicherungen. Stundenlöhne von Geringverdienern, 400 € Mini-Jobs und Mehrfachbeschäftigte können ebenfalls abgerechnet werden.

- Berücksichtigung gesetzlicher Änderungen!

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne